Museum für Naturkunde

Museum für Naturkunde

Das größte Dinosaurierskelett der Welt in Berlins Naturkundemuseum

T-REX Tristan im Naturkundemuseum – © Museum für Naturkunde, Foto: Carola Radke
– © visitBerlin.de, Koch

Schon im Eingangsbereich starrt die Besucher ein riesiger Saurierkopf an, der scheinbar durch die Wand guckt. Erst kürzlich wurde die Saurierausstellung komplett neu gestaltet: Multimedial und interaktiv veranschaulicht sie jetzt Lebenswelt vor 150 Millionen Jahren, wie sie in Tendaguru, Ostafrika existierte.

In einer Welt, die nie von einem Meteor getroffen wurde, sind die Dinosaurier nicht ausgestorben. Das ist die Grundidee des Disney/Pixar-Films "Arlo & Spot" (2015), in dem der gutmütige Apatosaurus Arlo eine Freundschaft mit dem wilden Menschenjungen Spot eingeht. In der Realität sind Dinosaurier nicht auf Berliner Straßen zu finden, aber im Naturkundemuseum.

Im Mittelpunkt der Ausstellung "Evolution in Aktion" steht das weltweit größte Dinosaurierskelett, ein Brachiosaurus brancai mit 13,27 Metern Höhe."Juraskope" lassen die Dinosaurier virtuell wieder zum Leben erwachen. Erstmalig kann auch das berühmte Berliner Exemplar des Urvogels Archaeopteryx lithographica im Original bewundert werden. Weitere Teile der Dauerausstellung zeigen die Entstehung des Sonnensystems, Mineralien und Fossilien, Präparationstechniken und vieles mehr.

Seit September 2010 werden im neu gestalteten Ostflügel des Museums rund eine Million Objekte der zoologischen Sammlungen präsentiert: Fische, Spinnen, Krebse, Amphibien, Säugetiere usw. in 276.000 Gläsern mit 81.880 Litern Alkohol. Der neue Sammlungssaal im Erdgeschoss verspricht einen atemberaubenden Eindruck in die Forschung.

Infos für Familien und Kinder

Das Museum für Naturkunde bietet ein differenziertes Familienprogramm je nach Alter der Kinder an. Besonders beliebt bei Groß und Klein sind die Taschenlampenführungen nach Museumsschluss. An Kindersonntagen können die Kleineren zwischen 8 und 12 Jahren selbst forschen und lernen wie Fossilien entstehen oder DNA aus Früchten gewonnen wird.

Weitere Informationen: www.naturkundemuseum.berlin
Anmeldung: Tel. 030 209 385 50 und besucherservice@mfn-berlin.de

Infos für Schulklassen

Das Museum bietet spezielle Führungen für Schulklassen, gestaffelt nach Altersklassen, an. Zudem gibt es Vorträge von Wissenschaftlern für Schüler und Fortbildungen für Lehrer.

Barrierefreiheit

    • Eine Reihe baulicher Maßnahmen erleichtern den Besuch für Gehbehinderte.
      • Die Ausstellungsräume befinden sich im Erdgeschoss. Lediglich die Säle "Einheimische Tiere", "Präparationstechniken" und das "Humboldt-Exploratorium" sind über kleine Treppen erreichbar, an denen sich aber ein Treppenlift (250 kg) befindet.
        • Für Familien und Schulklassen mit sehbehinderten Kindern und Jugendlichen, aber auch für Erwachsene, werden nach Anmeldung Führungen und Tast-Erlebnistouren angeboten.
Jetzt bestellen
38%
Berlin WelcomeCard

für Erwachsene, auch bei Sonderausstellungen, kostenfreier Audioguide, 60 % für Kinder (6-16 J.)

Jetzt bestellen
100%
Museumspass Berlin
Eine Karte öffnet 50 Türen: Erhalten Sie Eintritt u.a. in allen Staatlichen Museen zu Berlin (einschließlich Museumsinsel) sowie Jüdisches Museum.

Infobox

Invalidenstraße 43
10115 Berlin Mitte
Tel.: +49 30 – 20 93 85 91

infoatmfn-berlin [dot] de

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Nach: Invalidenstraße 43
10115 Berlin

ab 17.12.2015
Erwachsene: 8 Euro
Ermäßigt / Schüler ab 6 Jahre: 5,00 Euro
Vorschulkinder: frei
Familienkarten: 15,- Euro

Öffnungszeiten:
Di - Fr9.30 - 18.00 Uhr
Sa + So10.00 - 18.00 Uhr
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Museen + Kunst

Das größte Dinosaurierskelett der Welt in Berlins Naturkundemuseum

Anzeigen
(0.31 km)

Die letzte Wohnung Bertolt Brechts

Anzeigen
(0.36 km)

Ein Juwel erwacht zu neuem Leben

Anzeigen
(0.41 km)

Kunst für alle!

Anzeigen
(0.51 km)

Zeitgenössische Kunst hinter historischer Fassade

Anzeigen
(0.62 km)

Lichtinstallation auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof

Anzeigen
Shopping
(0.12 km)

Einzigartiger Fahrradservice mit anschließendem Café zum Verweilen

Anzeigen
(0.37 km)

Ohne Frage toll

Anzeigen
Sightseeing
(0.57 km)

Natur trifft auf lebendige Stadtgeschichte

Anzeigen