Direkt zum Inhalt
Berlins offizielles Tourismusportal

11 Tipps für Thanksgiving in Berlin

Leckerer Truthahn & Pumpkin Pie

Thanksgiving Truthahn im Midtown Grill
© Steffen Sinzinger

Wer Thanksgiving authentisch begehen möchte, der lädt am besten alle Familienmitglieder und Freunden zu einem großen Essen nach Hause ein. In den USA ist Thanksgiving, das alljährlich am vierten Donnerstag im November mit großen Paraden, Truthahn und Pumpkin Pie gefeiert wird zu den wichtigsten Familienfesten.

Das große Festessen an diesem US-amerikanischen Nationalfeiertag ist ein Symbol dafür, dass die europäischen Siedler ihren ersten Winter ohne die Hilfe der Ureinwohner wohl nicht überlebt hätten. So lernen das zumindest die Schulkinder in den USA. Wo ihr am besten die Zutaten für euer Thanksgiving-Dinner besorgt und wo in Berlin ihr euch bekochen lassen könnt, haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt. Unsere 11 Tipps für Thanksgiving in Berlin.

Tipp 1: Genießt ein ausgiebiges Thanksgiving-Buffet im Midtown Grill

Thanksgiving Truthahn im Midtown Grill
Thanksgiving Truthahn im Midtown Grill © Steffen Sinzinger

Ein ganzes Buffet zaubert der Küchenchef des Midtown Grill für euer Thanksgiving Dinner im Midtown Grill. Höhe- und Mittelpunkt des opulenten Angebots ist der traditionelle Buttertruthahn. Und natürlich gibt es zum krönenden Abschluss auch einen original Thanksgiving-Kürbiskuchen. Softdrinks, Sekt, Hausweine, Bier, Kaffee und Tee sind im Preis inbegriffen. Eine Reservierung ist erforderlich unter restaurant [at] midtown-grill.de. Zwischen 11. November und 26. Dezember könnt ihr auch einen Truthahn zum Mitnehmen bestellen.

Wann: 24. November 18 – 23 Uhr
Wo: Eberstraße 3, Mitte

Mehr Gourmet-Restaurants in Berlin

Tipp 2: Startet mit dem Estrel Stars in Concert Christmas-Special in die Weihnachtssaison

Stars in Concert Christmas Show
Stars in Concert Christmas Show © Estrel Festival Center

Das Estrel startet pünktlich zu Thanksgiving in die Weihnachtssaison. Beim großen Stars in Concert Christmas-Special hört ihr neben den Nummer 1 Hits der größten Show-Legenden auch die schönsten Weihnachtssongs. Lasst euch mitnehmen auf eine musikalische Weihnachtsreise durch ein glitzerndes Weihnachtswunderland. Dazu genießt ihr ein festliches Menü. So kann Weihnachten kommen!

Wann: 24. November bis 26. Dezember 2022, Donnerstag – Samstag 20 Uhr, Sonntag 17 Uhr, 25./26.12. 16 Uhr
Wo: Sonnenallee 225, Neukölln

Mehr zu Stars in Concert

Tipp 3: Speist zu Thanksgiving an der Gemeinschaftstafel bei BonAppetour

Festliches Dinner
Thanksgiving Dinner © Getty Images, Foto: alvarez

Wer so gar nicht selber kochen möchte, findet auch auf BonAppetour ein Angebot. Dabei bucht ihr einen Platz an einem Gemeinschaftstisch für 12 Personen. Host Deborah serviert Truthahn gefüllt mit Orangen, dazu Apfel-Selerie-Wallnuss-Stuffing, Maroni-Suppe mit Trüffel und Cayenne Pfeffer, verschiedenes Gemüse, darunter natürlich auch Kürbis, sowie zum Nachtisch Kürbis-Ingwer-Muffins, und PecanPie. Die Zutaten sind vorwiegend von kleinen, organischen Bauernhöfen aus dem Berliner Umland.

Wann: 24. November
Wo: Schöneberg, weitere Informationen nach Buchung auf bonappetour.com (Thanksgiving Dinner in Berlin)

Mehr Restaurants für Gruppen in Berlin

Tipp 4: Holt euren Truthahn im traditionellen Delikatessengeschäft Rogacki

Familie beim Thanksgiving Dinner
Family together at Thanksgiving around the table © GettyImages, Foto: Skynesher

Rogacki ist der Ort für besondere Spezialitäten aus aller Welt in Berlin. 1928 ursprünglich als Räucherwarenhandel im Wedding eröffnet, ist der Delikatessenladen mittlerweile nicht mehr aus Charlottenburg wegzudenken. Hier bekommt ihr Wild, Geflügel, Fisch und dazu delikaten Käse und erlesene Weine. Für ein ganz besonderes Berlin-Erlebnis nehmt ihr euch ein wenig Zeit und stimmt euch beim Abholen des Truthahns an der Austern- und Champagnerbar auf euer Thanksgiving-Fest ein.

