Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Berlins Yoga-Studios öffnen wieder

Live-Klassen und online Streams zum Weltyogatag

Frau praktiziert Rooftop-Yoga mit dem Fernsehturm im Hintergrund
Rooftop-Yoga in Berlin © visitberlin, Foto: Philip Koschel

Pünktlich zum Weltyogatag sind auch viele Yoga-Studios in Berlin wieder geöffnet. Praktiziert wird draußen, auf Dachterrassen oder mit limitierter Teilnehmerzahl auch in den Räumlichkeiten. Außerdem bieten alle Yoga-Studios  weiterhin online Klassen an - und streamen live via Instagram, Facebook oder Zoom. Tipp: Wer keine Yogamatte Zuhause hat, kann auch einfach auf dem Teppich oder einer rutschfesten Decke/Handtuch üben. Oder ihr fahrt für eure Yogapraxis raus ins Grüne. Entdeckt die Natur in Berlin. Auch das!

Tipp 1: Peace Yoga Berlin

Bei Peace Yoga Berlin findet ihr nicht nur eine große Auswahl an Live-Streams, sondern gleich auch ein praktisches Video, wie ihr euch online dafür anmeldet. Auch Mitglieder von Urban Sports Club können das Angebot nutzen. Vorerst werden alle Klassen weiter ausschließlich online angeboten, wobei sich ein paar spannende neue Formate etabliert haben, etwa ein Kurs zum Thema "Urvertrauen durch Yoga". Auf Instagram findet ihr gratis Mini-Lessons. 

Hier geht's zum Kursplan von Peace Yoga Berlin

Tipp 2: Jivamukti Berlin

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Jivadogi Yoga Open Play

Ein Beitrag geteilt von Jivamukti Yoga Berlin (@jivamuktiyogaberlin) am

Jivamukti Berlin sah das streamen von Klassen anfangs eher kritisch. Denn der direkte Kontakt mit dem Lehrer, das gemeinsame Praktizieren und die Atmosphäre im Studio sind natürlich wichtige Bestandteile jeder Yoga-Klasse. Trotzdem gibt es jetzt einen regulären Live-Stream. Für alle, die nicht live dabei sein können, sind die Flex-Klassen sind 24 Stunden online abrufbar.

Anmeldung zum Jivamukti Live-Stream

Tipp 3: Astanga Yoga Berlin

Das traditionelle Berliner Astanga-Shale ist seit 2. Juni wieder geöffnet - natürlich unter strengen Auflagen und mit nur wenigen Plätzen. Um auch alle anderen weiter bei ihrer regelmäßigen Praxis zu unterstützen werden auch weiter online Klassen angeboten, etwa jeden Samstag eine Led Primary-Klasse. Das ist schon ziemlich fortgeschritten, aber ein tolles Angebot für alle Yogis und Yoginis, die weiter regelmäßig und eben auch nicht ganz alleine für sich trainieren möchten. Auch den Grundlagen Workshop gibt es wieder und für Oktober ist ein Retreat geplant.

Wenn ihr mehr über die traditionelle Yoga-Praxis erfahren möchtet, solltet ihr Patañjalis Yoga Sūtras als Sommerlektüre vornehmen. Die Yoga Sūtras zählen zu den wichtigsten Texten der Yoga-Philosophie. Der Leitfaden zum Studium über das "Selbst" ist bereits über 2.000 Jahre alt. Und noch eine kleine Anmerkung für die Nicht-Ashtangis unter euch: Sharat Jois, der hier auf Instagram zu sehen ist, ist der Enkelsohn von Pattahbi Jois, dem Vater des traditionellen Asthanga Yoga.

Hier könnt ihr euch bei Astanga Yoga Berlin anmelden

Tipp 4: Dharma Yoga Berlin

Dharma Yoga Berlin hält euch über Facebook und Instagram über das tägliche Angebot an Yoga-Stunden und Worshops auf dem Laufenden. Auch das Studio selbst ist wieder geöffnet, allerdings können jeweils nur 11 Yogis gleichzeitig praktizieren. Bitte meldet euch vorab online an. Einloggen könnt ihr euch über Eversport oder über die Urban Sports Club App, einscannen könnt ihr euch direkt auf der Website. Auch online Klassen und eine günstigere online-only Mitgliedschaft werden angeboten.

