Direkt zum Inhalt

Reihe ORTS-Termin

Wieso hängen 64 Uhren an einer Wand? Was bedeutet das Band aus Namen im kleinen Foyer? Und wer singt denn zur vollen Stunde auf dem Dach des Humboldt Forums? Im ganzen Haus sind insgesamt sieben Werke der Kunst am Bau verteilt. Denn in Deutschland ist es Tradition, dass beim Bau öffentlicher Gebäudes ein Teil der Bausumme in zeitgenössische Kunst investiert wird – die sogenannte Kunst am Bau.

Fotodokumentation der Einbringung - Kunst am Bau, Tim Trantenroth, Ohne Titel
Fotodokumentation der Einbringung - Kunst am Bau, Tim Trantenroth, Ohne Titel Tim Trantenroth, Ohne Titel, 2020 / Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss, Foto: GIULIANI | VON GIESE

In unserem ORTS-Termin geben wir Ihnen eine besondere Gelegenheit, diese Werke im Detail sowie ihre Genese kennenzulernen. Mitarbeiter*innen des Humboldt Forums stellen jeweils ihren Favoriten und die Ideen der Künstler*innen vor, die sich sowohl mit der Geschichte des Ortes als auch mit den Sammlungen im Haus auseinandersetzen. Da es den zeitlichen Rahmen sprengt, alle zu sehen, stimmt das Publikum ab, welches der sieben Kunstwerke als Höhepunkt des Abends vor Ort in Augenschein genommen werden soll.

Anlässlich des ORTS-Termins freuen wir uns, Ihnen auch die neu erschienene Buchpublikation Zeitgenössische Kunst im Humboldt Forum der Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss vorzustellen.

- Preis: 5,00 € / ermäßigt 2,50 €
- Dauer: 180 min
- Sprache: Deutsch
- Ort: Saal 3, EG
- Teil von: ORTS-Termin

Ticket kaufen

Zusätzliche Informationen
Termine
Datum
Humboldt Forum: Saal 3