Deutscher Evangelischer Kirchentag Berlin - Wittenberg

diverse Veranstaltungen

Deutscher Evangelischer Kirchentag Berlin - Wittenberg

Tagestipp
– © visitBerlin, Foto: Jan Frontzek

Vom 24. - 28. Mai 2017 findet in Berlin und Wittenberg sowie weiteren Städten Mitteldeutschlands der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Er steht unter der Losung „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13). Rund 140.000 Menschen werden zum Kirchentag erwartet.

500 Jahre Reformation

Der Kirchentag ist Teil der Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum. Der Höhepunkt des Kirchentages wird ein großer Festgottesdienst am 28. Mai 2017 auf den Elbwiesen vor dem Panorama Wittenbergs sein. Zu diesem Festgottesdienst sind alle Menschen herzlich eingeladen. Schon am Samstag reisen die ersten Gäste an, feiern zum Sonnenuntergang mit den Brüdern aus Taizé eine „Nacht der Lichter“ auf der Elbwiese und übernachten unter freiem Himmel. Am nächsten Morgen erleben sie singend und betend den Sonnenaufgang.
Mit Sonderzügen im 10-Minuten-Abstand ist man vom Berliner Hauptbahnhof in rund 40 Minuten in Wittenberg. Die Buchung der Fahrkarten wird ab 1. Februar 2017 möglich sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.kirchentag.de

Kirchentag in Berlin

In der Hauptstadt Berlin werden unter anderem der Zusammenhalt in Deutschland, Flucht und Migration, interreligiöser und interkultureller Dialog sowie der Blick nach vorn auf die nächsten 500 Jahre Protestantismus wichtige Themen sein. In Podien, Vorträgen und Workshops füllen bekannte und weniger bekannte Referentinnen und Referenten mit viel Publikumsbeteiligung die Inhalte mit Leben. Konzerte, Theater und viel Kultur, weitgehend von den Teilnehmenden selbst verantwortet, machen den Kirchentag – mit mehr als 2500 Einzelveranstaltungen – zu einem Festival zum Mitgestalten.

Während des Evangelischen Kirchentags vom 24. – 28. Mai 2017 ist der Eintritt in die Nationale Ausstellung „Der Luthereffekt“ kostenfrei.

10 gute Gründe für den Kirchentag

1. Eröffnung
Drei große Gottesdienste an Brandenburger Tor, Platz der Republik und Gendarmenmarkt. Eine der Predigerinnen: Antje Jackelén, Erzbischöfin aus Schweden. Im Anschluss ein Straßenfest für 300.000 Menschen mit bunten Ständen, Köstlichkeiten und Mitmachaktionen. Berlins Mitte wird leuchten!

2. Frieden
Wie wird Frieden? Was können Religionen dazu beitragen? Wie kann nachhaltige Entwicklung und Verringerung von Armut gelingen? Das wird zum Beispiel mit Melinda Gates und dem UN-Sondergesandten für Syrien Staffan de Mistura diskutiert.

3. Kinder und Jugendliche
Das passende Programm für jedes Alter. Leben wie zu Luthers Zeiten: ein Refo-Dorf im Zentrum Kinder in der Stadtmission nahe dem Hauptbahnhof. Workshops in der Gerüstkirche im Zentrum Jugend am Tempodrom.

4. Reformation International
Auf die nächsten 500 Jahre! Menschen aus aller Welt berichten von ihren Erfahrungen mit Glauben im Wandel, zum Beispiel im englischsprachigen Centre Reformation Transformation. Dabei unter anderem: die ungarische Philosophin Ágnes Heller, die amerikanische Pfarrerin Nadia Bolz-Weber und der Erzbischof von Kapstadt, Thabo Makgoba.

5. Musik
Festival-Atmosphäre erleben und mitfeiern. Mit den Wise Guys, Max Giesinger, den Berliner Symphonikern und vielen mehr
auf über 400 Konzerten.

6. Vielfalt
Zentrum Regenbogen, Zentrum älterwerden, Zentrum Gender - Fragen des Zusammenlebens werden am besten mit allen besprochen. Mit dabei: die alternative Nobelpreisträgerin Kasha Nabagesera, der Schriftsteller Andreas Weber und die Bloggerin Kübra Gümüsay.

7. Willkommen
"Wir schaffen das" - und wie? An einem Begegnungsort werden sich Ehrenamtliche, die mit geflüchteten Menschen arbeiten, austauschen und anderen zeigen: So geht Willkommenskultur.

8. Potsdam
Potsdam lockt mit mit spannenden Themen: Es geht um unsere Nachbarn in Polen und um die Folgen des Klimawandels mit dem Klimaforscher Ottmar Edenhofer und Jennifer L. Morgan von Greenpeace.

9. Gedenken
Berlin ist die Stadt der Zuflucht und der Freiheit, aber sie ist auch die Stadt der Täter nationalsozialistischer Gewaltverbrechen.
Die vielschichtigen Erinnerungen verdichten sich am Tempelhofer Flughafen, der bis heute ein Ort für Flüchtlinge ist.

10. Weltoffen
Kirchentag feiern mit allen Konfessionen und Weltreligionen, zum Beispiel beim interkulturellen Mittagsmahl und der Frage: Wie geht?s ökumenisch in die Zukunft?Zu Gast unter anderem der israelische Schriftsteller Amos Oz, der Großscheich Sheikh Ahmad al-Tayyeb und die Theologin Johanna Rahner.

Kirchentag in den Regionen

Die Festgemeinde kommt aus allen Himmelsrichtungen zusammen, vor allem aus den sechs Kirchentagen auf dem Weg, die parallel zum Berliner Kirchentag in Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben vom 25.-28. Mai 2017 stattfinden. An Christi Himmelfahrt verbindet ein zeitgleich stattfindender ökumenischer Gottesdienst in allen Städten von Kirchentag auf dem Weg diese untereinander und mit dem Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg. Vom 25. - 27. Mai feiert jede Stadt 500 Jahre Reformation mit ihrem eigenen Programm und ihren eigenen thematischen Schwerpunkten. Kirchentag auf dem Weg steht in der Tradition der regionalen Kirchentag in der DDR.
Mehr unter: https://r2017.org/kirchentage-auf-dem-weg/

Noch mehr Veranstaltungen und spannende Orte zu den Themen Glauben, Religion und Kirchen haben wir Ihnen in unserem Überblick zusammengestellt.

Zum Veranstaltungskalender Diverse Veranstaltungsorte/ miscellaneous venues vom 24.05.2017 bis 28.05.2017

Infobox

Diverse Veranstaltungsorte/ miscellaneous venues
Nach: