Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

Ganz weit oben

Die erste Probefahrt mit der IGA-Seilbahn

IGA Berlin 2017
Seilbahn auf der IGA Berlin 2017 © visitBerlin, Foto: Juliane Wilkendorf

Vom 13. April bis zum 15. Oktober 2017 lädt die IGA Berlin 2017 unter dem Motto „Ein MEHR aus Farben“ zu einem erlebnisreichen und überraschenden Festival schönster internationaler Gartenkunst und grüner urbaner Lebenskultur ein. 186 Tage lang dreht sich auf 104 Hektar Fläche und bei mehr als 5.000 Veranstaltungen alles um zeitgemäße Gartenkunst und Landschaftsgestaltung, Naturerlebnisse, grüne Stadträume und Lebenskultur in unterschiedlichster Dimension und Gestalt. Die Gärten der Welt, das Wuhletal und der Kienbergpark mit Kienberg und Kienbergpromenade – das 104 Hektar große

Heute war es soweit: Die IGA-Seilbahn durfte zum ersten Mal getestet werden und wir waren mittendrin statt nur dabei. Die interessantesten Fakten und schönsten Bilder haben wir hier für euch zusammengefasst.

Auf der 1,5 Kilometer langen Strecke gibt es drei Haltestellen, die erste ist direkt in der Nähe des U-Bahnhofes Neue Grottkauer Straße. Diese wird zum Ende des Jahres noch umbenannt zu "U-Bahnhof Kienberg - Gärten der Welt." Pro Kabine können acht bis 10 Personen befördert werden, sodass sie pro Stunde von bis zu 3.000 Menschen genutzt werden kann. Es geht ganz schön weit hoch - 25 bis 30 Meter. Aber keine Sorge: Ich habe Höhenangst und das war wirklich kein Problem, da die Gondeln gar nicht gewackelt haben. Ein paar der Gondeln haben sogar einen Glasboden, der noch tiefere Einblicke gewährt. Auf dem Kienberg wird es neben einem Restaurant auch noch eine Aussichtsplattform geben. Die Bahn soll ca. 20 Jahre erhalten bleiben, wenn sie oft genug genutzt wird. Es ist sogar im Gespräch, dass sie ins Liniennetz der BVG eingespannt werden soll. Zur Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung am 13. April 2017 können dann alle den einzigartigen Blick über die Stadt genießen. Wir sind schon gespannt, wie sie euch gefallen wird!

Kommentare

Juliane, du hast das Zeug für eine gute Journalistin!

ist zwar sehr schön aber wo genau ist diese Seilbahn ??

Eine Probefahrt für Stammgäste des GdW wäre auch toll, wir gehen fast jeden Sonntag dort hin und beobachten da Baugeschehen

Neuen Kommentar hinzufügen