Gedenkstätten

Gedenkstätten

Überall im Berliner Stadtbild und im Umland hat die Geschichte ihre Spuren hinterlassen. Zahlreiche Gedenkstätten und Denkmäler erinnern an den 1. und 2. Weltkrieg sowie an die Zeit des Kalten Krieges. Das Interesse an Berlins einmaliger Geschichte ist dabei ungebrochen. Entgegen dem bundesdeutschen Trend verzeichnen Geschichtsmuseen und Gedenkstätten Jahr für Jahr steigende Besucherzahlen.

Anzeige
Es ist der Schauplatz diverser Thriller und Spionageromane, von James Bonds „Octopussy“ bis „Der Spion, der aus der Kälte kam“ von John le Carré: der Checkpoint Charlie...
Auf dem Gelände einer ehemaligen Großküche im Nordosten Berlins wurde nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ein sowjetisches Speziallager errichtet. Nach der Schließung...
Die Gedenkstätte Stille Helden wurde Ende Oktober 2008 in der Nähe des Hackeschen Marktes eröffnet. Sie erinnert an jene oft als „stille Helden“ bezeichneten Menschen,...
Mit der unterirdischen Bodenskulptur „Stufen“, die dauerhaft im Boden der St. Matthäus-Kirche eingesenkt ist, erhält das Kulturforum ein neues symbolisches Kunstwerk....
"Seghers-Radvanyi" steht an der Haustür - Das Namensschild weist den Weg zur ehemaligen Wohnung und Dichterwerkstatt der Schriftstellerin Anna Seghers, die mit...
-25%
Das Anne Frank Zentrum, die deutsche Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam, befindet sich direkt neben den Hackeschen Höfen in Berlin-Mitte. Im...
Das Anti-Kriegs-Museum präsentiert Historisches und Aktuelles zum Thema Krieg und Frieden sowie einen Original-Luftschutzkeller aus dem II. Weltkrieg. Das privat...
Zwischen dem Hakeschen Markt und dem Alexanderplatz verläuft die Rosenstraße, die zusammen mit der Heidereutergasse den Rahmen einer kleinen Grünanlage um das ehemalige...
Mit dem DDR-Wachturm am Potsdamer Platz wird nun eines der letzten historischen Relikte für die Öffentlichkeit zugängig. Der sogenannte "Rundblickbeobachtungsturm" war...
Seit 1995 entsteht auf dem Schulhof der Löcknitz-Grundschule ein lebendiges “Denkmal”, das immer weiter wächst. Schülerinnen und Schüler der jeweiligen 6. Klasse...
Der Aufstand vom 17. Juni 1953 in Deutschland jährt sich 2013 zum 60. Mal. Rund eine Million Menschen protestierten in Ost-Berlin und der gesamten DDR weitgehend...
-50%
Nahe dem Brandenburger Tor, im Herzen Berlins, liegt auch das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, ein von allen Seiten begehbares Stelenfeld, als zentraler Ort der...
Südlich des Reichstages erinnert seit Oktober 2012 das Denkmal für die im Nationalsozialismus ermordeten Sinti und Roma Europas an den nationalsozialistischen Völkermord...
Wer von dem Prachtboulevard Unter den Linden über den Bebelplatz schlendert, stößt hier nicht selten auf Menschen, die gemeinsam auf eine Stelle auf dem Boden gucken....
Zum 50. Jahrestag des Kriegsendes in Europa, am 10. Mai 1995, eröffnete das Deutsch-Russische Museum. Es erinnert an den deutsch-sowjetischen Krieg 1941 bis 1945,...
Die Synagoge des Architekten Max Fraenkel wurde 1910 eingeweiht und bot Raum für 836 Menschen. Im dazugehörigen Vorderhaus befanden sich ein Wochentagsgebetssaal,...
In Berlin Schöneweide befindet sich eines der letzten noch weitgehend erhaltenen NS-Zwangsarbeiterlager. Die dreizehn symmetrisch angelegten Steinbaracken werden seit...
Seit Gründung der Bundeswehr 1955 starben etwa 3100 Soldaten und Zivilbeschäftigte im Dienst. Zu ihren Ehren wurde am 8. November 2009 im Bundesverteidigungsministerium...
Rund vier Millionen Menschen verließen zwischen 1949 und 1990 die DDR in Richtung Bundesrepublik – 1,35 Millionen von ihnen passierten das 1953 gegründete...
Die der “Liberty Bell“ nachgebildeten 10 Tonnen schwere “Glocke der Freiheit und des Friedens“ erreichte nach einer Fahrt durch die Vereinigten Staaten über Bremerhaven...
Der Gedenkort Weiße Kreuze mit Informationstafeln befindet sich direkt an der Spree nahe dem Reichstagsgebäude und erinnert an die zu Tode gekommenen Flüchtlingsopfer...
Die Gedenkstätte Berliner Mauer umfasst eine große Open-Air-Ausstellung auf dem ehemaligen Grenzstreifen entlang der Bernauer Straße mit vielen Themenstationen zum Thema...
Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Bendlerblock erinnert an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Zentrum der Gedenkstätte ist ein Ehrenhof, in dem die...
Die Gedenkstätte Plötzensee ist ein Ort des stillen Gedenkens. Denn hier wurden zwischen 1933 und 1945 beinahe 3.000 Menschen nach Unrechtsurteilen der NS-Justiz...
Das Gelände der heutigen Gedenkstätte Sachsenhausen war in der Zeit von 1936 bis 1945 eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Reichsgebiet. In dieser Zeit...
Das ehemalige Reichssportfeld, erbaut für die XI. Olympischen Spiele 1936, ist ein bedeutender und zugleich historisch problematischer Ort. Die multimediale...
Der Geschichtsparcours ist ein historisches Informationssystem im Stadtraum. Es besteht aus 30 Schildern, die auf dem ehemaligen Militärareal auf der General-Pape-Straße...
Der Dichter Heinrich von Kleist wurde nur 33 Jahre alt. Zusammen mit seiner Freundin Henriette Vogel wählte er am 21. November 1811 den Freitod. Die Grabstätte befindet...
Am 20. Januar 1942 trafen sich höhere Beamte der NS-Reichsministerien und der SS in der Villa Minoux am Wannseeufer. Unter der Leitung des SS-Obergruppenführers Reinhard...
Ein Stück Berliner Geschichte ist der Flughafen Tempelhof: schon die strenge, monumentale Architektur verrät die Handschrift des Dritten Reichs, dessen größtes...
Kino International – © Yorck Kinogruppe

Five minutes’ walking distance from Alexanderplatz. Huge hand-painted film posters hang on the sandstone façade of the postmodern building from the 60’s. Though its architecture is striking from the outside, the building’s most impressive features are found inside. With its magnificent chandeliers, retro eastern European style, red armchairs and huge glass front, the cinema’s foyer is a highlight in itself. Be it premieres or gay parties, this cinema hosts all sorts of events where glamorous VIPs mix with students, film lovers and party people.