Direkt zum Inhalt

B6BBO – Vernunft trocknet keine Tränen

Was tun, wenn man die 80er verpasst hat, für die Technoclubs der 90er noch zu jung war und für virale TikTok-Hits schon wieder zu alt? B6BBO antworten auf diese Frage, indem sie die Welt umarmen und dabei gleichzeitig nie zu ernst nehmen.

Symbolbild Musik
Symbolbild Musik © visitBerlin, Illustration Jim Avignon

So schreiben sie mit ihrer Musik den Soundtrack einer schwer greifbaren Generation, die popkulturell nirgendwo wirklich herkommt, aber sich überall zu Hause fühlt. Einzige Konstante: Rausch, Ekstase und Tränen.

Die 6-köpfige Formation aus Berlin reißt sich mit ihrem dritten Album die klamaukigen Masken selbstentworfener Genres wie Powerpolka oder Diskopunk vom Gesicht, nur um dahinter die gleichen Hallodris vorzufinden, die zwar runder und älter, aber nicht schlauer geworden sind und die Bauchentscheidungen weiterhin zur Lebensmaxime erheben.

„Vernunft trocknet keine Tränen“ ist die Suche nach dem Zweisamen im einsamen Berliner Meer aus Beton, Zapfhähnen und leuchtender Späti-Reklame – nach den besonderen Momenten, die einem nur das Abenteuer Alkohol schenken kann. Egal, ob im Nachtzug nach Wien, wackeligen Nachtfahrradfahrten durch Friedrichshainer Straßen oder auf der Bierbank vor dem heimischen Späti.

Solange es Spaß macht sagen B6BBO: „Ich bleibe hier! Ich trink für vier. Bleibst du bei mir?“.

Ticket kaufen

Termine
Datum
Lido