Direkt zum Inhalt
Brandenburger Tor
visitberlin, Foto: Philip Koschel

Tour 27 - Kleine Fahrradtour durch die City

Diese Fahrradtour beginnt in der Dennewitzstraße 7. Fahren Sie nach links – und geradeaus weiter, bis die Straße Flottenweiler Straße heißt. Fahren Sie immer weiter geradeaus – und biegen Sie vor der Spree nach rechts ins Schöneberger Ufer ab.

Schöneberger Ufer

Fahren Sie paar Meter geradeaus, bis Sie auf die Köthener Straße stoßen. Fahren Sie dort nach links über die Spree-Brücke und folgen Sie der Straße, bis Sie zur Stresemannstraße kommen. Biegen Sie dort links ab – und fahren Sie vor bis zum Potsdamer Platz.

Potsdamer Platz

Ein Abstecher auf den Potsdamer Platz lohnt sich, wenn Sie sich für zeitgenössische Architektur (z.B. Sony Center oder Kohlhoff Tower), Shopping oder eine kleine Stärkung interessieren. Fahren Sie weiter auf der Straße Potsdamer Platz, bis diese zur Ebertstraße wird.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Nach wenigen Radelminuten kommen Sie zum Denkmal für die ermordeten Juden Europas (Holocaust-Mahnmal), mit dem an die 6 Millionen jüdischen Opfer des Holocaust gedacht wird. Schließen Sie Ihr Fahrrad ab – und laufen Sie durch das monumentale Stelenfeld. Fahren Sie weiter auf der Ebertstraße bis zum Brandenburger Tor.

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist das berühmteste Wahrzeichen Berlins. Während der deutschen Teilung stand es direkt an der Mauer – jetzt ist es das Symbol für die deutsche Wiedervereinigung. Fahren Sie weiter auf der Ebertstraße bis zum Reichstag.

Reichstag

Der Reichstag mit seiner gläsernen Kuppel ist die Heimat des Deutschen Bundestages. Eine Besichtigung der Kuppel ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Spontane Besucher können allerdings in der Serviceaußenstelle des Besucherdienstes ihr Glück versuchen. Ein Ausweis muss zum Besichtigungstermin mitgebracht werden. Fahren Sie zurück Richtung Brandenburger Tor – und biegen Sie nach links in die Straße Unter den Linden ein.

Unter den Linden

Unter den Linden ist eine der berühmtesten Straßen Berlins. Sie wurde einst als Prachtallee angelegt und bietet zahlreiche historische Gebäude, Museen, Shops und Restaurants. Wenn Sie eine Rast brauchen, könnten Sie sich auf einem der Mittelstreifen-Cafés erfrischen. Fahren Sie vor bis zur Friedrichstraße – und biegen Sie dort rechts ab.

Friedrichstraße

Die Friedrichstraße ist 3,3 Kilometer lang - und verbindet die Bezirke Mitte und Kreuzberg. Während der deutschen Teilung war auch diese Straße durch die Mauer geteilt. Heute ist die Friedrichstraße mit ihren eleganten Geschäften das Herzstück der City-Ost. Fahren Sie vor bis zur Französischen Straße – und biegen Sie rechts ab.

Insider-Tipp: BUNTE SCHOKOWELT

Auf der rechten Seite (Französische Straße 24) finden Sie die BUNTE SCHOKOWELT von RITTER SPORT. Hier können Sie Schokolade nach Ihrem eigenen Geschmack zusammenstellen lassen.

Tourkarte

Markgrafenstraße

Fahren Sie noch ein Stückchen weiter auf der Französischen Straße bis Sie nach rechts in die Markgrafenstraße abbiegen können. Auf der rechten Seite liegt der Gendarmenmarkt.

Gendarmenmarkt

Der Gendarmenmarkt ist der vielleicht schönste Platz Berlins. In der Mitte sehen Sie das Konzerthaus, das von Schinkel entworfen wurde. Auf der linken Seite steht der Deutsche Dom – auf der rechten Seite der Französische Dom. Fahren Sie weiter auf der Markgrafenstraße bis zur Leipziger Straße. Biegen Sie dort nach rechts ab.

Friedrichstraße

Fahren Sie auf der Leipziger Straße weiter bis zur Friedrichstraße – und biegen Sie dort nach links ab. Radeln Sie geradeaus weiter.

Insider-Tipp: Deutsches Currywurst Museum

Biegen Sie an der Schützenstraße nach links ab – und fahren Sie vor bis zur Hausnummer 70. Entdecken und erschmecken Sie alles Wissenswerte über Deutschlands beliebteste Wurst.

Checkpoint Charlie

Fahren Sie geradeaus weiter auf der Friedrichstraße bis zum Checkpoint Charlie. Während der deutschen Teilung war hier ein Grenzübergang, der nur von Alliierten und Diplomaten genutzt werden durfte.

Insider-Tipp: Museum Haus am Checkpoint Charlie

Besonders interessant sind die Dokumente zur Mauer und die zahlreichen Objekte, die zur Flucht aus der DDR genutzt wurden, wie z.B. Fluchtautos, Heißluftballons und Mini U-Boote.

Zimmerstraße

Biegen Sie von der Friedrichstraße rechts in die Zimmerstraße ab. Fahren Sie vor bis zur Wilhelmstraße – und fahren Sie dort nach rechts. Radeln Sie geradeaus, bis Sie auf die Leipziger Straße stoßen – und biegen Sie dort links ab.

Stresemannstraße

Biegen Sie an der großen Kreuzung nach links ab in die Straße „Potsdamer Platz“. Folgen Sie der Straße bis diese Stresemannstraße heißt. Fahren Sie an der Köthener Straße nach rechts ab – und weiter bis zum Reichpietschufer – und überqueren Sie die Spree.

Dennewitzstraße

Fahren Sie rechts am Schönebergufer lang, bis Sie zur Flottenwellstraße kommen. Biegen Sie dort nach links ab – und fahren Sie geradeaus, bis die Straße Dennewitzstraße heißt. Nach wenigen Metern sind Sie am Ziel.