Wann: Dienstag – Donnerstag 10 Uhr - 18 Uhr, Freitag 9 Uhr - 18 Uhr, Samstag 8 Uhr - 14 Uhr
Wo: Wilmersdorfer Straße 145-146, Charlottenburg

Mehr Restaurants für Fleischliebhaber in Berlin

Tipp 5: Estelle Dining feiert fünf Tage lang Thanksgiving

Estelle Dining
Estelle Dining © THE DUDE FOR FOOD

Weil es so ganz besonders lecker ist, wird Thanksgiving bei Estelle Dining fünf Tage lang mit besonderen Leckereien gefeiert. Mittags erwarten euch am Mittwoch eine Kürbissuppe, Kastanienknödel und Truthahn Confit, was soviel bedeutet wie im eigenen Fett gegart. Donnerstagmittag stehen Truthahnschnitzel, Kartoffelbrei und Cranberrysauce auf der Karte und am Freitag gibt es dann „Left Over“ Sandwich mit Truthahn, geräuchertem Käse, Grünkohl und Kartoffelbrötchen.

Nichts geht natürlich über das klassische Thanksgiving Dinner am Donnerstagabend ab 18 Uhr: Freut euch auf Truthahn mit Kastanienfüllung, karamellisierten Kürbis und Apple Pie Sundae. Und natürlich erwarten euch auch zum Wochenendfrühstück noch ein paar besondere Thanksgiving-Leckereien. 

Wann: Mittwoch bis Freitag 12 -14 Uhr und 18-21:30 Uhr (letzte Bestellung), Samstag 11 -15 Uhr und 17:30 - 21:30 Uhr, Sonntag von 11:00-19:30 ( letzte Bestellung)
Wo: Kopenhagener Str. 12 A, Prenzlauer Berg

Mehr über Estelle Dining

Tipp 6: Bräugier Ostkreuz lässt Kindheitserinnerungen aufleben

Bräugier Taproom Ostkreuz
Bräugier Taproom Ostkreuz © Sonni Frej

Normalerweise für Craft Beer, Burger und Pulled Pork bekannt, zaubert das Küchenteam dieses Jahr zu Thanksgiving ein leckeres Truthahn-Dinner für euch. Inklusive ist natürlich auch ein ganz besonderer Thanksgiving-Favorit aus der Kindheit vieler US-Amerikaner: Süßkartoffeln mit Marshmallows. Wer also, wie der Gründer von Bräugier, ein wenig Heimweh bekommt im November, der ist am diesjährigen Thanksgiving-Abend im Taproom am Ostkreuz gut aufgehoben.

Bitte bestellt vorab einen Tisch. Reserviert werden kann für bis zu acht Personen.

Wann: 24. November, 12 – 24 Uhr
Wo: Sonntagstraße 1, Friedrichshain

Mehr Brauereien in Berlin

Tipp 7: Das Hard Rock Café serviert Truthahn und leckeren Kürbiskuchen

Thanksgiving Dinner im Hard Rock Café
Thanksgiving Dinner im Hard Rock Café © HARD ROCK INTERNATIONAL

Amerikanischer geht es kaum: Das Hard Rock Café serviert an Thanksgiving ein traditionelles 2-Gänge-Menü mit allem, was dazu gehört: Truthahn, Füllung, Gemüse, cremigen, süßen Kartoffelbrei und Cranberry-Sauce. Zum Nachtisch gibt es ein Stück Pumpkin-Pie mit Karamellsauce und Sahne. Das Menü gibt es auch als Take-out. Bitte für beides rechtzeitig eine Vorbestellung machen.

Wann: 24. November 12 bis 21 Uhr
Wo: Kurfürstendamm 224, Charlottenburg

Mehr über das Hard Rock Café

Tipp 8: Reserviert euch einen Platz bei Masha's Thanksgiving im Quasi Quasi

Masha's Bagels
Masha's Bagels © Alexandra Frons

Das New Yorker Delikatessengeschäft serviert euch dieses Jahr den Thanksgiving Truthahn nebenan im Quasi Quasi. Angerichtet wird der Truthahn mit traditioneller Sellerie- und Pilzfüllung. Dazu gibt es Rosenkohl, Kartoffelbrei, Biscuits und Cranberrysauce. Zum Menü wird außerdem Kürbiscremesuppe, Salat und Bourbon-Orange Pecan Pie serviert. Bitte vorbestellen!

