Berliner Hockey Club

Berliner Hockey Club

Berliner Teams in der deutschen Feldhockey-Spitze

„Das Runde muss ins Eckige.“ Das gilt nicht nur für den Fußball. Auch der Hockey genießt eine wachsende Beliebtheit in der Welt des Sports. Der Berliner Hockey Club ist dabei einer der erfolgreichsten Vereine Deutschlands und hat schon so manchen Nationalspieler hervorgebracht. Der Hauptstadtclub wurde 1905 gegründet und trägt seine Heimspiele im Ernst-Reuter-Stadion aus, das 2010 saniert und wiederöffnet wurde. In dem 1.200 Zuschauer fassenden Stadion in Berlin-Zehlendorf spielen sowohl die Herren- als auch die Damenmannschaft des Rot-Blauen BHC.

2012 holte die Männermannschaft des Berliner Hockey Clubs die Deutsche Meisterschaft und sicherte sich damit den 7. Titel im deutschen Feldhockey. Neben Hockey steht auch Lacrosse im Programm der BHC. Ein besonderer Fokus liegt dabei in der Förderung von jungen Talenten und einer Senioreninitiative im Verein. Der Berliner Hockey Club hat sich somit zu einer Top-Adresse für Spitzensport in der Hauptstadt etabliert.