Direkt zum Inhalt

Italienischer Musikinstrumentenbau mit Weltruf: die Bacigalupos

In den 1870er Jahren eröffneten italienische Hersteller in Prenzlauer Berg ihre ersten Fabriken für mechanische Musikinstrumente. Die Drehorgelbauer Chiaro Frati und Giovanni Battista Bacigalupo begründeten damit eine über 100 Jahre währende Tradition dieser Handwerkskunst. Es waren vor allem ihre Drehorgeln, die weltweit nachgefragt wurden und für die Verbreitung der aktuellen Musik sorgten. Ein internationales Repertoire wurde auf die Walzen gesetzt und popularisiert. Zwei Drehorgelwerkstätten mit dem Namen Bacigalupo wurden in zweiter Generation, bis 1975 in Prenzlauer Berg fortgeführt.


Erfahren Sie an diesem Abend Spannendes von der Kuratorin Anne Franzkowiak und hören Sie live die Drehorgelklänge der weltberühmten Instrumente.
Zusätzliche Informationen
Treffpunkt: Ausstellungshalle
Termine
April 2024
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30