Direkt zum Inhalt

Anthony Powells Erstling von 1931 erzählt auf leichte ironische Weise von drei jungen Männern mit zu viel Zeit und großen Ambitionen. Es folgt ein direkter Blick in die Londoner Partyszene der 1920er Jahre, im England zwischen den Weltkriegen. Doch welche Gefühle entstehen aktuell, wenn man in der Corona-geprägten Partylosen Zeit in diese Szenen fällt?

Veranstaltungen in Berlin: Anthony Powell: Die Ziellosen
© tanka ticker

Darüber sprechen die Literaturkritiker Andreas Platthaus und Jan Wilm, es liest Max von Pufendorf.

Die Veranstaltung können Sie am 19.4.2021, 19:00 Uhr per Videostream und anschließend in der Mediathek verfolgen.
Zusätzliche Informationen