Spandauer Altstadt

Spandauer Altstadt

Quartier zwischen Mittelalter, Reformation und Neuzeit

Rathaus Spandau – © Alan Ford

Spandau ist fünf Jahre älter als Berlin – das betonen die Alteingesessenen manchmal stolz. Vielleicht, weil die lange Geschichte Spandaus in der Altstadt trotz aller Neubauten immer noch sehr präsent erscheint. Ein Besuch lohnt sich, denn beim Schlendern lässt sich architektonisch einiges entdecken.

Rundgang durch die historische Altstadt

Ausgehend von U-Bahnhof Altstadt Spandau gelangt man in die Altstadt, die heute eine Fußgängerzone und Shoppingmeile ist. Auch wenn die alte Bausubstanz durch Kriege und Brände weitgehend verloren ging, zeugt der Verlauf der Gassen von den mittelalterlichen Grundrissen. Häuser verschiedener Baustile reihen sich nebeneinander und erzählen von verschiedenen Epochen. Sehenswert ist der Reformationsplatz mit der St.-Nikolai-Kirche, einer dreischiffigen gotischen Backsteinkirche. Nicht weit entfernt steht das „Gotische Haus“ (Breite Straße 32), das in einer für das 15. Jahrhundert seltenen und kostspieligen Steinbauweise errichtet wurde. Erhalten geblieben sind das Netzrippengewölbe, die doppelte Spitzbogenarkade und die – später errichtete – klassizistische Außenfassade. Heute beherbergt das „Gotische Haus“ ein stadtgeschichtliches Museum und wechselnde Ausstellungen. Ein längerer Rest der Stadtmauer des 14. Jahrhunderts blieb am Viktoria-Ufer erhalten.

Von der Altstadt in den „Kolk“ und zur Zitadelle

Über die Straße Am Juliusturm gelangt man zum „Kolk“ auf der Insel Behnitz. Untersuchungen legen nahe, dass der Kolk das älteste Siedlungsgebiet Spandaus ist. Malerische Gaststätten an der Havel, enge Gässchen und die Kirche St. Marien am Behnitz, die heute kulturelle Veranstaltungen bietet, laden zum Verweilen ein. Eine außergewöhnliche Fachwerkfassade aus dem 18. Jahrhundert zeigt das in den 70er Jahren restaurierte Haus Kolk 5. Nur eine U-Bahn-Station entfernt liegt übrigens die Zitadelle Spandau, eine der bedeutendsten Renaissance-Festungen Europas, in der z.B. das Citadel Music Festival stattfindet.

Infobox

Am Juliusturm
13599 Berlin BE

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Nach: Am Juliusturm
13599 Berlin
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Sightseeing

Quartier zwischen Mittelalter, Reformation und Neuzeit

Anzeigen
(0.19 km)

Wo Spree und Havel ineinanderfließen

Anzeigen
(0.95 km)

Europas besterhaltene Renaissancefestung

Anzeigen
Shopping
(0.07 km)

Fair Trade

Anzeigen
(0.22 km)

Fruchtige Bärchen und andere Früchtchen

Anzeigen
(0.71 km)

Einkaufen und Wohlfühlen

Anzeigen
(0.86 km)

Kostümverleih

Anzeigen
(3.03 km)

Nicht nur zum Schulanfang ein Besuch wert

Anzeigen
Museen + Kunst
(0.55 km)

Tauchen Sie ein in Spandaus Geschichte

Anzeigen
(2.98 km)

Deutschlands älteste und größte Sportsammlung

Anzeigen