Direkt zum Inhalt

Krisen, Krieg, Kapitalismus haben die Welt an vielen Orten unbewohnbar gemacht. Dürfen wir überhaupt noch vom Frieden träumen? In diesem Gesellschaftsgespräch gehen die beiden Journalisten der vielleicht größten Frage unserer Zeit nach: Wo blüht die Hoffnung? Was lernen wir aus der direkten Konfrontation mit dem Elend, mit den Kriegen dieser Welt? Und wie wappnen wir uns für eine anbrechende Zeit, die dunkel anmutet?


Im persönlichen Gespräch gibt der Kriegsreporter Paul Ronzheimer Einblick in seine Arbeit an der Front und aus der ersten Reihe der Weltpolitik. Immer wieder bereiste er weltweit Kriegs- und Krisengebiete, traf Staatschefs, Militärs, Menschenrechtsaktivist:innen und Opfer schlimmer Gewalt. An diesem Abend berichtet er darüber ganz persönlich – und mit Ausblick.
Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Paul Ronzheimer
Martin Kaul
Termine
März 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31