Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

Berliner Bühnen spielen

Vorhang auf!

Berliner Ensemble Innenansicht
© Moritz Haase

Die Show geht weiter! Statt den Vorhang in Zeiten der Corona-Krise einfach fallen zu lassen, haben viele Berliner Kulturschaffende umgehend ein Zeichen gesetzt für Solidarität – und dafür, dass das Leben trotz Corona weitergeht. Innerhalb kürzester Zeit haben Berlins Theater und Bühnen ein digitales Programm zusammengestellt, das sich sehen lassen kann. Auch sind einige alternative "outdoor" Bühnen-Konzepte entstanden. Wir wünschen euch bei den vielen tollen Angeboten gute Unterhaltung! 

Aktuell ist vorgesehen, die Schließung der Bühnen zum 31. Juli aufzuheben. Allerdings ist damit die aktuelle Spielzeit zu Ende und es wird bei vielen wohl erst nach der Sommerpause weitergehen.

Voraussichtliche Öffnungsdaten der Berliner Bühnen

Neuköllner Oper

Neuköllner Oper
Neuköllner Oper Berlin © Caterina Rancho

Ab sofort gibt es im Innenhof der Passage zur Neuköllner Oper jeden Freitag um 19.19 Uhr eine Sneakpeak aufs kommende Programm. Am 1. August startet die Saison dann mit "Die Fleisch". In dem kammerspielartigen Opern-Drama des japanischen Komponisten Kósçak (»Kosaku«) Yamada geht es um das Mädchens Ayamé. Ayamé muss als Prostituierte arbeiten, um die Schulden des verstorbenen Vaters zu tilgen und die Ehre der Familie wiederherzustellen. Außerdem findet ihr aktuell zahlreiche digitale Angebote auf der Webseite der Neuköllner Oper.

Neuköllner Oper

Auch schon live...

  • Das Atze Musiktheater - spielt draußen, und zwar jedes Wochenende direkt vor dem ATZE Musiktheater. 
  • Die Deutsche Oper Berlin  bietet in Corona-Zeiten kleine Konzerte in den Innenhöfen von Senioren- und Pflegeeinrichtungen an. Und sonst? Die Sonderinszenierung Das Rheingold auf dem Parkdeck Ende August ist bereits ausverkauft. Deshalb: Schnell online Tickets für die kommende Saison sichern.
  • Shakespeare Company Berlin spielt auf dem Südparkgelände abgeänderter Form. Aktuell steht das Programm bis 1. August.
  • Der Theaterdiscounter ist existenziell bedroht und braucht Unterstützung. Die Räume sind zum 31. August gekündigt
  • Das Galli Theater spielt wieder, und zwar draußen! Freut euch auf märchenhafte Abende in den Höfen.
  •  Die ufaFabrik bespielt die Open Air Bühne im überdachten Sommergarten.

Berliner Ensemble

Berliner Ensemble Fassade
Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm © Foto: Monika Ritterhaus

Das Berliner Ensemble eröffnet die Spielzeit mit der Uraufführung "Gott ist nicht schüchtern" von Olga Grjasnowa am 4. September 2020 im Großen Haus. Am 10. September folg die Uraufführung von Ferdinand von Schirachs „Gott“. Beide Stücke sollten eigentlich schon im April auf die Bühne gebracht werden. Alles in allem folgen bis zur Neuinszenierung von „Die Dreigroschenoper“ im Januar 2021 sechs weitere Premieren. Im Fokus stehen zeitgenössische Texte mit Fokus auf die Herausforderung unserer Zeit wie Rechtspopulismus, Vertreibung und Sterbehilfe. Der Vorverkauf für alle Vorstellungen im September startet am 15. August 2020.

Berliner Ensemble

BKA Theater Hauptstadtstudio

BKA Theater
© BKA Theater, Foto: Sven Ihlenfeld

Das BKA Theater spielt bis Ende Juli online weiter - nimmt aber nach der Sommerpause zum 1. August den Spielbetrieb wieder auf. Los geht es mit Jurassica Parkas Talkshow "Paillette geht immer" am Samstag, 1. August, gefolgt vom Improvisationstheater des Chaos Royal am Montag, 3. August. Ab 5. August steht dann Ades Zabel mit seinem Comedy-Programm "Edith Schröder - unbeugsam bunt!" auf dem Programm.

