Direkt zum Inhalt
Bootsfahrt an der Oberbaumbrücke
Berlins offizielles Tourismusportal

11 Gründe, sich auf die Berlinale 2020 zu freuen

Happy Birthday Berlinale

Berlinale

Internationale Filmfestspiele Berlin

Am 20. Februar geht’s los, dann startet die Berlinale. Und dieses Jahr ist ein ganz besonderer Jahrgang: Die Internationalen Filmfestspiele feiern ihren 70. Geburtstag! Und auch das Forum hat einen runden Geburtstag und wird schon 50.
Die Vorfreude ist groß auf ein Festival mit spannenden Filmen und Stars auf dem roten Teppich. Hier ist unsere Top 11, warum wir uns auf die Berlinale 2020 freuen.
Übrigens, der Ticketverkauf startet am 17. Februar um 10 Uhr.

1. Die Berlinale feiert Geburtstag

Party
Party im Club © iStock.com, Foto: Photolyric Stock Productions (Klöpper & Eisenschmidt GbR)

Teenagers enjoying confetti in street

Dieses Jahr wird das Festival stolze 70 und feiert seinen runden Geburtstag mit einer Reihe von Veranstaltungen, Konzerten, Ausstellungen und Filmaufführungen.
Beim Sonderprogramm „On Transmission“ treten namhafte Filmschaffende miteinander in Dialog, darunter Ang Lee, Claire Denis, Paolo Taviani und Margarethe von Trotta.

2. Berlin spielt die Hauptrolle im Wettbewerb

Berlinale
Vor dem Berlinale Palast © KARSTEN THIELKER

Internationale Filmfestspiele Berlin

18 Filme gehen ins Rennen um die silbernen und den goldenen Bären. Darunter sind spannende Produktionen aus aller Welt wie The Roads not taken von Kelly Reichardt, Sheytan vojud nadarad aus dem Iran, oder Siberia von Abel Ferrara. Allein drei Filme im Wettbewerb spielen in Berlin und zeigen die unterschiedlichen Facetten der Stadt:

  • Berlin Alexanderplatz von Burhan Qurbani
  • Schwesterlein mit Nina Hoss und Lars Eidinger
  • Udine von Christian Petzold mit Paula Beer

3. Neue Leitung mit frischem Wind

Berlinale
Roter Teppich vor dem Berlinale Palast i © KARSTEN THIELKER

Mit Carlo Chatrain und Mariette Rissenbeek hat die Berlinale erstmalig eine Doppelspitze. Mariette Rissenbeek ist die Geschäftsführerin, während Carlo Chatrian die künstlerische Leitung übernommen hat. Die beiden Chefs haben bereits einige Veränderungen vorgenommen und setzen neue Akzente. So moderiert Samuel Finzi die Eröffnungsgala. Und auch sonst wird sicher vieles neu, anders und aufregend werden!

4. Stars kommen zur Berlinale

Berlinale, George Clooney
© KARSTEN THIELKER

64. Internationale Filmfestspiele Berlin


George Clooney ist für dieses Jahr noch nicht angekündigt, aber neben Helen Mirren und Jeremy Irons kommen noch weitere Stars, um ihre Filme vor zu stellen. Offiziell werden die erwarteten Stars noch verkündet, aber sie kommen hoffentlich zu den Premieren ihrer Filme. Johnny Depp spielt mit im Film Minamata. Javier Bardem, Salma Hayek, Elle Fanning spielen im Wettbewerbsbeitrag The Roads not taken. Für die Aufführung des französischen Films Police können wir uns hoffentlich auf Omar Sy (aus Ziemlich beste Freunde) und die in Frankreich gerade sehr angesagte Virginie Efrira freuen. Und bei Berlinale Series ist Cate Blanchett mit der australischen Serie Stateless vertreten.

5. Helen Mirren bekommt den Goldenen Ehrenbären

Helen Mirren in "The Queen"
Helen Mirren in "The Queen" © 2007 Concorde Filmverleih GmbH

Die Berlinale zeichnet Helen Mirren für ihr Lebenswerk mit einem goldenen Bären aus. Natürlich zeigt das Festival den Film „The Queen“, für den sie einen Oscar und den Golden Globe gewonnen hat. Außerdem laufen unter anderem The Liar aus dem letzten Jahr und Peter Greenaways The Cook, the Thief, His Wife & Her Lover, der damals für einen Skandal sorgte.

