DFB-Pokalfinale 2016

Sport

DFB-Pokalfinale 2016

Tagestipp
– © Friedrich Busam, Olympiastadion Berlin GmbH

Jedes Jahr ertönt aufs Neue der Schlachtruf „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Eingeweihte wissen dann sofort: Es geht wieder zum Pokalfinale in die Hauptstadt! Der DFB-Pokal wird jährlich vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) veranstaltet und ist nach der Deutschen Meisterschaft der zweitwichtigste Titel im nationalen Vereinsfußball. Seit 1985 treffen sich zwei Mannschaften im Berliner Olympiastadion, um im Endspiel des DFB-Pokals gegeneinander anzutreten.


Vom Tschammerpokal zum DFB-Pokal

Erstmals trug man den damals noch nach seinem Stifter, dem Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten, benannten Tschammer-Pokal im Jahr 1935 aus. Vorbild war der bereits seit 1923 regelmäßig ausgespielte englische Pokal. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Tschammer-Pokal in „DFB-Pokal“ umbenannt.

Seit den 1960er Jahren gibt es den Pokal in seiner heutigen Form. Borussia Dortmund war die erste Mannschaft, die ihn 1964 in die Höhe recken durfte: einen zwölfeinhalb Pfund schweren und 52 Zentimeter hohen Pokal aus feuervergoldetem Sterlingsilber, Turmalinen, Bergkristallen und Nephriten, der auch heute noch das Herz der Fußballer höher schlagen lässt. In den Pokal wird jedes Jahr die Siegermannschaft eingraviert, was unter anderem dazu führte, dass das wertvolle Stück und sein Sockel ein wenig „gestreckt“ werden mussten. Derzeit reicht der Platz bis ins Jahr 2020.

Bayern München ist Rekordsieger des DFB-Pokals mit 17 Siegen, gefolgt von Werder Bremen und dem FC Schalke 04.

In diesem Jahr begegnen sich Bayern München und Borussia Dortmund im Finale.

Zum Veranstaltungskalender Olympiastadion Berlin am 21.05.2016 um 20.00

Infobox

Olympiastadion Berlin
Olympischer Platz 3
14053 Berlin CHARLOTTENBURG
Javascript ist erforderlich, um diese Karte anzuzeigen.
Nach: Olympischer Platz 3
14053 Berlin
20.00