Fundbüros

Fundbüros

Verlorenes wiederfinden

– ©Thomas_Northcut

Rund ein Viertel aller in Berlin verloren gemeldeten Wertgegenstände kommen beim "Zentralen Fundbüro" wieder zum Vorschein. Das entspricht zirka 25.000 Fundstücken im Jahr – von der prall gefüllten Geldbörse bis zum sperrigen Rollstuhl.

Wem sein Hab und Gut in der Millionen-Metropole abhanden gekommen ist, profitiert in Berlin von einem sehr guten Service. Sogar per Internet lässt sich bequem vom Hotel aus nach dem verlorenen Personalausweis fahnden. Telefonisch oder persönlich können überdies Mitarbeiter von sechs Fundbüros weiterhelfen.

Grundsätzlich nehmen alle Bürgerämter, Polizeistationen sowie eigene Fundbüros der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Flughäfen und Deutschen Bahn Fundsachen entgegen. Bei der großen Zahl an Annahmestellen kann es also eine Weile dauern, bis der Gegenstand beim Zentralen Fundbüro ankommt. Deshalb: Hoffnung nicht aufgeben und paar Tage später abermals nachfragen. Das Fundbüro bewahrt alle Wertgegenstände sechs Monate lang auf.

Zentrales Fundbüro
Platz der Luftbrücke 6
12101 Berlin-Tempelhof
Telefon 030/75 60 31 01

BVG-Fundbüro
Potsdamer Str. 180/182 (Nähe Kleistpark)
10784 Berlin
BVG-Callcenter: 030/19 449

Fahrradfunde bei der Deutschen Bahn (S-/Regionalbahn):
Fundstelle Bahnhof Zoo
Telefon: 030/29 74 93 22


Tierfunde

Tiersammelstelle
(auf dem Gelände des Tierheims)
Hausvaterweg 39
13057 Berlin (Falkenberg)
Telefon 030/76 888-201 oder -203

Funde auf dem Flughafengelände:

Flughafen Tegel (Lost-and-Found-Service)
Es gibt einen kombinierten Schalter für Fundsachen, zur Gepäckaufbewahrung und zum Beauftragen von Gepäckträgern. Dieser Schalter steht im Airport Service Center in der zentralen Halle
Telefon: 030/41 01 23 15


Flughafen Schönefeld

(Fundbüro Beyer Sprach- & Airport Service)
Terminal A, Erdgeschoss
Tel. 030/34 39 75 33