Direkt zum Inhalt
Olympiastadion Berlin
© Friedrich Busam & Olympiastadion Berlin GmbH

Führungen & Highlights im Olympiastadion Berlin

Ob zum DFB-Pokalfinale, zu Hertha BSC oder zu den größten Konzerten Berlins – jährlich strömen über eine Million Besucher in das Olympiastadion Berlin: Ein Ort der Geschichte und Rekorde. 

Architektonisch eindrucksvoll, denkmalgeschützt - hinter den Kulissen jedoch High Tech: Das Olympiastadion Berlin, zukünftiger Austragungsort von mindestens sechs Spielen zur UEFA EURO 2024, war bereits Gastgeber für die bekanntesten Sportveranstaltungen der Welt.

Einst für die Olympischen Sommerspiele 1936 errichtet und für Propagandazwecke der Nationalsozialisten missbraucht, 2000 bis 2004 komplett saniert. Seitdem folgten drei Weltmeisterschaften (FIFA Fußball-WM 2006, FIFA Frauen-WM 2011, IAAF Leichtathletik-WM 2009), das UEFA Champions League Finale 2015 der Männer, deutsche und europäische Meisterschaften in der Leichtathletik und unzählige Konzerte. Seit 1985 ist das DFB-Pokalfinale hier zu Hause, bereits seit 1963 Hertha BSC.

Unvergessen: Jesse Owens holte 1936 für die USA vier Goldmedaillen und wurde zum Star der Olympischen Spiele. Usain Bolt hält bereits seit 2009 den Weltrekord im 100-Meter-Lauf auf der weltberühmten blauen Laufbahn, im gleichen Jahr wurde Robert Harting hier Weltmeister im Diskuswurf.

Olympiastadion Berlin
© © Friedrich Busam & Olympiastadion Berlin GmbH

An veranstaltungsfreien Tagen lohnt der Blick hinter die Kulissen des Fünf-Sterne-Stadions. Besucher können dabei selbst entscheiden, ob sie das Gelände auf eigene Faust erkunden oder mit einem Guide eine geführte Tour erleben wollen:

Individualbesichtigung

Bei einer Besichtigung können sich die Besucher frei auf dem Stadiongelände bewegen, dieses umrunden und die beeindruckende Perspektive aus den Blöcken heraus genießen. Auf dem gesamten Stadiongelände informieren Tafeln und Aufsteller über die Geschichte und Besonderheiten. Zur Unterstützung können GPS-gesteuerte Multimedia Guides gebucht werden, die über das Gelände navigieren und umfassend über alle Highlights sowie Architektur und Geschichte informieren.

Tickets zur Individualbesichtigung können vor Ort im Besucherzentrum (Olympischer Platz 3, 14053 Berlin) oder online erworben werden.

Führungen

Wer sich lieber mit einem sachkundigen Guide auf die Spuren deutscher Sport- und Architekturgeschichte begeben möchte, kann je nach Interesse verschiedene Touren buchen.

Bei der Highlight-Tour werden die Bereiche besichtigt, die der Öffentlichkeit sonst verborgen bleiben: beispielsweise die Spielerkabinen, die unterirdische Aufwärmhalle, die blaue Weltrekord-Laufbahn oder die Stadionkapelle.

Wem das noch nicht genug ist, der kann bei der Premium-Tour zusätzlich den Olympiapark und seine Highlights besichtigen.

Die Hertha BSC-Tour ist ein Muss für jeden Hertha-Fan. Von der Kabine, durch den Pressekonferenzraum bis zum Trainingsgelände können sich die Besucher fühlen wie die blau-weißen Profis.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird empfohlen, die Tickets vorher online zu kaufen. Weitere Touren und Gruppenangebote sind auf der Olympiastadion Berlin Homepage zu finden.

Aufgrund der geltenden Hygienebestimmungen werden die Gäste gebeten, in den Innenbereichen eine Maske zu tragen und einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu halten.

Hier finden Sie weitere Informationen