Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Die Top 11 der besten Fotospots in Berlin

Blick von der Oberbaumbrücke
Oberbaumbrücken-Panorama © Foto: Serjozha Kostyushev

Sonnenuntergang Oberbaumcity und Spree

Spätestens seit Beginn der digitalen Fotografie gehört eine Fotokamera in jedes Reisegepäck. Die Erlebnisse einer Reise mit Freunden und Familie zu teilen ist zur Normalität geworden. Doch seien wir mal ehrlich, wie sehr kann man jemanden noch mit einem Foto vom Brandenburger Tor überraschen, dass bereits schon etliche andere Menschen vorher geknipst haben? Deshalb habe ich mich losgemacht und die besten Fotospots in Berlin gesucht, abseits der gängigen Sehenswürdigkeiten. Auf geht´s zur Fotosafari durch Berlin:

  1. Der Klassiker: Blick auf den Fernsehturm vom Panoramapunkt am Potsdamer Platz

PANORAMAPUNKT
Panoramapunkt am Potsdamer Platz © Panoramapunkt

Der schnellste Aufzug Europas und der wohl schönste Sonnenuntergang in Berlin - damit trumpft der 103 Meter hohe Panoramapunkt im Kollhoff Tower auf. Nachdem die Besucher innerhalb von nur 20 Sekunden mit dem Aufzug in die 24. Etage katapultiert werden, steht ein spektakulärer Ausblick auf den nahen Potsdamer Platz, sowie die City-West und –Ost bevor. Hinzu kommt eine kostenlose Ausstellung über die Geschichte des Potsdamer Platzes. Bei Kaffee und Kuchen im rundum verglasten Café die Aussicht genießen oder bei einem Sundowner auf der Sonnenterrasse den Tag ausklingen lassen.

In nur 20 Sekunden geht es mit dem Aufzug 100 Meter hoch hinaus und beim Betreten der Plattform kann man sofort einen wundervollen Blick auf Berlin genießen. Viele Berlin-Sehenswürdigkeiten sind hier zu erkennen: Brandenburger Tor, Siegessäule, Potsdamer Platz oder der Fernsehturm. Bei guter Wetterlage ist freie Sicht auf das Berlin-Panorama garantiert.

  1. Die Siegessäule: weitreichender Rundblick über die Stadt

Blick von der Siegessäule
Blick von der Siegessäule © visumate

Siegessäule Tielgarten Panorama

Wer die 285 Stufen zur Aussichtsplattform erklommen hat muss vielleicht erst einmal durchatmen. Doch die Anstrengung wird mit einem weitreichenden Ausblick auf die Stadt und ihre zentralen Verkehrsachsen belohnt. Das Besondere ist die Aussicht auf den großen Tiergarten. Diesen Blick bekommt man nur auf der Siegessäule fotografisch so eingefangen.


  1. Park am Nordbahnhof: überraschender Blick auf den Fernsehturm

Park am Nordbahnhof
Park am Nordbahnhof im Sommer © Runze & Casper, Foto: Maria Conradi

Der Park auf dem Nordbahnhof ist ein 5,5 Hektar großer Park im Berliner Ortsteil Mitte zwischen Gartenstraße und Caroline-Michaelis-Straße auf dem Gelände des ehemaligen Nordbahnhofs.

Die Parkanlage rund um den Nordbahnhof ist nicht vielen bekannt. Doch wer das Gelände vom nördlichen Teil des Parks betritt, dem offenbart sich sofort ein ungeahnter Blick auf den Fernsehturm. Mein Geheimtipp, um Berlins Wahrzeichen einmal aus einer anderen Perspektive zu fotografieren.

  1. Elsenbrücke: der beste Sonnenuntergang der Stadt

Panorama Oberbaumbruecke
Blick von der Elsebrücke bei Sonnenuntergang © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Blick von der Elsenbrücke auf Berlin Mitte und Oberbaumbrücke

Für mich ist dieser Ort der Schönste, um die untergehende Sonne einzufangen. Deshalb verwundert es auch nicht, dass man auf dieser Brücke bei Sonnenuntergang selten allein ist. Im Vordergrund ergeben die bekannten Molecule Men ein tolles Motiv für Experimente mit Licht und Schatten.