6. Die Retrospektive zeigt großes Hollywood-Kino

Kinosessel
Kinosessel © Getty Images, Bild: David Saium; EyeEm

Die Retrospektive widmet sich dem Werk des amerikanischen Regisseurs und Produzenten King Vigor. Zu seinen bekanntsten Filmen zählen das Liebesdrama Duel in the Sun und War and Peace mit Audrey Hepburn. 35 Filme laufen insgesamt, darunter auch weniger bekannte, aber dennoch sehenswerte Werke.

7. Tickets gibt’s auch in den Berlin Tourist Infos

Berlin-Tourist-Info im Europacenter
Berlin Tourist Info im Europa-Center © visitBerlin, Foto: Andreas Schwarz


Tickets bekommt ihr an den Ticket-Countern und Vorverkaufsstellen. Ihr könnt sie auch online auf der Website der Berlinale kaufen. Tipp: Karten ohne lange Schlange bekommt ihr in den Berlin Tourist Infos. Die BTI im Europa-Center öffnet im Zeitraum vom 17. bis einschl. 29. Februar extra für euch bereits eine halbe Stunde früher um 9:30 Uhr.

8. Berlinale geht wieder in den Kiez

Kino Intimes
Kino Intimes © Cine Logistics GmbH

Das KINO INTIMES mit der auffälligen Neon-Leuchtschrift im Stil der 70er Jahre, befindet sich an der Kreuzung Boxhagener/ Niederbarnimstraße. Es ist ein kleines, 1909 gegründetes Kino mit Programm aus Neuveröffentlichungen, Arthouse- und fremdsprachigen Filmen. Boxhagener Str. 107, 10245 Berlin

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Berlinale goes Kiez-Aufführungen, wenn nicht nur die großen Festivalkinos bespielt werden, sondern auch ausgesuchte Filme in den kleineren Kinos direkt vor der Haustür laufen und Glanz und Glamour verbreiten. Diese Kinos sind dieses jahr dabei: City Kino Wedding (Wedding), Thalia Programmkino (Potsdam – Babelsberg), Filmrauschpalast (Moabit), Xenon Kino (Schöneberg), b-ware! Ladenkino (Friedrichshain), Moviemento (Kreuzberg) und Neue Kammerspiele (Kleinmachnow). 

9. Es gibt tolle Serien zu entdecken

Zoopalast
Zoo Palast: Kleiner Saal © visitBerlin, Foto: Wolfgang Scholvien


In den letzten Jahren hat es sich zum Geheimtipp entwickelt: Ein Blick in die Serienreihe lohnt sich, liefen hier doch schon spannende Formate wie Bad Banks,The Nightmanager und The Terror. Vielversprechend klingt zum Beispiel Dispatches from Elsewhere, der mit Jason Segal, Sally Field und Richard E. Grant hochkarätig besetzt ist.

10.  Es gibt einen neuen Wettbewerb

Berlinale
© Credit: T.O.Pictures / Alamy Stock Photo

Eine der größten Änderungen der neuen Leitung: Neben dem klassischen Wettbewerb gibt es einen neuen. Der Wettbewerb Encounters zeichnet Werke von unabhängigen, innovativen Filmschaffenden, die neue Wege gehen, aus. Er umfasst fünfzehn Premieren von sowohl Spiel- als auch Dokumentarfilmen.

11.  Jeremy Irons wird Jurypräsident

Berlinale
© Berlinale/Foto: Ali Ghandtschi

Internationale Filmfestspiele Berlin


Jurypräsident ist Schauspieler Jeremy Irons, der auf eine lange erfolgreiche Karriere zurückblicken kann. Er war bereits 2011 auf dem Festival mit dem Wettbewerbsbeitrag Margin Call (Der große Crash - Margin Call) sowie zwei Jahre später mit Night Train to Lisbon (Nachtzug nach Lissabon).

Kristin Buller

Kristin

lächelt nur auf Fotos nicht. Ganz fröhlich ist sie im Berliner Kulturleben unterwegs und schreibt über die Kulturszene Berlin – die Großstadt vor und hinter den Kulissen. Ihre liebste Jahreszeit ist die Berlinale, dann sieht sie 10 Tage lang Filme und erzählt davon im Blog.

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen