Direkt zum Inhalt
Sektempfang unter freiem Himmel
Sektempfang unter freiem Himmel © GettyImages, Bild: Sam Edwards

Concierge-Tipps für magische Momente im Sommer

Die schönsten Ausblicke, Konzerte & Restaurants

Hochkarätige Konzerte, weite Ausblicke und Abende im Sternerestaurant: Der Berliner Sommer hält viele besondere Momente für Sie bereit. Und wer könnte Ihnen besser exklusive Tipps geben als der Concierge des legendären Grandhotels Adlon Kempinksi Joachim Lenk? Er verrät Ihnen magische Berlin-Momente, die diesen Sommer unvergesslich machen.

Zu Beginn: Wer ist Joachim Lenk?

Joachim Lenk, Concierge im Hotel Adlon Kempinski Berlin
Joachim Lenk, Concierge im Hotel Adlon Kempinski Berlin © Hotel Adlon Kempinski Berlin

Seit der Wiedereröffnung erfahren Gäste des Grandhotels Adlon Kempinksi in Berlin einen warmen und herzlichen Empfang, welcher Chef Concierge Joachim Lenk zu verdanken ist. Joachim Lenk, großer Freund der grünen Seite Berlins, wie dem Schlachtensee oder der Fischerhütte, verschrieb sich bereits im Jahre 1980 der Kempinski Familie und ist dieser nun seit fast vierzig Jahren treu.

„Ich schätze an meinem Beruf den internationalen und anspruchsvollen Gästekreis, der mich täglich zu neuen Herausforderungen anspornt und keinen Tag wie den anderen sein lässt. Ich bin gern ein Botschafter der Stadt Berlin und freue mich, wenn ich unsere Gäste von der Vielfältigkeit der Sehenswürdigkeiten und der Fülle des Kulturangebotes überzeugen kann.“ Seit 1999 leitet Joachim Lenk die Concierge Loge des Hotel Adlon Kempinski Berlin und kümmert sich um die Wünsche und Belange seiner Gäste.

Hoch über Berlin: Ein Gast möchte den höchsten Blick über Berlin erleben. Wo senden Sie ihn hin?

Panorama Berlin-Mitte
© Getty Images, Foto: bluejayphoto

Haben unsere Gäste den Wunsch, eine Aussichtsplattform über Berlin zu besichtigen, ist es natürlich das Naheliegenste, ihnen das Wahrzeichen der Berliner Hauptstadt zu empfehlen. Der Berliner Fernsehturm, im Herzen der Hauptstadt, ist mit 368 Metern das höchste, öffentlich zugängliche Gebäude Europas. Hier genießen Sie  einen atemberaubenden Blick über Berlin.
Abenteuerlustigen Gästen legen wir den Fesselballon „Weltballon“ ans Herz. Gesichert mit Seilen am Boden, steigt der Ballon 150 Meter in die Höhe und eröffnet den Passagieren in der Gondel einen einmaligen Panoramablick über Berlin.
Für Gäste, die lieber festen Boden unter den Füßen haben, bietet die Hauptstadt ebenfalls eine faszinierende Möglichkeit: Im Westen Berlins befindet sich der Teufelsberg, dem, mit einer Höhe von 120 Metern, ganz West-Berlin zu Füßen liegt.

Wo finde ich die Luxus-Boutiquen der Stadt, wo Sie auch Stars hinbegleiten würden?

Innenansicht KaDeWe (Kaufhaus des Westens) in Berlin
Luxusmarken im KaDeWe © Derek Hudson/ KaDeWe Women's Designer Department

Selbstverständlich muss an dieser Stelle das erste Haus am Platz in der Berliner City West erwähnt werden - das Kaufhaus des Westens. Gegründet wurde das Warenhaus 1907 und vertreibt seit jeher ein gehobenes Sortiment an Luxuswaren.
Bei einem Einkaufsbummel über den Kurfürstendamm finden Sie ebenfalls alle großen Namen von Dolce & Gabbana über Chanel bis Cartier.
Auch die Potsdamer Straße und insbesondere deren Hinterhöfe sind zur feinen Adresse geworden mit Mode-Stores wie die der Berliner Label Maisonnée und Andreas Murkudis.
 
Welches Michelin-Sterne Restaurant sollte ein Gast einmal in Berlin besucht haben?

Hotel Adlon Kempinski;
© Hotel Adlon Kempinski


Wir empfehlen unseren Gästen gern das Lorenz Adlon Esszmmer direkt im Hotel Adlon Berlin. Küchenchef Hendrik Otto nimmt seine Gäste mit auf eine Reise durch die Welt der Aromen, inspiriert aus seiner Kindkeit, durch Reisen und Marktbesuche. Mit Blick auf das Brandenburger Tor wird jedes Dinner zum Highlight.
Besonders empfehlenswert ist auch das Sternerestaurant Tim Raue geführt unter dem gleichnamigen Küchenchef. Tim Raue serviert eine asiatisch inspirierte Küche, die als Verbindung der japanischen Produktperfektion, der thailändischen Aromatik und der chinesischen Küchenphilosophie charakterisiert werden kann.
Eine weitere Oase der Esskultur lässt sich am Potsdamer Platz finden. Das Küchenteam des Gourmetrestaurants Facil, unter der Leutung von Kückenchef Michael Kempf, regt durch außergewöhnliche Aromakompositionen die Geschmacksknospen seiner Besucher an. Bewährte Klassiker werden vom Restaurantteam zeitgenössisch interpretiert, während ein großer Wert auf der Verwendung von regionalen und saisonalen Qualitätsprodukten liegt.

Welche Veranstaltung ist für Sie die exklusivste im August?    

Philharmonie am Kulturforum
© visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Am 23. August findet in der Berliner Philharmonie das Auftaktkonzert zur Saisoneröffnung, erstmalig mit Kirill Petrenko als neuem Chefdirigenten, statt. Ein Erlebnis, das man auf keinen Fall verpassen sollte. Einen Tag später spielen die Philharmoniker direkt am Brandenburger Tor ein Open Air Konzert, bei dem Sie den Klängen von Beethovens 9. Symphonie lauschen können.
Ein weiteres exklusives Highlight ist der Renntag am 11. August auf der Pferderennbahn Hoppegarten. Mit dem Erwerb eines VIP Tickets haben Sie die Möglichkeit, auf einer separaten Tribühne in Begleitung von kulinarischen Highlights und ausgewählten Getränken den spannenden Pferderennen beizuwohnen. Definitiv ein Ereignis, das man nicht verpassen sollte.

Was ist für Sie purer Luxus bzw. das luxuriöseste, das Sie in Berlin je erlebt haben?

Große Veranstaltung am Brandenburger Tor: Silvester mit Feuerwerk
Silvester am Brandenburger Tor © iStock.com, Foto: Franckreporter


Ein unvergessliches Erlebnis hatte ich vor einigen Jahren am Silvesterabend im Lorenz Adlon Esszimmer. Hendrik Otto, Chefkoch des 2-Sternerestaurants, servierte uns 15 wirklich außergewöhnliche und köstliche Gänge und hierzu passend ausgewählte Weine. Es war ein wirklich fantastisches Erlebnis in einer einzigartigen Atmosphäre. Zum krönenden Abschluss begleitete man uns zum Brandenburger Tor, auf die Fläche, die nicht für jedermann zugänglich ist. Von dort wurde pünktlich um 00.00 Uhr mit einem Glas Champagner auf das neue Jahr angestoßen.