  1. Viktoriapark: Wasserfall und Stadtpanorama

Viktoriapark
Viktoriapark © Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

Wasserfall im Viktoriapark in Kreuzberg

Im Viktoriapark im Stadtteil Kreuzberg und auf dem gleichnamigen Kreuzberg hat man gleich mehrere schöne Motive: Der Blick den Wasserfall hinauf bietet geübten Hobbyfotografen Spielraum für Langzeitbelichtung. Oben angekommen genießt man entweder den Ausblick oder zückt für ein Berlin-Panorama noch einmal die Kamera.

  1. Klunkerkranich: das bewirtschaftete Parkdeck der Neukölln Arkaden
Klunkerkranich
Dachterrasse Klunkerkranich in Neukölln © (c) visumate

Bar im begrünten Gemeinschafts-Dachgarten auf dem Parkhaus der Neukölln Arcaden, wo beliebte DJs Funk, Soul und Elektro spielen.

Hoch über den Dächern Neuköllns haben Kreative mit viel Liebe zum Detail eine idyllische Oase erschaffen. Mit einem Drink in der Hand kann man den weiten Blick über Berlin genießen und nebenbei noch ein paar schöne Berlin-Panoramen knipsen.

  1. Tempelhofer Feld: Das "Draußen-Sport-Areal" der Berliner

Tempelhofer Feld
Das Tempelhofer Feld am Abend © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Neukoelln, Schillerkiez, Tempelhofer Feld, Allmende Kontor, Urban Guardening

Ob im Winter auf Skiern oder im Sommer auf zwei Rädern – das Tempelhofer Feld bietet ausreichend Platz für die unterschiedlichsten Aktivitäten. Die zahlreichen Freizeitsportler ergeben vor der Kulisse des ehemaligen Flughafengebäudes ein besonders lebhaftes Motiv.

  1. Teufelsberg: Berlins höchste Erhebung

Teufelsberg in Berlin - ehemalige US-Abhörstation
Radarkuppel auf dem Teufelsberg © visitBerlin, Foto: Martin Gentischer
Teufelsberg- ehemalige Flugüberwachungs- und Abhörstation der US-amerikanischen Streitkräfte

Die ehemalige US-amerikanische Abhörstation auf dem Hochplateau des Teufelsbergs kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Von der Plattform bietet sich ein einzigartiger Blick über den Grunewald, die Havel, den Funkturm und bei gutem Wetter sogar bis zum Fernsehturm. Sehenswert für Fotografen sind auch die Street-Art-Galerien des Kunsthauses sowie die Ruinen der weißen Abhör-Kuppeln.

  1. Oranienstraße: Kiez in Kreuzberg

unterwegs mit dem Fahrrad in Berlin
Die Oranienstraße in Berlin-Kreuzberg © visitBerlin, Foto: Maxi-Lena Schuleit

Fahrradfahren in Berlin

Hier mischen sich Berliner mit Berlin-Besuchern aus aller Welt in einem der zahlreichen Cafés oder einer der Bars. Dieses multikulturelle Flair lässt sich vor allem entlang der Oranienstraße fotografisch sehr gut einfangen. Zudem lohnt sich ein Abstecher in einen der typischen Kreuzberger Hinterhöfe.

  1. Schöneberger Südgelände: Wildnis in der Großstadt

Natur-Park Südgelände
Natur-Park Schöneberger Südgelände © Grün Berlin GmbH

Nach der Stilllegung des ehemaligen Rangierbahnhofs in Tempelhof hat sich die Natur das (Schöneberger Süd-)Gelände zurückerobert. Die Kombination aus verwilderter Umwelt und noch erhaltener Industriekultur bietet zahlreiche Fotomotive. Im Café der ehemaligen Brückenmeisterei kann man im Anschluss eine Pause einlegen und die ersten Bilder auswerten.

  1. Oberbaumbrücke: der Klassiker unter Berlins Brücken

Oberbaumbrücke/Kreuzung Mühlenstraße
Fahrradfahrer vor der Oberbaumbrücke © visitBerlin, Foto: Thomas Kierok

Frau mit Fahrrad an der Oberbaumbrücke

Zugegeben, ein Geheimtipp ist die Oberbaumbrücke noch nie gewesen. Dennoch gehört Sie in diese Auflistung, denn der Blick über die Spree bis zum Fernsehturm ist nicht umsonst ein beliebtes Fotomotiv. Wenn man Glück hat spielen Musiker auf der Straße und die Atmosphäre zum Sonnenuntergang ist perfekt.  

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen