Direkt zum Inhalt

Kurzkonzert am frühen Abend

Ins 19. Jahrhundert führen Sie Pablo Heras-Casado und das Konzerthausorchester Berlin in diesem kompakten Konzert, das um 18.30 Uhr losgeht und keine Pause hat. Es wird romantisch und es geht aufs Wasser: Mit Felix Mendelssohns Ouvertüre zum tragischen Nixenmärchen von der schönen Melusine aus dem Jahr 1833 und der berühmten „Rheinischen“ von Robert Schumann, die im Februar 1851 uraufgeführt wurde. Wenn Sie danach wieder Land unter den Füßen haben, ist der Abend am Gendarmemarkt noch jung!

Pablo Heras-Casado
Pablo Heras-Casado © Fernando Sancho

  • Felix Mendelssohn Bartholdy - „Das Märchen von der schönen Melusine“ - Konzertouvertüre F-Dur op. 32
  • Robert Schumann - Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 („Rheinische“)

ohne Pause
Zusätzliche Informationen

Bildungsangebote

http://www.konzerthaus.de/de/schule
Teilnehmende Künstler
Konzerthausorchester Berlin
Pablo Heras-Casado (Dirigent)
Termine
Datum
Konzerthaus Berlin - Großer Saal