Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Gedenkstätte Deutscher Widerstand

Gedenken an den Widerstand

Gedenkstätte Deutscher Widerstand – © visitberlin.de / Koch

Die Gedenkstätte Deutscher Widerstand im Bendlerblock erinnert an den Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Zentrum der Gedenkstätte ist ein Ehrenhof, in dem die Widerstandskämpfer des 20. Juli 1944 hingerichtet wurden. Im zweiten Stock informiert eine Ausstellung über den deutschen Widerstand.

Der Gebäudekomplex Bendlerblock wurde zwischen 1911 und 1914 für das Reichsmarineamt gebaut. Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges zog auch die neu geschaffene Reichswehrführung in das Gebäude ein. Während des Nationalsozialismus waren im Bendlerblock Teile der Seekriegsleitung sowie des Amtes Ausland/Abwehr untergebracht. Auch das Oberkommando des Heeres hatte hier seinen Sitz, dessen Leiter General Friedrich Olbricht den Staatsstreichplan gegen Hitler ausarbeitete.

Oberst Claus Schenk Graf von Stauffenberg
war seit 1943 Stabschef des Allgemeinen Heeresamtes und nahm so an Lagebesprechungen im Führerhauptquartier „Wolfschanze“ teil. Am 20. Juli 1944 unternahm er dort einen Bombenanschlag auf Hitler. Doch Hitler überlebte, der Staatsstreich scheiterte. Noch in derselben Nacht wurden die Widerkampfkämpfer Claus Schenk Graf von Stauffenberg, Friedrich Olbricht, Albrecht Ritter Mertz von Quirnheim und Werner von Haeften im heutigen Ehrenhof des Bendlerblockes hingerichtet.

Am 20. Juli 1952 wurde der Grundstein für ein Ehrenmal im Innenhof gelegt. Ein Jahr später enthüllte der damalige Bürgermeister Ernst Reuter das Ehrenmal. Am 20. Juli 1968 eröffnete eine Gedenk- und Bildungsstätte mit einer ständigen Ausstellung über den Widerstand gegen den Nationalsozialismus.

Infobox

Stauffenbergstraße 13-14
10785 Berlin Mitte
Tel.: 030 – 26995000

sekretariatatgdw-berlin [dot] de

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.

kostenlos Führungen und Filmveranstaltungen frei

Mo - Mi, Fr9.00 - 18.00 Uhr
Do9.00 - 20.00 Uhr
Sa, So10.00 - 18.00 Uhr

Jeden So um 15 Uhr öffentliche Führungen

Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Museen + Kunst

Gedenken an den Widerstand

Anzeigen
(0.27 km)

Ästhetik in vollendeter Darstellung

Anzeigen
(0.27 km)

Erinnerung an die Toten in der Bundeswehr, die für Frieden, Recht und Freiheit starben

Anzeigen
(0.28 km)

Eine Schatzkammer für Bibliophile

Anzeigen
(0.31 km)

Mahnmal von Micha Ullman in der St. Matthäus-Kirche

Anzeigen
(0.32 km)

Von Botticelli bis Warhol

Anzeigen
(0.33 km)

Ein Forum für die Kunst

Anzeigen
(0.33 km)

Meisterwerke abendländischer Malerei

Anzeigen
Shopping
(0.15 km)

Etabliert und umfangreich.

Anzeigen
Sightseeing
(0.19 km)

Sanfte Wellen

Anzeigen