Direkt zum Inhalt

Für Pianistin Khatia Buniatishvili ist das Klavier „das schwärzeste Instrument“, es sei ein „Symbol musikalischer Einsamkeit“. Sie muss es wissen, denn sie spielt es seit ihrem dritten Lebensjahr. Die in Paris lebende Georgierin liebt das melancholische emotionale Spiel mit den Tönen. Im März spielt Khatia Buniatishvili mit dem Orchestre de la Suisse Romande Tschaikowskys erstes Klavierkonzert der Berliner Philharmonie. Klare Eleganz der Melodien, raffinierte Harmonien und kreative Verknüpfung der Stimmen machen das Stück zu einer musikalischen Meisterwerk.

Beleuchtete Philharmonie am Abend
Beleuchtete Philharmonie am Abend © visitBerlin, Foto Artfully Media, Sven Christian Schramm

Mitwirkende:

  • Orchestre de la Suisse Romande
  • Jonathan Nott Dirigent
  • Khatia Buniatishvili Klavier
Aufgeführte Werke:

  • Peter Tschaikowsky: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 b-Moll op. 23 mit Khatia Buniatishvili am Klavier
  • Ludwig van Beethoven:  Symphonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 »Eroica«

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Ludwig van Beethoven (Komponist/in)
Peter Tschaikowsky (Komponist/in)
Jonathan Nott
Orchestre de la Suisse Romande
Termine
Datum
Philharmonie Berlin