Funkturm

Funkturm

Berlins langer Lulatsch

Funkturm – © Fersy-photocase.com

Der „Lange Lulatsch“ war in den Jahren der Berliner Mauer eines der markantesten Wahrzeichen West-Berlins. Und ist bis heute ein wundervoller Aussichtspunkt mit einem weitreichenden Panorama der Stadt.

Der Funkturm entstand nach den Plänen von Heinrich Straumer als Bestandteil des Messeareals in Charlottenburg. Die an den Eiffelturm in Paris angelehnte Stahl-Konstruktion wurde 1924 erbaut. In Betrieb genommen wurde der 150 Meter hohe Turm im Rahmen der 3. Funkausstellung 1926 und verbesserte die Qualität des Rundfunks, den es in Berlin seit 1923 gibt.

In 55 Metern Höhe befindet sich ein Restaurant, die Aussichtsplattform liegt 126 Meter über dem Boden.

Messegelände

Die ersten Bauten des Messegeländes, auf dem sich der Funkturm befindet, wurden bereits vor dem 1. Weltkrieg errichtet. Allerdings sind sie heute nicht mehr erhalten. Dagegen steht bis heute die 1936 in faschistischer Monumentalarchitektur erbaute Ehrenhalle. Besonders in den vergangenen Jahren wurden auf dem Gelände zahlreiche Hallen erweitert und ausgebaut. Insgesamt befinden sich heute 26 Hallen auf 160.000 Quadratmetern Fläche, in denen weltweit führende Messen stattfinden, darunter die weltgrößte Verbrauchermesse „Internationale Grüne Woche“, die Internationale Tourismus Börse (ITB) und die Internationale Funkausstellung (IFA). Im Innenhof befinden sich der Sommergarten und das Palais am Funkturm. Website

ICC

Die Messeanlage ist direkt mit dem Internationalen Congress Centrum (ICC Berlin) verbunden. Das silbern schimmernde ICC, der größte Veranstaltungsort für Messen und Tagungen in Europa, wurde zwischen 1975 und 79 von den Architekten Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte errichtet und spiegelt die damalige Architekturkonzeption der High-Tech-Moderne wider. Im Innern des Gebäudes, das zwei ineinandergeschobenen Schachteln gleicht, finden sich mehr als 20.000 Plätze in 80 Sälen mit modernster technischer Ausstattung. Das Programm der Tagungen und Kongresse wird durch Pop-Konzerte, Bälle, Feiern und andere Veranstaltungen ergänzt. Website

Geschlossen: 7.7. - 15.9.2014

Infobox

Hammarskjöldplatz 1
14055 Berlin CHARLOTTENBURG
Tel.: 030 – 3038-1905
Fax: 030 – 30382900

Funkturmatcapital-catering [dot] de

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

Auffahrtpreise zur Plattform:
Erwachsene 5 €
Kinder/Schüler 2,80 €

Auffahrtpreise zum Restaurant:
Erwachsene 2,80 €
Kinder/Schüler 1,50 €
Tel. Restaurant: 030/3038-2900

Aussichtsplattform
Mo10h-20h
Di-So10h-23h
(witterungsabhängig)

Geschlossen: 7.7. - 15.9.2014 Restaurant: Mo: auf Anfrage Di: ab 18h Mi - So: 11.30h- 23h

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Sightseeing

Berlins langer Lulatsch

Anzeigen
Shopping
(0.51 km)

Frecher Kinderkram auf Französisch

Anzeigen
(0.72 km)

Designer Mode zum Schnäppchenpreis

Anzeigen
Sportmetropole
(1.05 km)

Golfen mitten in der City

Anzeigen
(1.15 km)

Jugendförderung auf hohem Niveau

Anzeigen
(1.21 km)

Mit Beachplatz und Chill Out Area

Anzeigen
(1.51 km)

Exklusive Betreuung für Sie

Anzeigen
(1.53 km)

auf dem Mittelstreifen der Schlossstraße

Anzeigen
Museen + Kunst
(1.62 km)

Meisterwerke in Gips gegossen

Anzeigen
(1.66 km)

Ein Künstlerwohnhaus als Museum

Anzeigen