Wann: 24. November, 19.30 Uhr
Wo: Bouchéstraße 15, Kreuzberg

Mehr zu Masha's Bagels

Tipp 9: Stoßt auf das festliche Menü von Stella Fortuna's Table Catering an

Freunde stoßen beim gemeinsamen Kochen an
Friends together in the kitchen © GettyImages, Foto: FlamingoImages

Truthahn-Dinner pur oder ein ganzes Festtags-Menü inklusive Kürbissuppe und mariniertem Fenchelsalat mit Granatapfel-Samen, sowie Karamell-Apfel-Pie oder kandiertem Kürbiscreme-Brulee. Suzy Fracassa kocht für euer Thanksgiving zuhause. Bestellt werden können zwischen vier bis zu 20 Portionen. Und weil es ja Thanksgiving ist, gehören Kartoffelbrei, karamellisierte Karotten, gebutterter Mais, grüne Bohnen und duftige Rosmarin-Apfel-Füllung zum Minimal-Dinner.

Welche Köstlichkeiten Fortuna’s Table sonst noch zu bieten hat findet ihr direkt bei Stella Catering. Übringens gibt es mit dem Pilz-Nuss-Auflauf auch eine vegane Variante. Hier sind noch ein paar mehr Tipps für die vegetarischen und veganen Feinschmecker unter euch:

Wo: Weserstraße 58, Neukölln
Wann: Bestellungen bis 17. November 17 Uhr, Abholung 23., 24. & 25 November

Vegetarische & vegane restaurants

Tipp 10:  Lasst euch von Fräulein Kimchi verwöhnen

Gericht bei Fräulein Kimchi
Thanksgiving Gericht von Fräulein Kimchi © Fräulein Kimchi

Eigentlich ist Fräulein Kimchi ja für koreanisches Fusion Streetfood bekannt. Zu Thanksgiving wird jedoch eine Ausnahme gemacht - und der Truthahn in den Ofen geschoben. Alternativ könnt ihr auch veganes Linsen-Nussbrot bestellen. Dazu gibt es  Kartoffelpüree, Preiselbeer-Relish und eine Beilage nach Wahl. Ihr könnt euch das Thanksgiving-Dinner liefern lassen oder selbst abholen. Wenn ihr lieber Asiatisch essen möchtet, haben wir natürlich auch Tipps für euch:

Wann: Lieferung am 24. November ab 10 Uhr oder Abholung zwischen 14 - 18 Uhr
Wo: Gürtelstraße 10, Weissensee

Asiatische Küche in Berlin

Tipp 10: Hier könnt ihr Kürbiskonserven und andere US-Produkte in Berlin kaufen

Pumpkin Pie
Pumpkin Pie © GettyImages, Foto: Roberta Lazar

Was wäre Thanksgiving ohne Pumpkin Pie? Doch während Oreos, Erdnussbutter und viele andere US-amerikanische Lebensmittel mittlerweile in den meisten Berliner Supermärkten erhältlich sind, ist Dosenkürbis immer noch eine Rarität. Kürbiskonserven und vor allem auch extrem viel traditionellen Süßkram bekommt ihr bei den beiden Americanfood4u-Filialen am Kudamm oder im Alexa Einkaufszentren oder bei American Livestyle in Tempelhof (Attilastraße 177).

Wann: Montag bis Donnerstag 11 – 20 Uhr, Freitag und Samstag 11 – 22 Uhr
Wo: Americanfood4u, Kurfürstendamm 224, Charlottenburg

Fündig werdet ihr bestimmt auch in der riesigen Delikatess-Abteilung im KaDeWe. Ob Truthahn oder Dosenkürbis – hier findet ihr alles und noch viel mehr. Auch die Tradition des Black Friday hat es ins Kaufhaus des Westens geschafft – und zwar mit einem ganzen Wochenende voller Rabatte.

Wann: KaDeWe Montag bis Samstag 10 - 20 Uhr 
Wo: Tauentzienstraße 21-24, Schöneberg

Mehr zur Kadewe Food etage

Josefine Köhn-Haskins

Josefine

ist in München aufgewachsen, hat dort studiert und bei der SZ volontiert. Auf der Suche nach neuen Abenteuern entdeckte sie erst New York, dann Miami und berichtete als Trendscout und Korrespondentin für verschiedene Publikationen. Ihr Zuhause fand sie dann aber in Berlin. Fasziniert von den vielen Facetten der Stadt ist sie kreuz und quer in den Kiezen unterwegs und beschäftigt sich gerne mit Zukunftsideen und Smart City Konzepten für ein innovatives Berlin.