Direkt zum Inhalt
Pankow, Kollwitzkiez
Kiezleben in Berlin © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Tour 49 - Kiez-Tour mit vielen Facetten

Die Tour beginnt in der Knesebeckstraße 80 am H'OTELLO / K’80. Steigen Sie auf Ihr Rad und fahren Sie, nach links. Bald haben Sie den Kurfürstendamm erreicht.

Kurfürstendamm

Fahren Sie den Kurfürstendamm entlang. Auf der berühmten Shoppingmeile gibt es zahlreiche Geschäfte und Kaufhäuser, die zu einem ersten Zwischenstopp einladen. Am Breitscheidplatz geht der Kurfüstendamm in die Tauentzienstraße über, hier steht auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Die im Krieg zerstörte Kirche ist, zusammen mit dem in den 60er Jahren errichteten Turm aus blauen Glasbausteinen, ein beeindruckendes Mahnmal gegen den Krieg.

KaDeWe

Am Ende der Tauentzienstraße, am Wittenbergplatz, befindet sich das legendäre Kaufhaus des Westens, genannt KaDeWe. Auf sieben Etagen präsentiert es hochwertige Luxusartikel und Designermarken. In der Feinkostetage gibt es zahlreiche Stände mit internationalen Köstlichkeiten für eine kleine Pause. Weiter geht‘s: Überqueren Sie die Kreuzung „An der Urania“ und folgen Sie der Kleiststraße, welche in die Bülowstraße mündet. Es kommt ein Knick nach rechts, bevor Sie rechts in die Kulmer Straße einbiegen. Nach kurzer Zeit erreichen Sie die Goebenstraße, in die Sie links abbiegen. Radeln Sie diese geradeaus bis zu den Yorckbrücken. Hinter den Yorckbrücken halten Sie sich auf der linken Seite derfahren Sie links in die Yorckstraße und folgen ihr bis zum Mehringsdamm.

Tipp: An der Kreuzung Yorckstraße / Mehringdamm bietet sich eine Erholungspause an, denn in dieser Gegend befinden sich mehrere Cafés, Restaurants und über Berlin hinaus bekannte Imbissbuden mit dem typischen Kreuzberger Flair:

  • Eisdiele „Vanille & Marille“, Hagelberger Str. 1
  • „Kaffee am Meer“, Bergmannstraße 95
  • Café Sarotti-Höfe, Mehringdamm 57

Für eine Pause mit großartigem Ausblick radeln Sie rechts den Mehringdamm hoch und biegen danach erneut rechts in die Kreuzbergstraße ein.

Viktoriapark

Der lauschige Viktoriapark auf dem Kreuzberg ist eine grüne Oase und perfekt für eine kleine Erholungspause: Entweder genießen Sie den plätschernden Wasserfall oder den weiten Ausblick vom Gipfel des Kreuzberges aus oder Sie setzen sich in den beliebten Biergarten „Golgatha“. Zurück auf dem Mehringdamm fahren Sie rechts weiter und erreichen kurze Zeit später den Tempelhofer Damm. Auf der linken Seite befindet sich das Tempelhofer Feld.

Tempelhofer Feld

Auf dem weiten Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof können Sie ungestört ein paar Runden unter dem unendlich-weiten Himmel drehen. Hier trifft sich ganz Berlin zum Fahrradfahren, Joggen, Drachen-steigen-lassen, Picknicken und Grillen. Im Anschluss geht es wieder auf den Tempelhofer Damm, zurück zum Mehringdamm über die Yorckstraße bishin zum Landwehrkanal. Überqueren Sie den Kanal und fahren Sie nach links in die Straße Hallesches Ufer, die den Kanal entlang führt. Bald sehen Sie die markanten Hochhäuser des Potsdamer Platzes.

Potsdamer Platz

Einst eine von der Mauer zerschnittene Einöde im Herzen der Stadt, ist der Potsdamer Platz nun wieder eine lebendiger Ort mit Restaurants, Shopping Malls, Kinos und Theatern geworden. Einen Blick wert ist auf jeden Fall das futuristische Sony-Center mit seinem am Abend bunt beleuchteten Dach und dem spannenden Museum für Film und Fernsehen. Vielfältige Shoppingmöglichkeiten bieten die Potsdamer Platz Arkaden oder die edle Mall of Berlin am Leipziger Platz.

Tipp für die Mittagspause: Am Potsdamer Platz gibt es neben vielen Imbissen auch eine Reihe von Restaurants, darunter:

  • „Maredo – Steak Restaurant“, Potsdamer Platz 1
  • VOX Restaurant“, Marlene-Dietrich-Platz 2
  • „Das Haus der 100 Biere“, Alte Potsdamer Straße

Fahren Sie die Potsdamer Straße hinunter bis zur Scharounstraße, in der sich das Kulturforum befindet. Das Kulturforum vereinigt mehrere Museen, darunter die Gemäldegalerie mit einer beeindruckenden Sammlung von Werken großer Meister wie zum Beispiel Rembrandt, Rubens und Tizian. Auf der anderen Straßenseite befindet sich die Berliner Philharmonie mit dem trapezförmigen Dach. Falls Sie am Dienstag unterwegs sein sollten, lohnt sich ein Stopp ganz besonders, denn jeden Dienstag um 13 Uhr im Foyer der Philharmonie wird Kammermusik mit Lunch geboten – und das ohne Eintrittsgeld.

Tourkarte

Service icon
Empfohlener redaktioneller Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Komoot angezeigt werden. Details können unserer Datenschutzerklärung entnommen werden.

„Inhalt laden“ lädt den Inhalt einmalig. "Inhalte für 14 Tage automatisch laden" lädt Komoot-Inhalte für die nächsten 14 Tage automatisch; es wird hierzu ein entsprechender Cookie gesetzt.

Zoologischer Garten

Der älteste Zoo Deutschlands besitzt mit seiner Sammlung von rund 20.000 Tieren in etwa 1.500 Arten die bedeutendste Tiersammlung der Welt. Das Aquarium hat faszinierende Biotope für Haie, Piranhas und die Fische der Korallenriffe nachgebildet. An der Kreuzung machen Sie einen kleinen Schlenker nach rechts in die Budapester Straße, in der sich das Bikini Berlin und der Zoo Palast befinden.

Bikini Berlin

Wenn Sie beim Shoppen zuvor noch nicht das Richtige gefunden haben, können Sie nun Ihr Glück in der schicken Shopping Mall Bikini Berlin versuchen. Hier gibt es neben exklusiven Design- und Modegeschäften auch originelle Pop-up-Stores, in denen ein Laden nur auf Zeit eröffnet.

Zoo Palast

Direkt neben dem Bikini Berlin liegt das Traditionskino Zoo Palast, das den Charme eines historischen Filmspielhauses mit modernster Technik und Innenausstattung verbindet. Neben dem großen Saal, in dem auch Filme während der Berlinale laufen, gibt es mehrere aufwendig gestaltete kleinere Säle. Folgen Sie der Budapester Straße bis hin zur Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche. Dort wo sich die Straße aufgabelt, biegen Sie links in die Kantstraße ab. Diese fahren Sie hinunter bis zum Savignyplatz und biegen Sie dort wieder links in die Knesebeckstraße ein. Nach wenigen Metern haben Sie Ihr Ziel erreicht. Dauer der Strecke: ca. 3-4 Stunden Schwierigkeitsgrad: für Erwachsene mit größeren Kindern geeignet, für Gruppen Mit freundlicher Unterstützung durch das H'OTELLO / K’80.