Hier geht's zu Dharma Yoga Berlin

Tipp 5: Yoga Sky

Auch in Zukunft wird Yoga Sky online Yoga-Klassen anbieten. Neben den täglichen Live-Streams findet ihr verschiedene Videos-On-Demand-Angebote. Gemeinsame Yoga-Sunden wie auf dem obigen Bild finden vorerst allerdings nicht statt. Dafür findet ihr auf YouTube eine wachsende Sammlung an Sequenzen für alle Level und Lebenslagen.

Yoga Sky

Tipp 6: Yoga Now

Bei Yoga Now könnt ihr wieder vor Ort trainieren, allerdings ist die Teilnehmerzahl sehr begrenzt. Bittet meldet euch vorab online an. Außerdem könnt ihr weiterhin an online Klassen teilnehmen - dafür solltet ihr euch bis zu 20 Minuten vor Beginn der Klasse über Zoom anmelden. 15 Minuten bevor die Klasse beginnt, erhaltet ihr einen Link, über den ihr euch zur Videokonferenz dazu schalten könnt.

Yoga Now

Tipp 7: High on Yoga

High on Yoga ist wieder für euch geöffnet. Freu euch auf intensive Vinyassa-Klassen, die euch ins nächste Level katapultieren. Es wird heiß! Die Plätze sind aktuell allerdings sehr begrenzt. Zusätzlich findet ihr weiterhin ein umfangreichen Angebot an Livestream-Klassen. So könnt ihr bequem und sicher Zuhause trainieren.

High on Yoga

Tipp 8: Spirit Yoga Berlin

In allen drei Studios (Mitte, Zehlendorf und Charlottenburg) wird wieder vor Ort praktiziert. Bitte seid pünktlich und bringt eure eigene Matte, sowie Blocks oder Straps mit, da aktuell nichts verliehen wird. Außerdem könnt ihr weiter online Livestream-Klassen buchen.

Spirit Yoga Berlin

Tipp 9: Yoga & More

Yoga & More ist weiterhin online für euch da. Neben Livestream-Klassen könnt ihr online eine Ayuverdische Beratung buchen. Außerdem können bis zu 6 Personen bei den Outdoor-Klassen am Samstag teilnehmen, in den Räumlichkeiten vor Ort könnt ihr jeweils am Dienstag praktizieren. Platz ist für 9 Yogis pro Klasse. Also, rechtzeitig einen Spot buchen - oder online mitmachen!

Yoga & More

Tipp 10: Berlin Hot Yoga

Auch bei Berlin Hot Yoga dürft ihr wieder live vor Ort schwitzen. Ihr praktiziert bei 38 Grad, der Ablauf ist größtenteils vorgegeben und besteht aus 13 Übungen im Stehen und 13 Übungen im Sitzen, sowie zwei Atemübungen. Erfunden hat diese Serie Bikram Choudhury, deshalb wird Hot Yoga häufig auch als Bikram Yoga bezeichnet.

Berlin Hot Yoga

Tipp 11: Hotpod Yoga Berlin

Eigentlich wird beim Hotpod Yoga in einer Art aufblasbarem Zelt praktiziert, was sich so anfühlt als würde man in einem Tropischen Gewächshaus yogieren. Aktuell werden die Klassen vor Ort meist nach draußen aufs Dach verlegt. Und natürlich könnt ihr weiterhin online Klassen buchen.

Hotpod Yoga

Damit ihr eure Yoga-Praxis entspannt genießen könnt ...

  • bucht eure Klassen vorab online
  • seid pünktlich und haltet euch an die Hygiene-Regeln und Teilnehmer-Limits der jeweiligen Anbieter
  • Ihr selbst Yoga-Lehrer oder betreibt ein Studio, dann meldet euch gerne bei uns oder ergänzt euer Angebot gleich hier in den Kommentaren. Danke! 

Wenn ihr wissen wollt, was sonst noch in Berlin geöffnet ist, schaut mal auf  #Berlinreopens.

Josefine Köhn-Haskins

Josefine

ist in München aufgewachsen, hat dort studiert und bei der SZ volontiert. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdeckte sie erst New York, dann Miami und berichtete als Trendscout und Korrespondentin für verschiedene Publikationen. Ihr Zuhause fand sie dann aber in Berlin. Fasziniert von den vielen Facetten der Stadt ist sie kreuz und quer in den Kiezen unterwegs und beschäftigt sich gerne mit Zukunftsideen und Smart City Konzepten für ein innovatives Berlin.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen