50 Jahre Kennedy in Berlin

Vor 50 Jahren, am 26. Juni 1963, löste John F. Kennedy Begeisterungsstürme am Schöneberger Rathaus aus, als er verkündete „Ich bin ein Berliner". Im Jubiläumsjahr dieser geschichtsträchtigen Rede haben sich zahlreiche Berliner Institutionen zusammengeschlossen, um die Bedeutung des Präsidenten-Besuches in Erinnerung zu rufen. Im Juni gibt es ein vielfältiges Programm von moderierten Bustouren, Ausstellungen, Lesungen, Vorträgen, Filmvorführungen, Sonderführungen bis hin zu Zeitzeugengesprächen und Podiumsdiskussionen.

Weitere Informationen: berlin.de/kennedy und www.rbb-online.de/kennedy.

Ansicht:
Kino International – © Yorck Kinogruppe

Five minutes’ walking distance from Alexanderplatz. Huge hand-painted film posters hang on the sandstone façade of the postmodern building from the 60’s. Though its architecture is striking from the outside, the building’s most impressive features are found inside. With its magnificent chandeliers, retro eastern European style, red armchairs and huge glass front, the cinema’s foyer is a highlight in itself. Be it premieres or gay parties, this cinema hosts all sorts of events where glamorous VIPs mix with students, film lovers and party people.