Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Wochenendtipps 29.- 31. 3. 19

Verschiedene Frühlingsfeste locken euch dieses Wochenende ins Freie

Mädchen auf Karussell
Mädchen auf Karussell © Getty Images: Foto: Becca Wohlwinder Photography

Mädchen auf Karussell

Die Tage werden wieder länger, die Vögel wieder lauter - der Frühling steht vor der Tür. Wo ihr eins der ersten Frühlingswochenenden genießen könnt und was noch in Berlin los ist, verraten wir euch in den Wochenendtipps.

Tipp 1: 49. Berliner Frühlingsfest auf dem Zentralen Festplatz

Kettenkarussell
Kettenkarussell © Getty Images, Foto: Claudia Weirich / EyeEm

Bereits zum 49. Mal lockt das größte Frühlingsfest Berlins und Brandenburgs auf den Festplatz. Egal ob Rummelliebhaber, Adrenalin-Junkies oder Volksfest-Snacks-Genießer: hier kommt jeder auf seine Kosten. Der Eintritt ist frei!

Unser Highlight: Das Höhenfeuerwerk am Samstag um 22 Uhr.

Wann: ab Freitag
Wo: Zentraler Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm, Kurt-Schumacher-Damm 207, Reinickendorf

Mehr Infos über das Berliner Frühlingsfest

Tipp 2: Frühlingsfest in der stillgelegten Reemtsma-Tabakfabrik

Kirschblüten in Berlin
Kirschblüten im Frühling © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Wer es familiärer mag, fährt zur ehemaligen Reemtsma-Tabakfabrik zum Frühlingsfest. Am Freitagnachmittag wartet hier ein abwechslungsreiches Programm auf die Besucher: Führungen durch die Fabrikhallen, Street-Art, Theater und und und…

Wann: Freitag 15-20 Uhr
Wo: GoWest! (ehemaliges Reemtsma-Areal), Mecklenburgischestr. 32, Wilmersdorf

Mehr Infos zur Veranstaltung

Tipp 3: Street Food auf Achse

Foodmarket Kulturbrauerei
© (c) visumate

Foodmarket Kulturbrauerei

Für Street Food-Liebhaber geht es sonntags in die KulturBrauerei nach Prenzlauer Berg. Regionale Food Trucks verwöhnen euch mit verschiedenen Köstlichkeiten, und auf gemütlichen Sitzmöglichkeiten könnt ihr entspannt in den Frühling starten.

Besonders diesen Sonntag: das Street Food auf Achse- Spezial „Österreich & Deutschland“

Wann: Sonntag
Wo: KulturBrauerei, Schönhauser Allee 36, Prenzlauer Berg

Mehr Infos zu Street Food auf Achse

Tipp 4: Die Bretter, die die Welt bedeuten

Kinosessel
Kinosessel © Getty Images, Bild: David Saium; EyeEm

Bequeme, rote Kinosessel

Im Ballhaus Ost können Afrika-Liebhaber Besonderes erleben: Inspiriert von Friedrich Schillers Gedicht „An die Freude“ kombinieren Christoph Winkler und Robert Ssempija afrikanischen und westlichen zeitgenössischen Tanz.

Wem gehören die Bretter, die die Welt bedeuten? Und von wessen Welt ist hier überhaupt die Rede? Findet es heraus!

Wann: Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr
Wo: Ballhaus Ost, Pappelallee 15A, Prenzlauer Berg

Mehr Infos zur Veranstaltung

Tipp 5: Earth Hour

Earth Hour in Berlin
© Getty Images, Foto: Adam Berry

Am Samstagabend gingen am Brandenburger Tor und am Roten Rathaus für eine Stunde die Lichter aus. Grund dafür war nicht etwa ein Stromausfall, sondern die Aktion "Earth Hour" (Stunde der Erde). Zu der Aktion hatte die Umweltorganisation WWF weltweit aufgerufen, die damit auf die Folgen des Klimawandels für Pflanzen und Tiere aufmerksam machen wollte. Um 20.30 Uhr wurde an bekannten Bauwerken eine Stunde lang die Beleuchtung ausgeschaltet. In Deutschland lagen unter anderem das Brandenburger Tor und der Kölner Dom im Dunkeln. Begonnen hatte die Aktion in der australischen Metropole Sydney, wo die berühmte Oper eine Stunde lang unbeleuchtet blieb. Um 21.30 Uhr wurde das Licht dann wieder angeschaltet. Allein in Deutschland hatten nach den Angaben mehr als 320 Städte ihre Teilnahme an der "Earth Hour" zugesagt. In Berlin wurden unter anderem das Sonycenter am Potsdamer Platz, das Bundesumweltministerium und mehrere Gebäude von Firmen nicht beleuchtet. (Photo by Adam Berry/Getty Images)

Berlin setzt ein Zeichen für den Klimaschutz. Von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr werden an folgenden Berliner Sehenswürdigkeiten die Lichter ausgeschaltet: Brandenburger Tor, Funkturm, Sonycenter am Potsdamer Platz, Bundesministerium für Umwelt sowie an den Rathäusern Berlin, Treptow und Köpenick.

