Tour 08 - Fahrradtour durch Kreuzberg/Friedrichshain

Tour 08 - Fahrradtour durch Kreuzberg/Friedrichshain

Die Brücke zwischen Ost und West

– © G. Steffen
Oraninenstraße + Bergmannstraße – © Scholvien
Friedrichshain-Kreuzberg – © Christian Kruppa

Die Fahrradtour startet am Industriepalast Hostel & Hotel in der Warschauer Straße 43-44. Fahren Sie nach rechts in Richtung Kreuzberg. Biegen Sie rechts ab in die Mühlenstraße. Auf der gegenüberliegenden Straße befindet sich die East Side Gallery.

East Side Gallery

Die East Side Gallery in Berlin-Friedrichshain ist die längste Open-Air-Galerie der Welt. Auf 1316 Meter Länge kommentieren über 100 Künstler aus aller Welt die politischen Veränderungen der Jahre 1989/1990.
Fahren Sie auf der Mühlenstraße immer weiter – bis diese zur Straße Stralauer Platz wird. Biegen Sie links ab und fahren Sie über die Schillingbrücke. Am Ufer befindet sich das YAAM, ein cooler Beachclub am Flussufer mit Basketball- und Volleyballplätzen und einer Bar. Regelmässig gibt es Livekonzerte und Musik von DJs.

Michaelkirchplatz

Fahren Sie weiter auf dem Engeldamm bis Sie den Michaelkirchplatz vor der katholischen Sankt-Michael-Kirche erreichen. Dort biegen Sie nach links in den Legiendamm ein. Sie fahren am Engelbecken vorbei, einer kleinen Parkanlage mit einem See in der Mitte. Ein Kiesweg führt von der Wasserfläche weg. Lassen Sie diesen reizenden Ort mit dem Immergrünen Garten und dem Rosengarten ein bisschen auf sich wirken.
Folgen Sie dem Legiendamm und biegen Sie nach links in die Waldemarstraße ein. Nach einigen Metern erreichen Sie den Mariannenplatz auf der linken Seite. Biegen Sie in die Straße „Mariannenplatz“ nach links ab.

Mariannenplatz

Der Mariannenplatz ist ein großer Platz mit parkähnlichem Charakter und weitläufiger Liegewiese. Auf dem Platz steht das Künstlerhaus Bethanien – ein ehemaliges Krankenhaus, das 1971 besetzt wurde. Heute beherbergt es ein Kulturzentrum mit Galerien und Arbeitsstätten für Künstler.
Insider-Tipp: Café-Restaurant „3 Schwestern“
Im Künstlerhaus Bethanien lädt das Café-Restaurant „3 Schwestern“ zu „Fine Food and primitive Rock’n’Roll". Mit anderen Worten: Hier können Sie einkehren, um sich zu stärken.

Wrangelkiez

Biegen Sie rechts in die Wrangelstraße ein – und fahren Sie ein Stück durch den Wrangelkiez. Der Kiez war bis zur Wende ein abgelegener Teil West-Berlins. Durch den Fall der Mauer rückte das Quartier ins Zentrum Berlins und gilt heute als Ausgeh- und Szeneviertel.
Verlassen Sie die Wrangelstraße – und biegen Sie nach rechts ein in die Eisenbahnstraße.
Die mittlerweile über Berlins Stadtgrenzen hinaus bekannte Markthalle Neun ist das Parades für alle Streetfoodfans.
Überqueren Sie die Muskauer Straße und fahren Sie am Lausitzer Platz rechtsrum in die Waldemarstraße. Der Lausitzer Park lohnt einen Zwischenstopp - vor allem Freitags, wenn ein Ökomarkt zum Bummeln einlädt.
Bieten Sie an der nächsten Kreuzung nach links in die Manteuffelstraße ab – und fahren Sie weiter bis zur Oranienstraße.

Tourkarte

Die Oranienstraße gehört zu den bekanntesten Kreuzberger Straßen. Benannt nach dem niederländischen Fürstenhaus Oranien ist die Oranienstraße die wichtigste Geschäfts- und Ausgehstraße des Bezirks. Hier befinden sich zahlreiche Geschäfte, Restaurants, Bars, Kneipen und Clubs – darunter auch das legendäre SO36.

Insider-Tipp: Kaffeetrinken im Bateau Ivre
In der Oranienstraße 18 finden Sie die Bistro-Bar Bateau Ivre – direkt am Heinrichplatz. Hier können Sie sich mit Kaffee und leckeren Speisen stärken.

Kreuzberg 36

Fahren Sie weiter auf der Oranienstraße – und biegen Sie nach links ab in die Straße „Oranienplatz“. Biegen Sie an der Dresdner Straße nochmals nach links ab. Geradezu sehen Sie die Rückseite des Neuen Kreuzberger Zentrums am Kottbusser Tor.
Das Kottbusser Tor, auch „Kotti“ genannt, ist eine stark frequentierte und befahrene, platzartige Straßenkreuzung mit einer U-Bahnstation in der Mitte.

Insider-Tipp: Doyum Grillhaus

Im Doyum Grillhaus in der Admiralstraße 36-37 können Sie sich mit Döner und anderen türkischen Spezialitäten stärken.
Fahren Sie einmal um den Kreisverkehr herum – und fahren rechts in die Reichenberger Straße hinein. Folgen Sie der Straße bis Sie auf die Lausitzer Straße stoßen – und biegen Sie dort nach links ab. Nach ein paar Metern erreichen Sie die Wiener Straße. Fahren Sie nach rechts.

Wiener Straße

Die Wiener Straße ist die Verlängerung der Oranienstraße. Auf der linken Seite fahren Sie am Görlitzer Park vorbei – einem ehemaligen Bahnhof, der nun als Park genutzt wird. In der Wiener Straße liegt die fiktive Kneipe „Einfall“, in der Frank arbeitet – die Hauptfigur im Buch „Herr Lehmann“ von Sven Regener.
Fahren Sie auf der Wiener Straße bis zur Glogauer Straße vor – und biegen Sie dort links ab. Fahren Sie durch den Görlitzer Park geradeaus durch. Auf der anderen Seite des Parks stoßen Sie auf die Falckensteinstraße.

Insider-Tipp: Fenster Coffee Berlin
Third Wave Coffee Laden mit minimalistischen Design

Oberbaumbrücke

Fahren Sie immer weiter auf der Falckensteinstraße bis diese zur Oberbaumstraße wird. Diese Straße führt Sie direkt auf die Oberbaumbrücke – die Verbindung der Ortsteile Kreuzberg und Friedrichshain und Wahrzeichen des Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg.

Insider-Tipp: Tolle Fotos auf der Oberbaumbrücke

Von der Oberbaumbrücke haben Sie einen fantastischen Blick auf die Spree und die Berliner Skyline. Hier können Sie tolle Berlin-Fotos machen.
Fahren Sie über die Oberbaumbrücke auf das andere Spreeufer - und immer geradeaus in die Warschauer Straße hinein. Sie sind am Ziel.


Mit freundlicher Unterstützung durch das Industriepalast Hostel & Hotel.

AnhangGröße
Tour 08 als PDF321.89 KB