Direkt zum Inhalt

Führung

Im 17. Jahrhundert erreichen Kunsthandwerk, Malerei und höfische Architektur in Indien ein Höchstmaß an Vollendung. Es ist die Ära, in welcher weite Teile des Subkontinents unter dem Einfluss der islamischen Dynastie der Moghuln stehen.

Ausstellungsansicht des Moduls "Das höfische Indien" des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum
Ausstellungsansicht des Moduls "Das höfische Indien" des Museums für Asiatische Kunst im Humboldt Forum © Staatliche Museen zu Berlin, Museum für Asiatische Kunst / Alexander Gorlizki / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: David von Becker

Diese klassische Periode der Moghul-Kunst befruchtet das Kunstschaffen an den meisten indischen Fürstenhöfen bis ins 19. Jahrhundert. Auch in Europa gilt der Moghul-Stil als Inbegriff höfischer Eleganz. Gärten und Pflanzenmotive sind die zentrale Inspirationsquelle der indischen Kunst jener Epoche. Warum dies so ist, erläutert uns der Leiter des Museums, der durch die Ausstellung „Höfisches Indien“ führt.

Kurator*innen führen durch das Ethnologische Museum und das Museum für Asiatische Kunst. Raffael Dedo Gadebusch führt mit dem Besonderen Blick des Kurators durch das Museum für Asiatische Kunst.

- 8,00 EUR
- Bitte buchen Sie Ihr Ticket vorab online oder an der Kasse im Foyer.
- Monatlich am ersten Mittwoch im Ethnologischen Museum, am ersten Donnerstag im Museum für Asiatische Kunst Termine und Ticketbuchung für den kommenden Monat werden jeweils zum Ende des Vormonats freigeschaltet.
- Dauer: 60 min
- Sprache: Deutsch
- Gruppengröße: max. 20 Personen


Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Humboldt Forum - Museum für Asiatische Kunst