Vielleicht schaltet ihr euer Licht auch eine Stunde lang aus?

Wann: Samstag um 20:30 Uhr
Wo: verschiedene Orte

Tipp 6: Die dunkle Seite des Lichts

Zeiss-Grossplanetarium in Berlin
© visitBerlin, Foto: Jan Frontzek

Das Zeiss-Großplanetarium in Berlin wurde 1987 als eines der größten und modernsten Sternentheater überhaupt eröffnet. Es befindet sich am Rande des in den 1980er Jahren erbauten Wohngebietes Ernst-Thälmann-Park im Ortsteil Prenzlauer Berg und gehört wie die Archenhold-Sternwarte und die Wilhelm-Foerster-Sternwarte zur Stiftung Planetarium Berlin. Es gilt derzeit als das modernste „Wissenschaftstheater“ Europas.

Auch das Zeiss-Großplanetarium beschäftigt sich mit Klimaschutz:
Im Rahmen der Earth Hour berichtet Planetariumsdirektor Tim Florian Horn über die Schattenseiten des Lichts. Kleine und große Besucher können heute im größten und modernsten Planetarium Zentraleuropas lernen, warum wir wieder mehr Dunkelheit zulassen sollten.

Wann: Samstag um 20 Uhr
Wo: Zeiss-Großraumplanetarium, Prenzlauer Allee 80, Prenzlauer Berg

Mehr Infos zur Veranstaltung

Tipp 7: bauhaus_werkstatt: drop-in Angebot

Familienbasteltag
© Getty Images, Bild: Hero Images

Familie bastelt

Das Bauhaus ist momentan in aller Munde.
Wer sich dazu kreativ verwirklichen möchte ist in der bauhaus_werkstatt genau richtig. Angeleitet von Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittlern können sich Kinder, Jugendliche und Familien samstags hier nach Herzenslust austoben. Der Eintritt ist frei!

Wann: Samstag 11 bis 14 Uhr
Wo: temporary bauhaus-archiv, Knesebeckstr. 1-2, Charlottenburg

Noch mehr Informationen über das Bauhaus und die Berliner Moderne

Tipp 8: MEMORIES OF FOOLS

Zirkus - Imagebild
Eingang zum Zirkuszelt © iStock.com/Linda Steward

CIRCUS - Schrift, Logo

Halten uns unsere Erinnerungen zum Narren?

Dieser Frage geht die tschechische Zirkuskompanie Cirk La Putyka nach und nimmt uns mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Das Ensemble aus Schauspielern, Akrobaten und Tänzern bringt uns in MEMORIES OF FOOLS mit einer neuen Facette des Zirkus zum Staunen!

Wann: Freitag, Samstag und Sonntag
Wo: Chamäleon Theater (in den Hackeschen Höfen), Rosenthaler Straße 41, Mitte

Mehr Infos zu MEMORIES OF FOOLS

Tipp 9: Berlin Al Bundy Schuhbörse

Funkturm in Berlin - Charlottenburg
© visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Wer für den Frühling noch das passende Schuhwerk sucht, ist auf der Al Bundy Schuhbörse genau richtig. Am Wochenende werden in der Messehalle 13 und 14.1 über 100.000 Paar neue Markenschuhe angeboten – bis zu 70% günstiger. Egal ob Damen, Herren oder Kinder: für jeden ist hier etwas dabei! Der Eintritt ist frei!

Wann: Freitag und Samstag
Wo: Messehalle 13 & 14.1, Messedamm 22, Charlottenburg

Weitere Infos zur Al Bundy Schuhbörse

Tipp 10: Birgit’s Spring Open Air

junge Mädchen auf Musikfestival
© Getty Images, Foto: PeopleImages

Shot of two young friends enjoying a drink together at an outdoor festival

Auch der wohl coolste Biergarten Berlins startet in den Frühling. Bei Pizza, Bratwurst und Bier könnt ihr den Klängen verschiedener Electro, House und Techno DJs lauschen. Einlass ab 18 Jahren.

Wann: Sonntag ab 13 Uhr
Wo: Birgit&Bier, Schleusenufer 3, Treptow

Weitere Infos zu Birgit’s Spring Open Air

Tipp 11: Frauenmärz

lachende Freundinnen
© Copyright LUCY LAMBRIEX, 2015

Group of women seeing one another at reunion. Lots of happiness and fun.

Der März stand ganz im Zeichen von uns Frauen! Berlin hat uns dafür sogar einen Feiertag geschenkt!

Am letzten Märzwochenende bietet die Veranstaltungsreihe „Frauenmärz“ noch einmal verschiedene Programmpunkte für Frauen in Tempelhof und Schöneberg an. Eine FrauenTour, eine Lesung, eine Vocalperformance und ein HipHop-Theater können besucht werden.

Wann: Freitag, Samstag und Sonntag
Wo: verschiedene Orte

Weitere Infos zum Frauenmärz

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen