T-Rex und Brachiosaurus im Museum für Naturkunde

Ausstellungen

T-Rex und Brachiosaurus im Museum für Naturkunde

Jahreshighlight
Skelett des Tyrannosaurus rex Tristan Otto im Ausstelllungssaal des Museum für Naturkunde Berlin – © Carola Radke; Museum für Naturkunde Berlin
Museum für Naturkunde – © Carola Radke
– © Museum für Naturkunde
Aus 3D-Daten zusammengestelltes Skelett von T-Rex TRISTAN – © Heinrich Mallison, MfN

Das Museum für Naturkunde präsentiert seit Dezember 2015 einen spektakulären Dinosaurierfund! Mit TRISTAN OTTO wird eines der weltweit am besten erhaltenen 12 Meter lange Originalskelett Tyrannosaurus rex im Berliner Naturkundemuseum ausgestellt. Damit ist in Berlin ein neuer Meilenstein gesetzt: T-Rex ist das einzige Originalskelett in Europa zum Besichtigen. Gleichzeitig berichtet ein Forschungsteam vom Fundort und gestaltet die Ausstellung fortwährend mit.

Das 70 Mio. Jahre alte Skelett eines Tyrannosaurus rex

    • den größten bekannten fleischfressenden Tyrannosauride
      • wurde 2012 in Montana (USA) gefunden
        • gilt bei internationalen Experten als weltweit besterhaltenes Exemplar eines T-Rex

        Die Ausstellung TRISTAN

        Die Ausstellung TRISTAN eröffnet im Dezember 2015 im Museum für Naturkunde Berlin und bleibt voraussichtlich mindestens drei Jahre. Im Rahmen der Ausstellung wollen die Wissenschaftler mehr Einblicke über den Raubsaurier erlangen. Welche Krankheiten hatte TRISTAN - und was sagt uns das über heutige Krankheitsbilder? Hochauflösende CT-Scans des Schädels sollen hier Klarheit verschaffen.

        Die Wissenschaftler erforschen auch die persönliche Geschichte von TRISTAN, wie alt er war, welche Krankheiten und Verletzungen er zu Lebzeiten hatte und woran er gestorben ist. Dafür reist ein Forscherteam des Museums nach Montana, um an der Fundstelle des T-Rex weitere Grabungen vorzunehmen und damit Informationen über die Umwelt zu Lebzeiten des gigantischen Fleischfressers zu sammeln. „TRISTAN ist einzigartig und eine einmalige Chance: Für die Stadt Berlin, für Deutschland und die Naturforschung weltweit.“ sagt Museumsdirektor Dr. Johannes Vogel.

        Saurierwelten im Naturkundemuseum

        Neben TRISTAN zeigt das Museum für Naturkunde Berlin dauerhaft das weltweitgrößte montierte Dinosaurierskelett eines Brachiosaurus brancai. Die Ausstellung Saurierwelten beleuchtet die Frage wie die Welt vor 150 Millionen Jahren aussah. Das Museum für Naturkunde Berlin ist nicht nur für seine Ausstellungen weltweit bekannt, sondern wurde erst kürzlich vom CNN als wichtigstes Dinosauriermuseum ausgezeichnet.

        Das Museum für Naturkunde Berlin bietet zudem thematische Führungen und ein individuelles Familienprogramm je nach Alter der Kinder an.

        Ein Audio-Guide ist in zehn Sprachen kostenfrei erhältlich.

        Eintritt 8 €, erm. 5 €, Eintritt frei bis 6 Jahre

Zum Veranstaltungskalender Museum für Naturkunde vom 17.12.2015 bis 12.12.2018

Infobox

Museum für Naturkunde
Invalidenstr. 43
10115 Berlin MITTE
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Nach: Invalidenstr. 43
10115 Berlin
Di-Fr 9.30-18.00 Uhr