Direkt zum Inhalt

Berlins Sehenswürdigkeiten – barrierefrei

Das gehört zu jedem Berlin-Besuch.

Kulturschätze auf der Museumsinsel, Geschichte an der Berliner Mauer, ein Foto vor dem Brandenburger Tor – das sind die Momente der Hauptstadt, die Sie unbedingt erleben sollten. Die meisten der Top Sehenswürdigkeiten Berlins sind barrierefrei.

Berlins Top 10 Sehenswürdigkeiten

Reichstag

Besichtigen Sie die gläserne Reichstagskuppel barrierefrei: Über einen separaten Eingang werden Sie sofort eingelassen. Da der Weg in der Glaskuppel spiralförmig ansteigt, empfehlen wir Rollstuhlfahrern, den Sitz des Deutschen Bundestages gemeinsam mit einer Begleitperson zu besuchen. Speziell für sehbehinderte Personen bietet der Bundestag Führungen in den für andere Gruppen verschlossenen Plenarsaal an. In den Sitzen der Abgeordneten haben Sie die Möglichkeit, sich einen sinnlichen Eindruck über die deutsche Politik zu verschaffen.

Eine Gruppe vor dem Reichstag Berlin
Reichstag in Berlin © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Brandenburger Tor

Die U-Bahn-Station Brandenburger Tor ist barrierefrei. Ein Fahrstuhl befördert Sie direkt vor den Pariser Platz, der mit dem Rollstuhl befahrbar ist.

Barrierefrei in Berlin unterwegs: Sightseeing für Geh-, Hör- und Sehbehinderte
Barrierefrei in Berlin unterwegs: Sightseeing mit dem Rollstuhl © visitBerlin, Foto: Andi Weiland/Gesellschaftsbilder.de

Unter den Linden

Die Bauarbeiten auf der berühmten Straße Unter den Linden sind zwar immer noch im Gange, jedoch sind die Übergänge an den begehbaren Wegen mit einer kleinen Schräge versehen, sodass Rollstuhlfahrer diese problemlos passieren können.

Sommer Unter den Linden
Sommer Unter den Linden © visitberlin, Foto: Wolfgang Scholvien

Berliner Fernsehturm

Wegen der baulichen Vorschriften, die zur Sicherheit der Besucher im Falle einer Evakuierung dienen, dürfen Rollstuhlfahrer und Personen, die sich nicht ohne fremde Hilfe (dazu zählen auch Krücken) fortbewegen können, nicht auf den Fernsehturm. Mobilitätsbehinderte Besucher müssen bedenken, dass sie bei einer Evakuierung knapp 1.000 Stufen absteigen müssen. Sehbehinderte können Ihre Blindenführhunde mit in den Fernsehturm nehmen.
Um dennoch den Blick über die Stadt genießen zu können, besuchen Sie die Dachterrasse des Park Inn Hotels am Alexanderplatz, von wo Sie einen einzigartigen Ausblick auf den gegenüberliegenden Fernsehturm haben.

Kurfürstendamm

Berlins berühmte Shoppingmeile: Die Gehwege des Kurfürstendamms sind mit einem Rollstuhl gut befahrbar.

© Scholvien

Gedenkstätte Berliner Mauer

Die Gedenkstätte Berliner Mauer erreichen Sie über den S-Bahnhof Nordbahnhof, der mit Fahrstuhl und Rolltreppe ausgestattet ist. Alle Ausstellungen sind barrierefrei und somit für Rollstuhlfahrer geeignet, manche Wege sind mit feinem Kies belegt. Einige der Geschichten, die an der Gedenkstätte vorgestellt werden, können Sie sich auch anhören.

Gedenkstätte Bernauer Straße
Gedenkstätte Bernauer Straße © visitBerlin, Foto: Dagmar Schwelle

Museumsinsel

Alle Museen der Museumsinsel sind mit einem Rollstuhl befahrbar. Jedoch ist der Zugang zum oberen Stockwerk des Pergamonmuseums wegen Sanierungsarbeiten eingeschränkt. Wenn Sie einen Rollstuhl reservieren wollen, fragen Sie bitte vor Ort nach. Führungen für Blinde oder Demenzkranke werden einmal im Monat angeboten. Informationen dazu bekommen Sie über den Kalender der Staatlichen Museen zu Berlin und den zentralen Infoservice.

© Wolfgang Scholvien

Potsdamer Platz

Der Potsdamer Platz ist einer der meistbesuchten Plätze Berlins und attraktives Shoppingziel. Die U- und S-Bahnen am Potsdamer Platz sind mit Rolltreppen und Fahrstühlen ausgestattet und auch der Platz selbst ist barrierefrei.

Potsdamer Platz bei Nacht
Potsdamer Platz bei Nacht © (c) visumate

Schloss Charlottenburg/Altes Schloss

Auch das Schloss Charlottenburg können Sie auf verschiedenen Wegen uneingeschränkt besichtigen. Detaillierte Angaben zum barrierefreien Angebot finden Sie auf der Website der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Gendarmenmarkt

Die Haltestelle Stadtmitte der U-Bahnlinie U2 verfügt über einen Fahrstuhl und liegt in der Nähe des Gendarmenmarktes. Berlins schönster Platz ist barrierefrei - die Gehwege haben an den entsprechenden Kreuzungen Schrägen für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen. Trotz Hundeverbot auf dem Markt sind Blindenhunde zugelassen.

© <em>Scholvien</em>

Barrierefrei in Berlins Parks und Gärten

Der Botanische Garten gibt Blinden oder sehbehinderten Gästen die Möglichkeit, in einem Duft- und Tastgarten die Vielfalt der Pflanzenwelt sinnlich zu erleben. Hier können Sie auch Rollstühle gebührenfrei ausleihen.
Für einen Ausflug ins Grüne eignen sich die Gärten der Welt in Berlin-Marzahn geradezu perfekt. Die Parkanlage ist mit dem Signet „Berlin-Barrierefrei“ ausgezeichnet. Ebenerdige Zugänge zu den einzelnen Gärten sind ebenso gegeben wie barrierefreie Toiletten. Rollstuhlfahrer haben sogar freien Eintritt.
Das Schloss Schönhausen hat zahlreiche Angebote geschaffen, die es Ihnen ermöglichen, das Gebäude, seine Geschichte und die hier verwendeten Materialien ohne Barrieren kennenzulernen. So erleichtern z.B. Audioguides für Sehbehinderte oder Videoguides mit deutscher Gebärdensprache für Hörbehinderte die Erkundungstour durch das Schloss. Weitere Informationen finden Sie bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten.

Tropenhaus im Botanischen Garten Berlin
Botanischer Garten © ©2009 BTM/Scholvien

Berlin barrierefrei für Sportfans

Alle Fußballfans können problemlos die Spiele von Hertha BSC im Berliner Olympiastadion verfolgen. Für Rollstuhlfahrer stehen barrierefreie Zugänge bereit. Sehbehinderte Besucher können für Heimspiele beim Hertha-Fan-Beauftragten telefonisch unter +49 (0)30 / 30 09 28 55 einen Sitzplatz reservieren, auf dem über Kopfhörer das Spielgeschehen mittels Audiokommentaren live übertragen wird.

© Scholvien

Weitere barrierefreie Attraktionen in Berlin

Zertifiziert als barrierefrei nach dem Kennzeichnungssystem Reisen für Alle - und damit besonders empfehlenswert sind:

 

Weitere barrierefreie Angebote der Berliner Attraktionen:

 

Sie benötigen weitere Informationen zu barrierefreien Sehenswürdigkeiten in Berlin? Kein Problem. Kontaktieren Sie unser Service Center.