Direkt zum Inhalt

Tour 19 - Fahrradtour am Tiergarten

Die Fahrradtour startet beim Crowne Plaza City Centre in der Nürnberger Straße 65 - mitten in der City West. Fahren Sie mit Ihrem Fahrrad nach rechts, überqueren Sie die nächste Kreuzung und fahren Sie geradeaus weiter in die Budapester Straße.

Budapester Straße

Auf der linken Seite der Budapester Straße liegt der artenreichste Zoo der Welt – der weltberühmte Berlin Zoo. Nach ein paar Minuten kommen Sie am Hotel InterContinental vorbei. Hier wohnte der deutsche Rocksänger Udo Lindenberg, als er seine wilden Jahre in Berlin verbrachte.

Hofjägerallee

Fahren Sie einfach weiter auf der Budapester Straße und überqueren Sie den Landwehrkanal. Auf dem anderen Ufer heißt die Straße nun Stülerstraße. Bleiben Sie auf dieser Straße bis zur Kreuzung Hofjägerallee – und biegen Sie dort links ab in die Hofjägerallee.

Großer Tiergarten

Sie radeln jetzt weiter auf der Hofjägerallee durch den 210 Hektar großen Stadtpark Großer Tiergarten – ein beliebtes Naherholungsgebiet für Berliner und Besucher. Geradezu sehen Sie die Siegessäule, die weit über den Tiergarten hinaus ragt.

Siegessäule

Die 67 Meter hohe Siegessäule ist eines der berühmtesten Wahrzeichen Berlins. Die Säule wurde 1873 fertiggestellt – und erinnert an den Sieg Deutschlands über Dänemark im Jahre 1864. Auf der Spitze der Säule steht die goldene Viktoria, die von der Berliner „Goldelse“ getauft wurde.

John-Foster-Dulles-Allee

Fahren Sie um den großen Platz (Großer Stern) herum, bis Sie auf den Spreeweg stoßen – und biegen Sie dort nach rechts ab. Folgen Sie dem Spreeweg, bis Sie in die John-Foster-Dulles-Allee nach rechts abbiegen können. Die parallel zur Spree verlaufende Allee bekam ihren Namen vom ehemaligen US-Außenminister.

Haus der Kulturen der Welt

Fahren Sie jetzt immer weiter auf der John-Foster-Dulles-Allee. Auf der linken Seite taucht nach ein paar Minuten das Haus der Kulturen der Welt auf – die frühere Berliner Kongresshalle, die im Volksmund „Schwangere Auster“ genannt wird. Fahren Sie weiter geradeaus – immer auf den Platz der Republik zu.

Platz der Republik

Der Platz der Republik ist der große Rasenplatz vor dem Reichstagsgebäude. Seinen Namen bekam der Platz der Republik bereits in der Weimarer Republik. Hier fanden große Kundgebungen und Konzerte (Michael Jackson u.a.) statt. Vor dem Regierungsumzug in den Reichstag war der Platz eine große Wiese zum Fußballspielen und Picknicken.

Reichstagsgebäude

Obwohl in diesem großen Gebäude mit seiner markanten Kuppel (Architekt Norman Foster) seit 1999 der Bundestag tagt, hat sich der Name „Reichstag“ erhalten. Das Gebäude blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück, die eng mit der deutschen Historie verbunden ist.

Insider-Tipp: Käfer's Dachgarten im Reichstag

Hier genießen Sie ausgesuchte Spezialitäten und einen atemberaubenden Blick über Berlin. Aufgrund der Sicherheitsbestimmungen, kommen Sie nur mit einem gültigen Ausweis in das Restaurant.

Tourkarte

Konrad-Adenauer-Straße

Fahren Sie hinter dem Reichstagsgebäude über den Friedrich-Ebert-Platz entlang – und biegen Sie bei der nächsten Möglichkeit nach links in die Paul-Löbe-Allee ab. Fahren Sie vor dem Paul-Löbe-Haus entlang bis Sie nach rechts in die Konrad-Adenauer-Straße abbiegen können.

Reinhardtstraße

Folgen Sie der Konrad-Adenauer-Straße bis diese zur Reinhardtstraße wird. Auffälligstes Gebäude ist der ehemalige Hochbunker der BOROS Foundation, der heute eine sehenswerte private Sammlung zeitgenössischer Kunst beherbergt (Ein Besuch ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich). Fahren Sie vor bis zur Friedrichstraße und biegen Sie dort rechts ab.

Friedrichstraße

Fahren Sie auf der Friedrichstraße entlang, überqueren Sie die Spree und fahren am Tränenpalast vorbei. Der Tränenpalast war Grenzübergangsstelle für West-Besucher – ein Ort tränenreicher Abschiede. Fahren Sie vor bis Unter den Linden – und biegen Sie dort rechts ab.

Unter den Linden

Unter den Linden ist die bekannteste Prachtstraße Berlins. Bis ins 17. Jahrhundert war hier lediglich ein Reitweg. Danach wurde diese herrliche Straße verbreitert und mit unzähligen Lindenbäumen bepflanzt. Sie fahren einfach die Straße entlang Richtung Brandenburger Tor.

Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor ist untrennbar mit der deutschen Geschichte verbunden: Im „Kalten Krieg“ war das Brandenburger Tor ein Symbol für die deutsche Teilung – nach dem Fall der Mauer steht das Tor für die deutsche Wiedervereinigung.

Ebertstraße

Genießen Sie das erhebende Gefühl, mit Ihrem Fahrrad durch das Brandenburger Tor hindurch fahren zu können: Das Tor ist für Autos gesperrt. Biegen Sie hinter dem Tor nach links in die Ebertstraße ein. Nach wenigen Metern sehen Sie auf der linken Seite das Denkmal für die ermordeten Juden Europas – das Holocaust-Mahnmal.

Denkmal für die ermordeten Juden Europas

Das Holocaust-Mahnmal ist die zentrale Gedenkstätte für die ermordeten Juden Europas. Auf einer Fläche von 19.000 m² stehen 2711 Quader aus grauem Beton. Hier sollten Sie einen Halt machen – und in das Mahnmal hineingehen, um die besondere Atmosphäre dieses beeindruckenden Denkmals selbst zu erleben.

Tiergartenstraße

Fahren Sie auf der Ebertstraße geradeaus – und biegen Sie rechts in die Lennéstraße ein, die nach ein paar Metern zur Tiergartenstraße wird. Sie kommen an einigen Botschaftsgebäuden vorbei. Fahren Sie an der großen Kreuzung nach links in die Stülerstraße ein.

Insider-Tipp: Café am neuen See

Machen Sie einen kleinen Abstecher und genießen Sie die leckere Pizza, kalte und heiße Getränke im großen Biergarten oder Restaurant vom Café am neuen See. Biegen Sie von der Stülerstraße in die Rauchstraße ein. Fahren Sie gleich wieder rechts in die Thomas-Dehler-Straße ein – und folgen Sie ihr bis zum Eingang des Café am neuen See. Fahren Sie zurück zur Stülerstraße.

Nürnberger Straße

Bleiben Sie auf der Stülerstraße bis sie zur Budapester Straße wird. Fahren Sie einfach geradeaus in die Nürnberger Straße hinein. Sie sind am Ziel. Mit freundlicher Unterstützung durch das Crowne Plaza City Centre.