Nach knapp 60 Livestreams wird die Wiederaufnahme des Spielbetriebs live vor Ort mit einem großen Reopening-Festival zelebriert. Und einige wenige Gäste dürfen sogar live dabei sein, wenn es zwischen 22. Juli und 31. Juli heißt  "Im BKA brennt noch Licht - Dornröschen wird wachgeküsst"  

Wer das BKA Theater zusätzlich unterstützen möchte, kann freiwillige Solidaritätstickets oder auch BKA Antivirus-Livestream-Tickets erwerben.

Hier geht's zum Spielplan des BKA Theaters inklusive Livestream-Events

Schaubühne Berlin

Schaubühne am Lehniner Platz
Actors on stage in "For the Disconnected Child" © Arno Declair

Die Schaubühne öffnet voraussichtlich am 1. August. 

Bis dahin könnt ihr weiter im Videoarchiv stöbern, der Online-Ersatzspielplan läuft unter dem Titel “Zwangsvorstellungen”. Außerdem seht ihr auf der virtuellen Schaubühne Originalbeiträge und deutschsprachige Erstveröffentlichungen von internationalen Autor*innen und Theatermacher*innen, die unter anderem aus ihren Ländern und vom Umgang mit der Corona-Krise berichten. Im Schaubühnen-Podcast hört ihr Aufzeichnungen vergangener »Streitraum«- und »Streit ums Politische«-Veranstaltungen. 

Schaubühne Berlin

Das Gorki bietet bei Anruf: Kunst!

Maxim Gorki Theater
Maxim Gorki Theater © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Das Gorki öffnet voraussichtlich am 10. August.

Aktuell stellt das Ensemble des Gorki-Theaters online einiges für euch bereit. Zum Beispiel Gespräche mit Künstler*innen in anderen Teilen der Welt. Außerdem werden Aufzeichnungen der Livestream-Serie Berliner Korrespondenten live gezeigt. Hier wird über Krise und Wandel reflektiert Ideen und Ideologien diskutiert.

Gorki

Deutsches Theater

Deutsches Theater Berlin
Das Deutsche Theater © Arno Declair

Da die Theater ja vorläufig geschlossen bleiben müssen, bringt euch das Deutsche Theater mit einer Mediathek Videotrailer, Hörstücke und Inszenierungen digital ins Wohnzimmer. Jeden Dienstag und Donnerstag gibt es außerdem einen Theater-Klassiker frei Haus. Unter dem Motto Heimspiel zeigt das Deutsche Theater Inszenierungen in voller Länge als Videostream. Außerdem bekommt ihr Einführungen in die Stücke, und es gibt Hörstücke und andere digitale Formate.

Jede Woche neu, jeweils am Dienstag und Donnerstag ab 18 Uhr bis 12 Uhr am darauffolgenden Tag wird entweder ein DT-Klassiker als Video-on-Demand oder Premieren und Inszenierungen im Livestream gezeigt.

DT Heimspiel

Kabarett-Theater Distel

Dark empty stage with microphone. 3d render
Bühne Kabarett & Comdey © Getty Images, Foto: Trodler

Alle derzeit bis 30. September geplanten Termine sind abgesagt. An einem neuem Corona-gerechten Spielplan nach dem Sommer 2020 wird gearbeitet.

Doch - “Wer jetzt den Humor verliert, hat den Ernst der Lage noch nicht verstanden.” Dieser Satz ist aktuell auf der Website des Kabarett-Theaters Distel zu lesen, das ebenfalls vorübergehend mit seiner Satire ins Internet umgezogen ist. Das Programm wird regelmäßig erweitert, also fleißig für eine Portion Kopf-Kino vorbeischauen. Ab Sonnabend, 16. Mai gibt neben Songs und Szenen aus dem aktuellen Programm wöchentlich auch eine Episode der aktuelle Satire-Nachrichten-Show Distelflix online. 

Distelflix

zeitfuereinander.com

Glückliches junges Paar
Lachendes Paar © Getty Images, Foto: Westend61

Ein virtuelles Schaufenster in die Datingwelt in Zeiten von Corona für die digitale Bühne inszeniert, das ist zeitfuereinander.com. Mittlerweile sind zwei Staffeln der kurzen, improvisierten Tête-à-Têtes und fiktiven online Speed-Datings online, die fünf Theater miteinander vernetzt – das Deutsche Theater Berlin, das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Schauspiel Hannover, das Residenztheater München und das Staatstheater Nürnberg.

zeitfuereinander.com

GRIPS Theater

PÜNKTCHEN TRIFFT ANTON
"Pünktchen und Anton" im Grips Theater © David Baltzer/bildbuehne.de

GRIPS-Leiter Philipp Harpain plant nach der Sommerpause, ab 3. September, mit einem reduzierten Programm, dafür aber gleich mit zwei Premieren an den Start zu gehen: BELLA, BOSS UND BULLI (von Volker Ludwig) am 3. September und DAS LEBEN IST EIN WUNSCHKONZERT (von Esther Becker) am 5. September. Ein verbindlicher  Spielplan kann jedoch erst nach der Sommerpause, am 14. August, veröffentlicht werden.

Mit einem umfassenden Online-Spielplan und digitalen Programm-Angeboten auf allen Kanälen hält das GRIPS Theater gegen die Krise. Täglich findet ihr Beiträge auf Social Media. Auf „grips.online“ könnt ihr euch über das gesamte Programm informieren. Jeden Freitag ab 18 Uhr wird für eine Woche der Mitschnitt eines der GRIPS-Kinderstücke kostenfrei gestreamt. Für Kindern und Jugendlichen gibt es zusätzlich Beiträgen zum Mitmachen auf der Seite.

GRIPS

Tanzkomplizen

Tanzkomplizen Berlin auf der Bühne: Shut up and dance
Tanzkomplizen Berlin © Foto: René Löffler

Die Tanzkomplizen vermitteln die Kunstform Tanz an junge Menschen. Da sie aktuell nicht wie gewohnt ihre Stücke in der Schillertheater-Werkstatt in Charlottenburg zeigen können, laden sie euch auf ihre virtuelle Bühne ein. Wöchentlich werden neue Stücke veröffentlicht, inklusive Fragen zum Stück und Bewegungsaufgaben zum Mitmachen.

Tanzkomplizen

Galli Theater

Kind im Theater
Kind im Theater © Carmen MartA-nez BanAs

Das Galli Theater spielt wieder! Und zwar draußen in den Höfen. Freut euch auf märchenhafte Abende - und auch die eine oder andere Clown-Einlage.

Online könnt ihr weiter im virtuellen Märchenbuch stöbern und euch die schönsten Klassiker anhören. Es gibt regelmäßig online Kinder- und Jugendtheaterkurse und witzige Abendtheater-Shows, eine sympathische Alternative zum bingewatching. Aktuell werden auch Coachings und Theater-Workshops für Erwachsene angeboten.

Galli Theater

Theaterdiscounter: TD Zwischenspiele

Trotz des Bangens um die Existenz des Hauses, kündigt der Theaterdiscounter für September den Beginn der 18. Spielzeit an Gezeigt werden drei schon lange sehnlichst erwartete Premieren. Spielbeginn ist der 3. September.

Die innovativen online-Formate wie die TD Zwischenspielen könnt ihr weiter abrufen. So auch den in Kooperation mit dem Kollektiv RAUM+ZEIT entstandenen Stadt-Spaziergang durch Berlin frei nach Thomas Manns berühmter Novelle "Der Tod in Venedig". Startpunkt ist das Georgsdenkmal im Nikolaiviertel. Direkt aus den leeren Theaterräumen sendet Jean Paul mit SIEBENKÄS und natürlich könnt ihr im TDPF (Theater Discounter Portable Format) auch die einen oder anderen Fundstücke entdecken. 

