Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Digitale Angebote der Berliner Kinos

Couch statt Kinosessel

Kino International
Kino International © visitBerlin, Foto: Angela Kröll

Auch wenn Berlins Kinos ihre Pforten schließen mussten, so könnt ihr euch doch Filmangebote der lokalen Kinos nach Hause holen und viele spannende Angebote daheim auf der Couch sehen. Draußen mag sich zwar alles anfühlen wie ein ganz schlechter Film, aber hier könnt ihr euch ein bißchen ablenken und damit gleichzeitig auch eure Kinos um die Ecke unterstützen. Denn wie alle Berliner Unternehmen brauchen diese gerade dringend Hilfe und Zuspruch von euch.

Schließlich soll es bald wieder in eurem Lieblingskino heißen: Vorhang hoch und Film ab!

Und noch ein Tipp, falls ihr euch Berlin selbst auf den Bildschirm holen wollt, findet ihr in unserer Sammlung zu Drehorten in Berlin zahlreiche Inspirationen.

Yorck Kinos in Kooperation mit MUBI

Cinema Paris
Das Cinema Paris am Kurfürstendamm © visitBerlin, Foto: Janine Blechschmidt

Cinema Paris im Maison de France

Wenn ihr eine Abo der Yorck Kinogruppe habt, könnt ihr jetzt neunzig Tage lang den Streamingdienst MUBI umsonst nutzen. Bei MUBI seht ihr großes Arthousekino. Jeden tag geht ein ausgewählter Film online, der dann dreißig Tage online ist.

Mehr Informationen zu den Yorck Kinos

Arsenal

Kinosessel
Kinosessel © Getty Images, Bild: David Saium; EyeEm

Damit die Lichter nicht ausgehen: Das Arsenal Institut für Film und Videokunst e.V hat seinen Streamingdienst für alle geöffnet. Auf deren Website könnt ihr euch für Arsenal 3 anmelden und Filme aus dem Verleihprogramm sehen.

Mehr Informationen über das Arsenal

Unterstützt euer Kino: Gutscheine und Spenden

Kino Intimes
© Cine Logistics GmbH

Die Krise bedroht die Existenz vieler Kinos, vor allem die der kleineren Häuser. Damit auch in eurem Lieblingskino sich der Vorhang wieder hebt, könnt ihr sie unterstützen:

  • Die Moviemento Kinos Moviemento, Central und Tonis haben in dieser für sie so schwierigen Zeit einen speziellen Gutschein Kinokalypse aufgelegt, mit dem ihr die Kinos unterstützt.
  • Den Yorck Kinos könnt ihr mit dem Kauf von Kinogutscheinen oder einem Abo beistehen.
  • Das Lichtblick Kino bittet um Spenden und hat ein Spendenkonto eingerichtet.
  • Für das Bundesplatz-Kino gibt es eine Initiative über nebenan.de und es hat ebenfalls ein Spendenkonto eingerichtet.
  • Auch bei Kino on Demand könnt iht euer lokales Kino unterstützen. Ihr bekommt bei jedem fünften Abruf einen Kinogutschein, den ihr einlösen könnt, wenn die Kinos wieder öffnen.
  • Oder ihr schaut einfach Werbespots auf #hilfdeinemkino und unterstützt dabei das Kino eurer Wahl.

#QuarantäneKino

Vater und Sohn zu Hause
© Getty Images, Foto: Westend61

Was schaut ihr am liebsten in diesen Zeiten der Krise: Einen romantischen Liebesfilm zum Träumen, eine witzige Komödie zum Lachen oder einen temporeichen Action-Streifen zum Abschalten? Die Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen sucht eure Online-Favoriten. Postet unter #QuarantäneKino per Facebook oder schreibt eine kurze Mail an socialmedia@deutsche-kinemathek.de mit eurer Filmempfehlung in 3-10 Sätzen, sowie eine kurzer Vorstellung von euch.

Und wie immer gilt: Bitte bleibt Zuhause!

Hier findet ihr eine Übersicht zur aktuellen Lage in Berlin.

Und denkt  immer dran: "Am dunkelsten ist die Nacht vor der Dämmerung. Doch ich verspreche Ihnen: Die Dämmerung bricht an." Harvey Dent  in The Dark Knight

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen