Deutsche Oper Berlin

Deutsche Oper Berlin

Große Oper in betont schlichtem und denkmalgeschütztem Neubau

– © Bernd Uhlig
– Deutsche Oper Lohengrin © Marcus Lieberenz

Das geradlinige und schmucklose Gebäude der Deutschen Oper Berlin konzentriert sich auf das Wesentliche: Große Oper von Weltklasseformat. Mit dem 1961 nach Plänen des Architekten Fritz Bornemann eröffneten Neubau zog das Ensemble noch unter seinem alten Namen „Städtische Oper“ nach den Zerstörungen des 2. Weltkriegs wieder in ein eigenes Haus.

Dank seiner „demokratischen“ Sitzplatzverteilung bietet der Zuschauerraum des größten Berliner Opernhauses von allen 1.859 Sitzplätzen beste Sichtverhältnisse auf die Bühne. Hier wird vornehmlich ein klassisches Opernrepertoire des 19. Jahrhunderts mit Schwerpunkt auf den Werken von Giuseppe Verdi, Giacomo Puccini, Richard Wagner und Richard Strauss zur Aufführung gebracht. Darüber hinaus behaupten sich zunehmend französische Komponisten (Charles Gounod, Jules Massenet, Francis Poulenc) sowie Werke des italienischen Belcanto (Vincenzo Bellini, Gaetano Donizetti, Gioacchino Rossini). Wiederentdeckungen verlorener Stücke aus dem frühen 20. Jahrhundert ergänzen den Spielplan.

Die Deutsche Oper Berlin pflegt ihre Tradition des individuellen Regie-Theaters und fördert gezielt Nachwuchssänger und junge Regisseure. Götz Friedrich, Hans Neuenfels und Achim Freyer gehören zu den namhaften Regisseuren, die mit ihren Inszenierungen am Charlottenburger Opernhaus große Erfolge feierten. Das renommierte Orchester der Deutschen Oper Berlin spielt derzeit unter der musikalischen Generaldirektion von Donald Runnicles, Intendant ist seit der Spielzeit 2012/13 Dietmar Schwarz.

Mit seiner imposanten Fassade ohne jegliches Dekor schützt der Theaterbau im Bauhaus-Stil das Innere der Oper komplett gegen den sechsspurigen Autoverkehr auf der Bismarckstraße. Durch die verglasten Seitenfassaden erhält das Gebäude dennoch einen offenen Charakter und bietet Panoramaaussichten während der Pausen.

Jetzt bestellen
25%
Berlin WelcomeCard

auf A/B/C-Preise (16-86 €), Keine Tischlerei, kein Ballet, an der Abendkasse

Kommentare

Habe hier Otello gesehen und von Björn (nicht überprüft)

Infobox

Bismarckstraße 35
10627 Berlin Charlottenburg
Tel.: +49 30 – 34 38 43 43

infoatdeutscheoperberlin [dot] de

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
  • Erwachsene: 16 - 86 €
Öffnungszeiten:
Theaterkasse:
Mo - Sa
11:00 -19:00 Uhr
So
10:00 - 14:00 Uhr + 1h vor Beginn
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Shopping
(0.27 km)

Delikatessen

Anzeigen
(0.78 km)

Medien

Anzeigen
(0.84 km)

Delikatessen

Anzeigen
Sportmetropole
(0.59 km)

Fit in kürzester Zeit

Anzeigen
Museen + Kunst
(0.68 km)

Mehr als 7000 Vasen, Teller und Figuren

Anzeigen
(0.75 km)

Die weibliche Seite der Kunst

Anzeigen
(0.85 km)

United Buddy Bears auf dem Kurfürstendamm

Anzeigen
(0.86 km)

Kunst nach 1945 und Gegenwartskunst

Anzeigen
Sightseeing
(0.78 km)

Kaffeetrinken im Studentenhimmel

Anzeigen