Raum der Stille

Raum der Stille

Ruheplatz inmitten der Stadt

Raum der Stille im Brandenburger Tor – © Scholvien

Äußerst lebendig geht es auf dem Pariser Platz zu: Touristenströme ziehen vorbei, ein paar Angestellte eilen zur Mittagspause, auf der anderen Seite des Brandenburger Tors hupen die Autos. Aber im Raum der Stille ist es ruhig. Seit mehr als 15 Jahren gibt es im nördlichen Brandenburger Tor den Raum der Stille, der den Berlinern und ihren Gästen Gelegenheit gibt, zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Kaum 30 Quadratmeter groß, mit einfachen Sitzgelegenheiten und einem Wandteppich der ungarischen Künstlerin Ritta Hager zum Thema „Licht, das die Finsternis durchdringt“.

Hier werden weder Ideologie noch Religion beworben – der Raum der Stille ist eine Aufforderung zur Toleranz zwischen allen Nationalitäten und Weltanschauungen. Kein Wunder, denn der Raum wurde von einem berühmten Vorläufer inspiriert: dem Meditationsraum, den der damalige schwedische UNO-Generalsekretär Dag Hammarskjöld 1957 im UNO-Gebäude in New York einrichten ließ.

Kommentare

...also ich finde den Raum von Uwe (nicht überprüft)
Dann lieber Lärm... von Ulf (nicht überprüft)

Infobox

Pariser Platz
10117 Berlin Mitte
Tel.: 030 – 3059583
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

kostenlos

Mrz - Okttäglich11.00 - 18.00 Uhr
Nov + Febtäglich11.00 - 17.00 Uhr
Dez + Jantäglich11.00 - 16.00 Uhr

erweiterte Öffnungszeiten in der Hauptsaison

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Museen + Kunst
(0.00 km)

Ruheplatz inmitten der Stadt

Anzeigen
(0.20 km)

Das Stelenfeld am Brandenburger Tor

Anzeigen
(0.28 km)

Das Muskelhaus von Otto Bock

Anzeigen
(0.45 km)

Gedenken an den Völkermord

Anzeigen
Sightseeing
(0.02 km)

Ein Symbol für die Einheit

Anzeigen
(0.19 km)

Wachsfigurenkabinett

Anzeigen
(0.19 km)

Mit Promis auf Tuchfühlung

Anzeigen
(0.38 km)

Parlament und Spiegelbild deutscher Geschichte.

Anzeigen
Stadttouren
(0.02 km)

Laufend Sehenswürdigkeiten entdecken

Anzeigen
Shopping