Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Foodspots im März und April 2019

Der Instagram-Guide für Berlins Restaurants

Restaurant Sæson Berlin
Restaurant Sæson © Viktoria Lagos

Berlin ist ein kulinarischer Hotspot. Ob traditionelle Küche, internationale Spezialitäten oder Spitzenrestaurants – die Foodszene der Hauptstadt  ist so lecker wie vielfältig. Wir begeben uns jeden Monat für euch auf die Suche nach den schönsten, leckersten und außergewöhnlichsten Foodspots der Stadt.

Sæson

Smörrebröd, Smörrebröd, röm pöm pöm pöm: Dass die skandinavische Küche mehr ist als Hot Dogs und belegte Brötchen, hat sich längst rumgesprochen. Und auch das Restaurants Sæson im hippen Hotel Lulu Guldsmeden zeigt das mit jedem seiner köstlichen Gerichte. Cool und lässig im dänischen  hygge Stil eingerichtet bietet das Restaurant eine unkonventionelle Küche mit frischen Zutaten. Und es gibt übrigens auch einen Mittagstisch - mit Smörrebröd.

„Sæson “ im Hotel Lulu Guldsmeden. Potsdamer Straße 67, Tiergarten,
Wann: Montag – Samstag 12  14.30 Uhr (Mittag), Dienstag – Samstag 18 – 22 Uhr

Mehr Informationen über das Restaurant Sæson

Layla by Meir Adoni

Vom hohen Norden geht’s ans Mittelmeer. Der Israelische Starkoch Meir Adoni hat schon Restaurants in New York und Tel Aviv eröffnet und begeistert nun auch die Berliner mit seinen raffiniert abgestimmten Aromen und feinen Zutaten. Er hat nicht nur die Küche des Mittleren Ostens mit mediterranen und internationalen Einflüssen vereint, sondern auch einen Berliner Bezug mit regionalen Produkten geschaffen. Sein besonderes Gericht, das Auberginen-Carpaccio, serviert er übrigens in all seinen Restaurants.

Wo:  Hallesche Str. 10, Tiergarten
Wann: Täglich 18 – 1 Uhr, Bar täglich ab 17 Uhr

Mehr Informationen über das Restaurant Layla

Golvet

„Golvet“ ist schwedisch und bedeutet Boden. Verständlich, dass ein Restaurant im achten Stock mit atemberaubenden Ausblick auf den Tiergarten, den Potsdamer Platz und die Philharmonie so heißt. Aber genau das macht das Restaurant aus: Das Golvet ist ein Widerspruch in sich, hier ist alles anders als normal. Genau so widersprüchlich wie genial ist auch die Kombination von Produkten und Geschmäckern, mit denen Chefkoch Björn Swanson und sein Team experimentieren und brillieren. Sucuk mit Petersilienwurzel oder grünes Tomateneins mit Anis und dazu einen tolle Auswahl an ausgefallenen Weinen und speziellen Cocktails an der zehn Meter langen Spiegelbar. Klingt spannend, oder?

Wann: Dienstag bis Samstag 19 bis 22:45 Uhr (Küchenschluss)
Wo: Potsdamer Straße 58, Mitte
Hinweis: Geschlossen vom 15.07.2019 bis einschließlich 29.07.2019

Mehr Informationen über das Restaurant Golvet

Lamifa

„La mifa“ steht in der französischen Jugendsprache für „la famille“, die Familie. Und das Lamifa in Prenzlauer Berg ist auch ein echtes Familienunternehmen, gegründet von vier deutsch-französischen Geschwistern. Im gemütlichen Gourmetrestaurant könnt ihr euch wie zuhause fühlen und ein Teil der Familie werden.
Genießt im Lamifa französisch-berlinerische Spitzengastronomie und ausgewählte Weine und Cocktails in der einzigartigen Atmosphäre des Anomalie Art Gallery Club. Das Konzept von Kunst, Gourmet-Küche und Techno-Musik scheint hier besonders gut aufzugehen.
Im Lamifa wird ausschließlich mit frischen regionalen Produkten der jeweiligen Saison gekocht, Trüffel-Dinner „Truffe à la carte“ und Pop-Up-Dinner, bei denen sich Nachwuchsspitzenköche ausprobieren können, sind Highlights, die ihr nicht verpassen dürft!

Wann: Montag bis Freitag, 12 bis 15 Uhr und Donnerstag bis Samstag 19.30 bis 00 Uhr
Wo: Storkower Straße 123, Prenzlauer Berg

Mehr Informationen über das Restaurant Lamifa

PS.: Noch mehr großartige Foodspots gibt es für jeden Monat in unserem Blog und immer aktuell unter dem Hashtag #foodspots_berlin auf Instagram.

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen