Direkt zum Inhalt
verpackte Kunst
© visitBerlin, Foto: Jan Frontzek

zwanzigquadratmeter

Ausstellen und Leben

zqm ist ein kleiner Kunstraum, der Künstler dazu einlädt, in diesem Gefüge/dieser Struktur zu arbeiten und zu leben.

zqm wird weder von einer Stiftung subventioniert, noch bekommt es Zuschüsse. Die geringe Miete ermöglichte es ein Programm aufrecht zu erhalten, das aufregend und frisch ist.

Der Aufbau – eine Einzimmerwohnung, voll möbliert und der kleine, weiße Würfel darunter. Der begrenzte Raum ermöglicht der Örtlichkeit, eine wirkungsvolle Ausstellung mit reduzierten Mitteln, – nur ein Paar 50 Euro Scheine – ohne Kompromisse. Nicht finanziell gefördert zu werden, gewährleistet eine größere Freiheit des Ausdrucks. Niemanden etwas schuldig zu sein, keine Rechnung zu begleichen, nichts zu verkaufen. Es kommt doch auf die Größe an.