Direkt zum Inhalt

Gastveranstaltung mit Jae-Yeon Won, einem der gefragtesten Musiker seiner Generation. Die künstlerische Basis von Jae-Yeon Won sind Sensibilität und Intelligenz. Er studierte an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig, der Universität Mozarteum Salzburg bei Pavel Gililov und an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Claudio Martinez Mehner. 2020 nahm Jae-Yeon Won sein Debütalbum "Bach to Bartok" beim Label Acouscence auf. Er lebt in Deutschland und Südkorea.

Jae-Yeon Won
Jae-Yeon Won © Seong Seungju

Er hatte bereits Auftritte mit Orchestre Philharmonique de Radio France, Orquestra Sinfonica de Galicia, Haydn-Orchester, dem Westsächsischen symphonieorchester, Bari Province Symphony Orchestra, Orchester der Musikhochschule Leipzig, Quartetto di Cremona und dem Taipei Philharmonic Orchestra, Korean Symphony Orchestra, KBS Symphony Orchestra und Seoul Philharmonic Orchestra .

Aufgeführte Werke:

  • Domenico Scarlatti Cembalosonate A-Dur K. 208
  • Domenico Scarlatti Cembalosonate d-Moll K. 9
  • Domenico Scarlatti Cembalosonate E-Dur K. 380
  • Béla Bartók Im Freien Sz 81
  • Alexander Skrjabin Fantasie h-Moll op. 28
  • Franz Liszt Apparition Nr. 1
  • Robert Schumann Fantasie C-Dur op. 17

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
Jae-Yeon Won
Termine
Datum
Philharmonie Berlin – Kammermusiksaal