TD Zwischenspiele

DOCK 11

Dock 11
Eingang ins Dock 11 © visitBerlin

Seit 2. Juni wird auch die Tanzschule wieder schrittweise geöffnet. Live dabei sein könnt ihr auch schon bei der Premiere von HELLO KEVIN/Installation of the Senses am 30. Juli, allerdings ist die Teilnehmerzahl auf maximal zehn beschränkt.

In einer virtuellen Theaterhalle experimentiert das DOCK 11 mit neuen Formaten. Ihr seht Tanzfilme, könnt Tanzstunden nehmen und erleben, wie Festivalformate erfolgreich für die online Welt adaptiert werden.

DOCK 11

Wintergarten Berlin: Quariete

Wintergarten Saal 3
Wintergarten Varieté © © Wintergarten Varieté 2017

Im Wintergarten gehen die Vorhänge ab 28. August wieder nach oben. Neu im Programm ist Golden Years, die 20er Jahre Varieté Revue No. 2. Der Vorverkauf läuft bereits.

Außerdem könnt ihr euch aktuell Eintrittskarten für virtuelle Vorstellungen sichern. Dabei bleibt es euch überlassen, wieviel ihr für eure Quariete-Show im Heimtheater ausgeben, beziehungsweise spenden möchtet. Den Link zur Show bekommt ihr dann per E-Mail zugeschickt. Im Programm findet ihr “Staunen: Circus of Stars”, “Twist again!”, “Der helle Wahnsinn”, “Woodstock Varieté Show” und in Kürze auch “Zauber Zauber”.

Wintergarten Quariete

Couch-Theater Thikwa Classics

Theater Thikwa
© Theater Thikwa

Die Saison startet am 19. August mit der Premiere von Fact to Face. Hier treffen fünf Mal zwei Performer*innen für jeweils 15 Minuten aufeinander. Eine bunte Open-Air-Theaterreise auf dem Hof der Thikwa-Werkstatt.

Wo: Fidicinstraße 3, Kreuzberg

Das Theater Thikwa öffnet sein Archiv und lädt zum Couch-Theater ein. Der online Videokanal präsentiert Produktionen aus 28 Thikwa-Jahren. Wow, das geht zurück bis in die 1990er Jahre. Gute Unterhaltung.

Couch-Thater: Thikwa Classics 

Livestream HAU Hebbel am Ufer

Hebbel-Theater
© visitBerlin, Foto: Angela Kröll

Das Hebbel am Ufer spielt weiter online - und zwar bis nach der Sommerpause. Die Spy on Me #2 Festivaleröffnung wurde kurzerhand in einem „künstlerischen Manöver für die digitale Gegenwart“ auf den HAU-YouTube-Kanal verlegt. Somit könnt ihr euch Theater-Vorstellungen, Diskussionen und Dialoge, aber auch ausgewählte Filme aus dem HAU ab sofort bequem von der Couch aus ansehen.

Hier geht’s zum HAU Online Spielplan

Livestream Schlosspark Theater

Schlosspark Theater 2
© Derdehmel/Urbschat

Immerhin die Theaterkasse des Schlossparktheaters ist wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Nach der Sommerpause Anfang August heißt es dann auch wieder Bühne frei! Am 14. August nimmt euch das Ensemble mit auf die Suche nach dem heiligen Gral. Das Musical basiert auf dem Monty Python's Film "Die Ritter der Kokosnuss. Bis dahin könnt ihr euch Theater via YouTube ins Wohnzimmer holen.

Schlosspark Theater Berlin Live

Deutsche Oper Berlin

20120103-LEO_5424.jpg
© Leo Seidel

Ende August spielt die Deutsche Oper auf dem Parkdeck. Allerdings sind sowohl das Rheingold als auch Die BigBand auf dem Parkdeck: The Duke schon ausverkauft. Der Vorverkauf für weitere Vorstellungen wird gestaffelt freigegeben, größtenteils Mitte August. Es lohnt sich also, immer wieder mal auf der Webseite vorbeizuschauen. Außerdem gibt es viele Lieblingsstücke online.
 

