Geschäftszeiten

Geschäftszeiten

Mal eben noch Milch kaufen.

– © Siri Stafford

Egal ob noch ein paar Chips zum Fernsehabend fehlen oder ein schickes Outfit für die Partynacht: Wer bis zum späten Abend einkaufen will, findet in Berlin paradiesische Bedingungen vor. Die Metropole hat die liberalsten Öffnungszeiten in Deutschland. Dem neuen Ladenöffnungsgesetz zufolge können alle Berliner Geschäfte theoretisch von Montag bis Samstag rund um die Uhr ihre Waren anbieten. In der Praxis haben in den großen Einkaufsstraßen inzwischen fast alle Geschäfte montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr geöffnet, teilweise an bestimmten Wochentagen auch länger.

Bis auf wenige Ausnahmen (Flughäfen und Bahnhöfe) sind alle Geschäfte sonntags geschlossen. Ein eingeschränktes Sortiment an Lebensmitteln ist dann an Tankstellen und Kiosken erhältlich. An insgesamt acht Sonntagen, darunter die Adventssonntage, dürfen Geschäfte von 13 bis 20 Uhr verkaufen.

Die üblichen Öffnungszeiten von Banken sind Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, sowie von 14 bis 16 Uhr.