Direkt zum Inhalt

Greifbar

Dauerbrenner in der Szene

Die Greifbar besticht mit dem rauen Charme einer Baustelle. Am Eingang zu dieser schwulen Bar muss man klingeln, damit die Tür geöffnet wird. Drinnen erwartet die Besucher zunächst ein großer fensterloser Barbereich. Über der langen Theke hängen Bildschirme, die Wände bestehen aus nackten unverputzten Ziegelsteinen, im hinteren Teil der Bar befindet sich ein Darkroom.

In der Bar gibt es keine feste Kleiderordnung, jeder Stil ist willkommen, gerade das macht die Greifbar zum beliebten Treffpunkt für Berliner Stammgäste und für Berlin Besucher aus aller Welt.