Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Wochenendtipps 16.-18. 2. 18

Von den Dinosauriern bis in die DDR

James-Simon-Park
James-Simon-Park mit Blick auf den Berliner Dom © (c) visumate

James-Simon-Park am Morgen

Unsere Wochenendtipps für Berlin sind da! Wir beginnen mit einer Zeitreise in die achtziger Jahre in der DDR, feuern die Freestyle-Helden beim Motocross an und beenden das Wochenende mit sonntäglichem Shopping-Vergnügen. Wir haben für euch die Perlen aus dem reichhaltigen Berlin-Programm herausgepickt und empfehlen euch folgende Termine:

Familienführung im Museum für Naturkunde

Unser erster Tipp für ein tolles Wochenende führt uns in Museum für Naturkunde. Dort, in einem der bedeutendsten Dinosaurier-Museen der Welt, wird am Samstag und Sonntag eine Führung speziell für Familien mit Kindern angeboten. Groß und Klein können bei diesen Familienführungen auf Abenteuerreise durch die Entstehungsgeschichte des Lebens gehen – vorbei an den riesigen Dinosaurier-Skeletten von Brachiosaurus bis Tyrannosaurus und hin zu berühmten Präparaten wie Eisbär Knut oder Gorilla Bobby. Die Teilnehmerzahl ist leider begrenzt. Jedoch werden die Familienführungen durch das Naturkundemuseum am Samstag und Sonntag mehrmals angeboten. Termine: 17. und 18.02., jeweils 11 Uhr, 12.30 Uhr, 14 Uhr Adresse: Invalidenstr. 43, 10115 Berlin Kosten: 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro (zzgl. Eintritt) Anfahrt: U-Bahn Naturkundemuseum

Night of the Jumps 2018 in der Mercedes-Benz Arena Berlin

Bei der Night of the Jumps wird nicht nur einfach geflogen, gehüpft und gerast: Hier könnt ihr Freestyle Motocross auf Weltklasseniveau erleben! Das größte internationale Sport-Event dieser Art findet am Wochenende in der Mercedes-Benz Arena Berlin statt.  Mit dabei ist auch der derzeitige Star der Freestyle-Motocross Szene Luc Ackermann. Sicherlich wird Luc bei der Veranstaltung auch den besonders anspruchsvollen doppelten Backflip (Rückwärtssalto) zeigen. Disziplinen „Whipcontest“ – maximale Drehung ihrer Bikes zur Flugrichtung; „Highest Air“ – die höchsten Sprünge; „Freestyle“ – atemberaubende Tricks und Stunts; mit Pyro und Lichttechnik Die Event-Reihe Night oft he Jumps findet seit 2001 statt und die Veranstalter erwarten am Wochenende bereits den 3 millionsten Zuschauer. Termin: 16.02., 20 Uhr und 17.02.2018, 19 Uhr Adresse: Mercedes-Benz Arena Berlin, Mercedes-Platz 1, 10243 Berlin Tickets: ab 32,70 Euro

Verkaufsoffener Sonntag 

Die Internationale Filmfestspiele (Berlinale), bringen uns in diesem Jahr nicht nur eine fantastische Auswahl an vielversprechenden Filmen, sondern auch einen verkaufsoffenen Sonntag. Wer auch am Wochenende das Shoppen nicht lassen kann, sollte also jetzt aufmerksam weiterlesen. Da in Deutschland Supermärkte, Shopping-Center und Läden am Sonntag geschlossen bleiben müssen, freuen sich Berliner und Besucher (Grüße nach Brandenburg!) auf den kommenden Sonntag. Es ist bereits der zweite verkaufsoffene Sonntag im noch jungen Jahr. Doch wo kann man in Berlin gut shoppen? Berlin bietet für jeden etwas: ob innovatives Shopping-Erlebnis im Bikini Berlin, Designerware und große Modemarken am Kurfürstendamm oder Schnäppchenjagd auf einem der vielen originellen Flohmärkte der Hauptstadt. Einen Überblick über Einkaufsmöglichkeiten in Berlin finden Sie hier. Tipp: Die Wartezeit ist nicht lang, denn bereits zur Internationalen Tourismusbörse Berlin steht der nächste verkaufsoffene Sonntag an.

Voll der Osten. Leben in der DDR – Fotoausstellung

Stellt euch vor ihr könntet durch eine Glaskugel in die achtziger Jahre in der DDR schlüpfen. So ähnlich fühlt es sich an, wenn man die Ausstellung „Voll der Osten. Leben in der DDR“ betritt. Ob turtelndes Pärchen, halbstarker Musiker oder Großmutter mit Enkel dem Fotografen,  Harald Hauswald entging auf seinen Streifzügen durch Ost-Berlin kein Detail. Die Alltagsfotografien aus der Zeit vor dem Mauerfall sind noch bis zum 1. März im Berliner Podewill zu sehen. Weitere Fotoausstellungen gibt es im Marie-Elisabeth-Lüders-Haus, in der Berlinischen Galerie und im CO Berlin. Öffnungszeiten: 8 –19 Uhr Adresse: Bundesstiftung Aufarbeitung, Kronenstraße 5, 10117 Berlin Kosten: kostenlos Noch mehr Veranstaltungen und Events findet ihr übrigens in offiziellen Veranstaltungskalender von visitBerlin.