Direkt zum Inhalt

Im Februar gehen PIXIES auf Europa-Tour und kommen natürlich auch wieder in ihre Lieblingsstadt Berlin. Dabei haben sie noch ein Ass im Ärmel: Black Francis, Joey Santiago, David

PIXIES
PIXIES TOM OXLEY
Lovering und Paz Lenchantin präsentieren ihr neues Album „Doggerel“, ihre achte Studioplatte mit wunderbar gruseligem Folk, Ballroom Pop und brutalen Rock. Am besten hat darüber das britische DIY-Magazin geschrieben „They’re back. They’re still brilliant. God save the Pixies.“

Auf „Doggerel“ geht es um fatalen Hedonismus und den folgenden Kollaps, Ausgestoßene und Online-Meta-Zukünfte, romantische Schemen und Vollmondgelüste und das weit entfernte Grollen von Krieg und persönlicher Zerstörung. All das packt das Quartett in stets neue Musik, die die PIXIES zu Vorbildern von so vielen anderen Musiker:innen gemacht hat, von David Bowie, Nirvana, Pearl Jam, Radiohead, The Strokes, Weezer, PJ Harvey, TV On The Radio oder Spoon. Ohne PIXIES wäre die musikalische Welt eine andere und mit Sicherheit eine bedeutend weniger vielfältige.

„Wir versuchen immer sehr große und dreiste und orchestrale Musik zu machen“, sagt Frontmann Francis, „und das nicht notwendigerweise ohne Raffinesse, Komplexität und Nuancen.“

Im Februar stehen sie wieder live in Berlin auf der Bühne.

Ticket kaufen

Termine
Datum
Columbiahalle (C-Halle am Columbiadamm)