Direkt zum Inhalt

Unsere Lieblingsorte in Reinickendorf

Was Sie über Reinickendorf wissen müssen

Naturfreak, Sportfan, Architekturliebhaber oder Familienmensch – egal, wozu Sie sich zählen, in Reinickendorf werden Sie genau das Richtige finden. Denn hier ist Abwechslung Programm.
Der Bezirk entstand 1920 bei der Gebietsreform aus sechs verschiedenen Dörfern, die heute für diese bunte Mischung sorgen: mondänes Villenviertel und einfache Arbeitersiedlung, geschäftiger Industriestandort und ruhiges Erholungsgebiet, Großstadtflair und Naturseen.

 

Alle 12 Bezirke auf einen Blick

Going Local Berlin - die Kiez-App

Going Local Berlin

12 Bezirke, 700 Tipps, 1 App

  • Über 700 persönliche Berlin-Tipps inkl. Videos
  • Veranstaltungen, Restaurants & Touren pro Bezirk
  • Kostenlos und offline nutzbar auch für Tablets

 

Jetzt im AppStore laden: Die Kiezapp für Berlin - Going Local Berlin Jetzt im Google Play Store: Die Kiezapp für Berlin - Going Local Berlin

Für Berlin- Insider

Grünes Idyll

Der grüne Ortsteil Tegel lockt schon seit dem 19. Jahrhundert als Ausflugsziel – mit dem Forst, idyllischen Badestellen, dem Hafen und dem Schloss der Brüder von Humboldt. Nicht zuletzt auch mit dem Tegeler See, wo die einzigen Berliner Landungsbrücken für Flusskreuzfahrten liegen und Tegelort, wo es sogar eine Autofähre nach Spandau gibt.

Mythisch wird es in Heiligensee: Seit Jahrhunderten erzählt man sich hier die Sage von den zwei Glocken, die mitternachts über dem See schweben und sich unterhalten.

Im Angerdorf Lübars mit seinen netten Bauernhöfen, der Dorfschule und der barocken Kirche fühlen Sie sich wie zu Urgroßmutters Zeiten. Gleich dahinter beginnt das Naturschutzgebiet Tegeler Fließ – hier finden Sie einen perfekten Ort zum Durchatmen und Kraft tanken. Und weiter geht`s ins liebevoll gestaltete Heimatmuseum in Hermsdorf oder nach Wittenau, mit seiner sorgfältig gepflegten Dorfaue.

Unsere Tipps

  • Grünes Berlin

    Berlin mal ganz still und grün

    Von Frohnau über Heiligensee nach Tegel

    Genießen Sie die Ruhe und Stille des Berliner Nordens. Reizvoll zu Fuß oder entspannter mit dem Rad – so wie Sie es am liebsten mögen.
  • Borsigtor: Industriedenkmal in Berlin

    Architektur und Geschichte im Norden Berlins

    Von der Dorfkirche bis zur industriellen Werkhalle

    Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise zu den zahlreichen architektonischen Kleinoden Reinickendorfs. Wir geben Ihnen tolle Tipps rund um die Architektur des Bezirks.
  • Tegeler Fliess in Berlin Reinickendorf

    Ob Naturfreak, Sportfan, Architekturliebhaber oder Familienmensch, in Reinickendorf sind Sie richtig: Finden Sie Ihr Hotel in Reinickendorf.

Gutshäuser und Moderne

Von den Gutshäusern bis zur modernen Hochhaussiedlung Märkisches Viertel ist es nur ein Katzensprung. Das Märkische Viertel, zu Mauerzeiten aus dem Boden gestampft, galt lange Zeit als Musterbeispiel für den Fluch der „Trabantenstädte“ – heute ist es eine geschätzte und gepflegte Großsiedlung mit viel Grün – quasi eine eigene Stadt für sich.
Und bewundern Sie auch architektonisch bedeutende Siedlungen wie die Weiße Stadt an der Aroser Allee, die zum UNESCO-Welterbe gehört. Der Ortskern von Reinickendorf selbst hat noch Reste des Dorfangers zu bieten, der bis auf das Jahr 1230 zurückgeht.

Der Tegeler See in Berlin

Fahrradtour durch Reinickendorf

Radeln Sie vom Tegeler See bis ins Märkische Viertel und entdecken Sie den Bezirk.

Fahrradtour ansehen

Das könnte Sie auch interessieren