Direkt zum Inhalt
Ihre gesuchte Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Finden Sie viele weitere Veranstaltungen, Tipps und Empfehlungen in Berlins größtem Veranstaltungskalender auf visitBerlin.de.

Erzählerin Naemi Schmidt-Lauber zu Gast in der Erzählbühne

Warum wird der Tod in der heutigen Gesellschaft eigentlich so stark tabuisiert? In den USA beispielsweise wird man als krank angesehen, wenn man länger als zwei Wochen um seine verstorbenen Angehörigen trauert. Die Angst vor Vergänglichkeit, Alter, Sterben und Tod scheint regelrecht verankert zu sein und verhindert oft, dass Menschen ihren Blick auf etwas Bestimmtes richten – aber auf was genau?


Liebe, Geborgenheit, Gemeinschaft, die Wurzeln, die Vorfahren und die kulturelle Tradition, die alle geprägt hat und die Gegenwart sowie den Beginn der Zukunft beeinflusst - all diese Aspekte scheinen in diesen Momenten nicht mehr spürbar zu sein.

Dennoch ist das Wissen um das, was drumherum existiert und über die offensichtliche Materie hinausgeht, ein wichtiger Bestandteil der Realität. Im Rahmen des Erzähl-Programms "COMEBACK" eröffnen Märchen aus Mexiko, Westafrika und Europa eine völlig andere Perspektive und laden ein, über Geschichten von Leben und Tod zu lachen, zu staunen und zu jubeln.

Naemi Schmidt-Lauber, eine Erzählerin aus Berlin, verwebt in diesem November-Programm persönliche Erfahrungen mit traditionellen Geschichten.

Diese Erzählbühne ist eine monatliche Veranstaltung des Vereins für Erzählkunst.

Der Eintritt erfolgt auf Spendenbasis.