Hier geht es zum online Spielplan der Deutschen Oper Berlin

ufaFabrik Berlin

Zirkus - Imagebild
Eingang zum Zirkuszelt © iStock.com/Linda Steward

Die Open Air Bühne im überdachten Sommergarten ist tatsächlich ab sofort wieder geöffnet, natürlich unter Auflagen. Und nicht alle Vorstellungen findet statt. Aber schaut doch einfach mal vorbei. Auch das Café Olé serviert wieder. Und wer lieber doch gemütlich von Zuhause aus zuschauen möchte, darf sich über ein buntes online Programm freuen, das von Theater über Musik, Kabarett, Varieté und Tanz bis hin zu Kindercircus reicht.

ufaFabrik

Berliner Ensemble: BE AT HOME

Berliner Ensemble Fassade
Berliner Ensemble am Schiffbauerdamm © Foto: Monika Ritterhaus

Das Berliner Ensemble spielt umsonst und draußen und zwar noch bis 28. Juni immer von Mittwoch bis Sonntag um 18 Uhr.

Auch das virtuelle Programm gibt es weiter. Das Berliner Ensemble hat sich einige innovative online Formate ausgedacht. Ihr hört Stimmen aus einem leeren Theater, ein Monolog-Format, das zum Nachdenken anregt. Unter dem Hashtag #Bedenkzeit wird auf den Socialmedia-Kanälen des Ensembles über Distanz und die Möglichkeiten von Austausch diskutiert. Außerdem wird live gestreamt und im digitalen Publikumsgespräch ein Austausch mit den Theatermachern ermöglicht.

BE AT HOME

Friedrichstadt-Palast

Friedrichstadt-Palast
Friedrichstadtpalast bei Nacht © (c) visumate

Zwar sind die Vorstellungen wegen Renovierungsarbeiten bis einschließlich Ende des Jahres abgesagt, dafür wartet auf der Website des Friedrichstadt-Palastes eine Überraschung auf euch. Hier zeigen rund 200 Mitarbeiter und Mitglieder des jungen Ensembles, was in diesen Zeiten am allerwichtigsten ist: Hoffnung, Zusammenhalt, und - bestimmt erinnert ihr euch an die Botschaft aus der VIVID Grand Show - eine Liebeserklärung ans Leben.

Die - mit Abstand - längste Kickline der Welt

Hier könnt ihr Künstlerinnen und Künstler unterstützen

Theatertreffen - Berliner Festspiele
Bühne des Hauses der Berliner Festspiele © Chiussi/Agentur StandArt

Nicht nur für das BKA Theater, für viele Bühnen, Theater und Kulturschaffende bedeuten die Schließung im Zuge der Corona-Kirse eine existentielle Bedrohung. Ihr könnt helfen!

  • Die Initiative #meinekartemeinebühne ruft dazu auf, ein Zeichen der Solidarität mit den Künstlerinnen und Künstlern zu setzen. Wenn ihr es euch leisten könnt, könnt ihr beispielsweise einfach auf die Rückerstattung eures Tickets verzichten.
  • Über openPetition könnt ihr online für Freiberufler*innen und Künstler*innen während der Zeit des Corona-Shutdowns spenden. Danke!
  • Überlegt, ob ihr bereits gekaufte Tickets für abgesagte Veranstaltungen nicht zurückgebt.
  • Holt euch schon mal Tickets für die Vorstellungen im Herbst!

Weitere Möglichkeiten, euch in Zeiten der Krise gegenseitig zu unterstützen, haben wir hier für euch gesammelt.

Berliner*innen helfen Berliner*innen

Weitere Livestreams und Digitalangebote:

Frau mit Smartphone fotografiert leuchtene Herzformen in der Stadt
© Getty Images, Foto: Artur Debat

 

Der Vorverkauf läuft:

Josefine Köhn-Haskins

Josefine

ist in München aufgewachsen, hat dort studiert und bei der SZ volontiert. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdeckte sie erst New York, dann Miami und berichtete als Trendscout und Korrespondentin für verschiedene Publikationen. Ihr Zuhause fand sie dann aber in Berlin. Fasziniert von den vielen Facetten der Stadt ist sie kreuz und quer in den Kiezen unterwegs und beschäftigt sich gerne mit Zukunftsideen und Smart City Konzepten für ein innovatives Berlin.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen