Direkt zum Inhalt

Migration und Solidarität im Wedding

Die Jahrzehnte um 1900 sind eine Hochphase der Migration nach Berlin, viele der oft armen Menschen suchten eine Zu- und Unterkunft im Wedding. Die Tour begleitet ihre Ankunft am Bahnhof, die ersten Unterstützungsangebote, Wohnungssuche, Miet- und Häuserkämpfe in Kaiserreich und Republik. Mietskasernen, Zwangsräumungen und Selbsthilfeaktionen, politische, kirchliche und genossenschaftliche Initiativen sind einige Stationen dieser historischen Spurensuche.


Der Stadtspaziergang mit dem Historiker Stefan Zollhaus beginnt vor dem Haus Borsigstraße 5 und endet etwa 2 Stunden später in der Strelitzer Straße.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Entgelt frei.
Zusätzliche Informationen
Termine
Mai 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31