Fête de la Musique 2017

Volksfeste, Umzüge und Paraden

Fête de la Musique 2017

Tagestipp
Fête de la musique – © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Fête de la musique – © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien
Fête de la musique – © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Der Importschlager aus Frankreich ermuntert Jung und Alt, Laien- und Profimusiker aller Stilrichtungen, alljährlich am 21. Juni zu den Instrumenten zu greifen und bei freiem Eintritt und ohne Gage in aller Öffentlichkeit Musik zu machen. Von 16 bis 22 Uhr in wird dann in ganz Berlin auf öffentlichen Straßen, Plätzen und Grünanlagen ohne Strom und Verstärker musiziert.

Einladung zur musikalischen Entdeckungsreise
Zu entdecken gibt es Altbewährtes ebenso wie Überraschendes aus der ganzen Bandbreite der Musikstile. Klassik und Chormusik, Elektro und HipHop, Jazz, Rock, Pop, Reggae oder Ska, Weltmusik, Punk oder Chanson. Das Fest beginnt um 16 Uhr auf den Straßen Berlins, ab 22 Uhr wird drinnen weitermusiziert. Das aktuelle Programm und die teilnehmenden Standorte werden Mitte Mai unter www.fetedelamusique.de veröffentlicht.

Fête de la Musique Berlin: Hot Spots in der ganzen Stadt
Fast alle Bezirke sind regelmäßig an der Fête de la Musique beteiligt. Mehr als hundert Standorte sind in allen zwölf Berliner Bezirken angemeldet. Hinzu kommen spontane Musikeinlagen im gesamten Stadtgebiet. Musikalische „Ballungszentren“ mit kurzen Wegen findet man in Spandau, wo sich das Fest wie ein roter Faden durch die Altstadt zieht, an der Revaler Strasse in Friedrichshain, an der Karl-Marx-Allee und der Friedrichstraße, Unter den Linden und am Rosa-Luxemburg-Platz.

Fête de la Nuit – Fett durch die Nacht
Wer um 22 Uhr noch weiter feiern möchte (oder grad erst munter wird), dem stehen ebenfalls etliche Anlaufstellen zur Wahl. Einige Standorte, die bereits am Nachmittag beginnen, setzen das Programm nach 22 Uhr einfach indoor fort. Andere öffnen erst mit dem Einbruch der Nacht und feiern bis in den Morgen durch.

Die Geschichte der Fête de la Musique
Die Fête de la Musique wurde 1982 in Frankreich ins Leben gerufen, um die große Zahl von musizierenden Menschen im Land hör- und sichtbar zu machen. Das Fest hat keine künstlerische Leitung, sondern basiert auf Bürgerbeteiligung. Die einen stellen einen Aufführungsort bereit, die anderen musizieren und alle kommen um zu hören, zu tanzen und zu feiern. Heute wird das Fest in mehr als 340 Städten weltweit gefeiert, Berlin ist seit 1995 dabei.

Der Eintritt ist frei!

Zum Veranstaltungskalender Verschiedene Orte am 21.06.2017 um 16.00 - 22.00

Infobox

Verschiedene Orte
Berlin
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Nach:
Berlin

halloatfetedelamusique [dot] de

16.00 - 22.00