Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Digitale Angebote der Berliner Kinos

Couch statt Kinosessel

Kino International
Kino International © visitBerlin, Foto: Angela Kröll

Auch wenn Berlins Kinos noch geschlossen sind, so könnt ihr euch doch Filmangebote der lokalen Kinos nach Hause holen und daheim auf der Couch sehen. So könnt ihr euch ein bißchen ablenken und damit gleichzeitig auch eure Kinos um die Ecke unterstützen.

Schließlich soll es bald wieder in eurem Lieblingskino heißen: Vorhang hoch und Film ab!

Und noch ein Tipp: Wenn ihr euch echtes Berlinfeeling nach Hause holen wollt, dann schaut doch mal in unsere 11 aktuelle Berlin-Filme, die ihr jetzt streamen solltet.

Windowflicks

Berliner Fernsehturm im Hinterhof
© (c) visumate

So wird euer Hinterhof zum Fassadenkino: Ihr könnt euch mit eurem Hinterhof bei Windowflicks berewerben,so dass dann ein Film auf die Hinterhauswand für euch und eure Nachbarn projiziert wird. Mit dem Fassadenkino unterstützt ihr die Crowdfundingkampagne der Berliner Arthouse Kinos - und habt ein ganz besonderes Kinoerlebnis.

Mehr Informationen zu Windowflicks

Arsenal

Kinosessel
Kinosessel © Getty Images, Bild: David Saium; EyeEm

Damit die Lichter nicht ausgehen: Das Arsenal Institut für Film und Videokunst e.V hat seinen Streamingdienst für alle geöffnet. Auf deren Website könnt ihr euch für Arsenal 3 anmelden und Filme aus dem Verleihprogramm sehen.

Mehr Informationen über das Arsenal

Unterstützt euer Kino: Gutscheine und Spenden

Kino Intimes
© Cine Logistics GmbH

Die Krise bedroht die Existenz vieler Kinos, vor allem die der kleineren Häuser. Damit auch in eurem Lieblingskino sich der Vorhang wieder hebt, könnt ihr sie unterstützen:

  • Es gibt eine gemeinsame Kampagne der Berliner Programmkinos: Auf startnext.com/fortsetzungfolgt könnt ihr für 33 Kinos spenden.
  • Die Moviemento Kinos Moviemento, Central und Tonis haben in dieser für sie so schwierigen Zeit einen speziellen Gutschein Kinokalypse aufgelegt, mit dem ihr die Kinos unterstützt.
  • Den Yorck Kinos könnt ihr mit dem Kauf von Kinogutscheinen oder einem Abo beistehen.
  • Das Lichtblick Kino bittet um Spenden und hat ein Spendenkonto eingerichtet.
  • Auch das Bundesplatz-Kino  hat ebenfalls ein Spendenkonto eingerichtet.
  • Auch bei Kino on Demand könnt iht euer lokales Kino unterstützen. Ihr bekommt bei jedem fünften Abruf einen Kinogutschein, den ihr einlösen könnt, wenn die Kinos wieder öffnen.
  • Oder ihr schaut einfach Werbespots auf #hilfdeinemkino und unterstützt dabei das Kino eurer Wahl.

Soundwatch - Berlin Music Film Festival

Vater und Sohn zu Hause
© Getty Images, Foto: Westend61

Soundwatch - Berlin Music Film Festival ist online gegangen. Das Festival hat Musikdokumentationen der letzten Jahrgänge zusammengestellt, einige kostenpflichtig, einige umsonst.

Mehr über Soundwatch

Keine Zeit zu sterben - Interviews mit Kinobetreibern

Kinoreihe
© Getty Images, Bild: Maksicfoto

Das Kinokompendium ist die Website, auf der ihr alles über die Berliner Kinolandschaft erfahrt. Um die Zeit bis zur Wiederöffnung zu verkürzen hat das Team vom Kinokompendium ein paar der Häuser besucht, neue Fotos gemacht und Interviews mit den Betreibern geführt.

Mehr im Kinokompendium

Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen

Museum für Film und Fernsehen
Spiegelsaal im Museum für Film und Fernsehen © Marian Stefanowski
Charlottenburger Chaussee 109
13597 Berlin
marian@ich.ms
www.marian-stefanowski.de

Die Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen ist wieder geöffnet. Bis zum 14. Juni könnt ihr die ständige Ausstellung bei freiem Eintritt besuchen und einen Spaziergang durch die deutsche Filmgeschichte vom Stummfilm bis heute machen.

Mehr über die Deutsche Kinemathek

Und wie immer gilt: Bitte haltet Abstand und beachtet die Hygieneregeln!

Und denkt  immer dran: "Am dunkelsten ist die Nacht vor der Dämmerung. Doch ich verspreche Ihnen: Die Dämmerung bricht an." Harvey Dent  in The Dark Knight

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen