Direkt zum Inhalt
Top-Veranstaltung

Die BAROCKTAGE der Staatsoper Berlin sind alljährlich ein Highlight im Berliner Klassikprogramm. Vom 2. bis 11. Dezember 2022 sorgen sie für gleich zwei Opernpremieren und hochkarätig besetzte BAROCKTAGE-Konzerte.

Staatsoper Berlin, Außenaufnahme beleuchtete Front
Staatsoper Berlin, Außenaufnahme beleuchtete Front © MaxL autenschlaeger

Musik aus Italien, gesungen und gespielt von Spezialist:innen, die auf individuelle Weise dem Originalklang des 18. Jahrhunderts nachspüren und für die Gegenwart neu beleben, steht bei den BAROCKTAGE-Konzerten im Mittelpunkt.

Auch die beiden Opernpremieren der BAROCKTAGE 2022, sind italienischer Prägung. Erstmals kommt mit »Il Giustino« ein Bühnenwerk von Antonio Vivaldi an der Staatsoper zur Aufführung. Auch »Mitridate, Re di Ponto« des jugendlichen Wolfgang Amadeus Mozart wird erstmals hier gezeigt.

Mozart, Monteverdi und Vivaldi – die Werke dieser Meister stehen im Mittelpunkt der Festival-Konzerte, die auch in Konzertsälen der Nachbarschaft (Apollosaal im Konzerthaus Berlin und Pierre Boulez Saal) stattfinden.

Das Adventskonzert des Kinderchors der Staatsoper steht im Zeichen des Barock. »DIE VIER JAHRESZEITEN« werden für Kinder von 6 bis 9 Jahren von Mitgliedern der Akademie für Alte Musik aufgeführt.

Zusätzliche Informationen
Teilnehmende Künstler
(Komponist/in)
(Autor/in)