Direkt zum Inhalt

Asita Djavadi als Edith Piaf und Dietmar Horcicka als Jacques Brel sind nach ihren großen Erfolgen in den vergangenen Jahren wieder zurück in Berlin. Zusammen mit ihrem langjährigen Kollegen und musikalischen Leiter Jan Röck am Klavier entführen sie ihr Publikum in die Welt der Liebe, der Trauer und des Glücks. Lieder, Texte und Dialoge gewähren einen Einblick in die Gedanken der beiden Musikschaffenden. Zuerst wirkt es wie eine Begegnung zweier Gegensätze. Doch die Musik verbindet sie. Jaques Brel schrieb den Chanson „Je m´en remets à toi“ für Edith Piaf.

Beleuchtete Philharmonie Berlin am Potsdamer Platz am Abend
Beleuchtete Philharmonie Berlin am Potsdamer Platz am Abend © visitBerlin, Foto Wolfgang Scholvien

Dieser Abend stellt symbolisch ein mögliches Treffen zwischen Edith Piaf und dem belgischen Chansonnier Jacques Brel nach. Die beiden sind sich in Wirklichkeit nie begegnet, doch dieses Konzert stellt die Frage: Was wäre wenn…?

Klavier, Akkordeon und künstlerische Leitung: Jan Röck

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Dietmar Horcicka
Asita Djavadi
Termine
Datum
Philharmonie Berlin – Kammermusiksaal